Kostenloser Versand in DE, AT, LU
Bis zu 10 Jahre Garantie
60 Tage Rückgaberecht

Zero-Gravity-Position: Wie erreicht man sie und welche Vorteile bietet es?

27 September. 2022

Es ist längst kein Geheimnis mehr, dass eine gute Schlafqualität nicht unterschätzt werden darf. Es mag dich überraschen, wie sehr deine Schlafposition nicht nur deine Schlafdauer, sondern auch dein Gefühl nach dem Aufwachen beeinflussen kann. Obwohl alle gängigen Schlafpositionen Nachteile haben, gibt es eine, die so gut wie keinen hat – die Zero-Gravity-Position.


Was ist die Zero-Gravity-Position?


Das Wort stammt aus dem Englischen und heißt übersetzt Schwerelosigkeitsposition. Dabei geht es darum, den Kopf und die Knielinie leicht über das Herz zu heben und den Oberkörper und die Beine so zu positionieren, dass sie einen Winkel von etwa 120 Grad bilden.


Diese Schlafposition wurde deshalb so genannt, weil sie tatsächlich aus dem Weltraum stammt. Genau wie die ebenso sehr beliebten Memory Foam Matratzen wurde die "Zero-G"-Haltung von der NASA erfunden. Wenn sich Astronauten auf den Start vorbereiten, legen sie sich in diese neutrale Stellung zurück, um die Last auszugleichen, den sie bei den schnellen Veränderungen der Schwerkraft durchhalten müssen. Diese Position sorgt dafür, dass so wenig Druck auf die Wirbelsäule und alle anderen Körperteile ausgeübt wird wie möglich.


Die Vorteile der Zero-Gravity-Position


Es gibt bei keiner anderen Schlafposition so viele Vorteile wie bei der Zero-Gravity-Position:


  • Ein 120°-Winkel in der Hüfte bringt den Körper in die "Null-Stress-Zone"
  • Die Wirbelsäule wird entlastet und die Muskeln sind entspannt
  • Atemwege und Nasengänge werden geöffnet
  • Hochgelagerte Beine verringern die Belastung für das Herz
  • Herz und Magen befinden sich etwas unterhalb von Kopf und Knien

Wenn es um Schlaf oder Entspannung geht, bewahrt die Zero-Gravity-Position deinen Körper im Wesentlichen vor der Last seines eigenen Gewichts. Die Wirbel deiner Wirbelsäule werden nicht zusammengedrückt, deine Hüften werden von Spannungen befreit und deine angehobenen Knie nehmen den Druck vom unteren Rücken.


Diese Haltung kann sich in vielerlei Hinsicht positiv auf deine Gesundheit und dein Wohlbefinden auswirken. Außerdem ist sie so bequem, dass du auch im Bett produktiv sein kannst - und das ist unserer Meinung nach nie eine schlechte Sache.


Diese neutrale Haltung hat die Kraft, viele Teile des Körpers zu entspannen, einschließlich des Skelettsystems und der Hauptorgane. Daher kann sie deine Schlafqualität auf verschiedene Weise verbessern.


1. Reduziert das Schnarchen und verbessert die Atmung

Wenn du flach auf dem Rücken liegst, können die Weichteile im hinteren Teil deines Rachens oder überschüssiges Fett im Nacken deine Atemwege teilweise blockieren und Vibrationen verursachen, wenn die Luft versucht, durchzukommen. Hebst du deinen Kopf und Oberkörper an, wird dieses Hindernis beseitigt, sodass sich deine Atemwege wieder öffnen und du leichter atmen kannst und weniger schnarchst. Somit eignet sich diese Position auch besonders gut für diejenigen, die unter Schlafapnoe leiden.


2. Verbessert die Durchblutung

In der Zero-Gravity-Position verringert sich der Druck auf das Herz und die hochgelagerten Beine, sodass dein Körper das Blut viel effizienter und mit weniger Anstrengung zirkulieren lassen kann.


3. Verbessert die Verdauung

Die Nahrung kann leichter durch die Speiseröhre und in den Magen gelangen, wenn der Kopf in einer aufrechten Position ist. Das gilt ebenso für Menschen, die an einem sauren Reflux oder unter Sodbrennen leiden. Auch das wird dank der aufrechteren Haltung in Schach gehalten, die verhindert, dass die Magensäure in die Speiseröhre aufsteigt.


4. Verringert Schwellungen

Schwellungen treten besonders häufig in den Beinen, Knöcheln und Füßen auf, weil sich in den Blutgefäßen zu viel Flüssigkeit angesammelt hat. Indem du dich in die Zero-Gravity-Position zurücklegst, kannst du die Belastung dieser Bereiche verringern, sodass sich die Flüssigkeit gleichmäßiger im Körper verteilen kann.


5. Lindert Rückenschmerzen

In der Zero-Gravity-Position wird die Wirbelsäule in eine neutrale Position gebracht, was Verspannungen, die Rückenschmerzen verursachen, bessern kann. Der Druck wird gleichmäßig auf die einzelnen Wirbel und die Wirbelsäulenmuskulatur verteilt, wodurch Schmerzen und Beschwerden gelindert werden.


6. Verbessert Schwangerschaftssymptome

Wenn du schwanger bist oder vor Kurzem warst, kommen dir wahrscheinlich zumindest einige der oben genannten Symptome bekannt vor. Die hormonellen und physischen Veränderungen des Körpers während dieser neun Monate können einen angenehmen Schlaf zur Herausforderung machen. Und wenn du es vor der Schwangerschaft gewohnt warst, auf dem Rücken zu schlafen, kannst du diese Position in der Schwerelosigkeit in eine ändern, die für Mutter und Baby sicherer ist.


7. Mehr Komfort

Ob du E-Mails abrufst oder deine neueste Lieblingsserie ansiehst - es gibt viele Aktivitäten, die du in der Zero-Gravity-Position im Sitzen erledigen kannst. Dein Kopf wird optimal gestützt, damit dein Nacken nicht überlastet wird, während du auf einen Bildschirm, ein Telefon oder ein Buch schaust. Und du kannst die Schmerzen vermeiden, die durch stundenlanges Sitzen am Schreibtisch entstehen. Eine Win-Win-Situation!


Wie wird die Schwerelosigkeit erreicht?

Um die Schwerelosigkeit zu erreichen, musst du nur deinen Kopf und deine Beine etwas über dein Herz und deinen Bauch heben und so einen 120-Grad-Winkel in den Hüften erzeugen.


Dies ist in einem normalen Bett natürlich nicht so leicht zu erreichen. Zwar kannst du sowohl in den Rücken als auch unter die Knie einige Kissen platzieren, doch im Schlaf wirst du letztlich diese Haltung nicht beinhalten können. Daher empfehlen wir dir den verstellbaren Lattenrost S2 von FlexiSpot. Dieser lässt sich sowohl im Kopf- als auch im Fußbereich so verstellen, dass du die ideale Zero-Gravity-Position einnehmen kannst. Und das die ganze Nacht über. Oder solltest du während der Nacht doch in eine flachere Position wechseln wollen, drückst du einfach einen Knopf und wachst somit nicht vollkommen auf.


Ist das nicht so dein Ding, du möchtest aber einige dieser Vorteile genießen können, kannst du dich auch für den elektrisch verstellbaren Lattenrost EB01 von FlexiSpot entscheiden, welcher sich im Kopfbereich auf Knopfdruck verstellen lässt. Auch damit kannst du deinen Körper entlasten und zum Beispiel Schnarchen und Schlafapnoe vorbeugen. Und nicht zu vergessen die bequeme Position beim Lesen oder Fernsehen im Bett.