KOSTENLOSER VERSAND IN DE, ATBIS ZU 10 JAHRE GARANTIE 60 TAGE RÜCKGABERECHT
Zurück
Überzeugen Sie mit einem Liebesbrief in Handschrift
16. Aug. 2021
1205 views

In unserer heutigen digitalen Welt ist der ultimative Ausdruck von Romantik eine mobile Nachricht mit einem Smiley, welcher Herzchenaugen hat oder ein paar kurze, abgekürzte Worte. In der Nachrichtenflut gehen persönliche, wohl bedachte Worte an den Menschen, den wir lieben viel zu schnell unter oder wir nehmen uns erst gar nicht die Zeit, wirklich darüber nachzudenken, was wir mitteilen wollen.


Denken Sie nach, wann haben Sie zum letzten Mal einen Brief in Handschrift verfasst? Haben Sie zumindest eine Karte mit einer persönlichen Notiz an jemanden versendet, der Ihnen am Herzen liegt? Sie sind bei weitem nicht alleine, wenn Sie beides verneinen. Handschriftliche Karten und Briefe und ganz besonders handschriftliche Liebesbriefe scheinen heute vollkommen aus der Mode zu sein. 


Doch genau das macht sie so besonders und wenn Sie sich nun die Zeit nehmen, um Ihrem Schatz einen handverfassten Liebesbrief zu schreiben, werden Sie ganz sicher damit punkten. Dazu muss es keinen besonderen Anlass geben, denn wenn Sie es einfach so tun, aus der Laune heraus, ohne dass es einen speziellen Grund dafür gibt, zählt er doppelt so viel. Was kann also schiefgehen? 


Nun, werden Sie sagen, erstens haben Sie eine Sauklaue, die niemand lesen kann und zweitens wissen Sie nicht, was Sie schreiben sollen. Laut einer Partnervermittlung in Deutschland haben 40 Prozent der Deutschen noch nie einen Liebesbrief verfasst. 


Doch stellen Sie sich vor, wie Sie reagieren würden, wenn Sie in Ihrem Briefkasten, welcher üblicherweise nur noch ein paar Rechnungen und etwas Werbung beinhaltet, einen schönen, schweren Briefumschlag finden, auf dem Ihr Name und Ihre Adresse handschriftlich geschrieben wurde. Was für eine angenehme Überraschung!


Ein von Hand verfasster Liebesbrief hat nicht die gleiche Wirkung wie eine E-Mail, eine SMS oder ein auf dem Computer geschriebener Brief, den Sie dann auf kaltem, weißem Papier in Schwarz ausdrucken. Das Gesamtbild bei einem handschriftlichen Liebesbrief macht das Erlebnis so unvergesslich. Wetten, dass Ihr Partner den Brief wie seinen Augapfel hüten wird? Dabei geht es auch nicht nur um den Brief selbst, sondern die Freunde, wenn man ihn entdeckt und das Wissen, dass jemand nicht nur an Sie gedacht hat, sondern auch weder Kosten noch Mühen gescheut hat, um Ihnen eine spezielle Nachricht zukommen zu lassen.


Bemühen Sie sich beim Schreiben ein wenig, damit Ihr/e Liebste/r ihn auch lesen kann. Sie müssen kein Schriftsteller sein, damit die Botschaft gut ankommt. Wir helfen Ihnen ein wenig mit dem allgemeinen Aufbau und ein paar hilfreichen Tipps.


Die Struktur eines Liebesbriefes


Vermeiden Sie es, im Internet nach Vorlagen zu suchen oder berühmte Briefe zu kopieren. Ihr Partner wird sehr schnell merken, ob Sie ihn selbst geschrieben haben oder nicht. All die freudige Überraschung ist dahin, wenn Sie nicht Sie selbst sind. Wovor haben Sie Angst? Schließlich liebt Sie Ihr Partner und dies beinhaltet sicherlich auch, dass Sie nicht Goethe sind. 


Bringen Sie also Ihre Persönlichkeit mit ein, bleiben sie authentisch. Es muss kein Gedicht oder Poesie sein, wenn Sie dafür kein Talent haben. Wenn Sie eher der klare und schmucklose Mensch sind, können auch deutliche Worte, welche die Dinge so sagen, wie sie sind, sehr charmant sein. 


Beginnen Sie mit einer sehr persönlichen, herzlichen Anrede und schreiben Sie dann den Grund, warum Sie sich für diesen besonderen Weg der Liebesbezeugung entschieden haben. Gibt es keinen, umso besser, dann schreiben Sie genau das:  einfach so, weil Sie Ihren Partner lieben. Die Einleitung sollte immer in der Vergangenheitsform verfasst werden. 


Daraufhin kommt der schwierigste Teil, der eigentliche Inhalt. Dieser wird immer in der Gegenwartsform verfasst. Fällt Ihnen nicht viel ein, denken Sie darüber nach, was Sie an Ihrem Schatz lieben. Was verbindet Sie und was bedeutet Ihre Partnerschaft für Sie? Schreiben Sie genau dies nieder. 


Der Ausklang des Liebesbriefes wird dann in der Zukunftsform geschrieben. Hier können Sie eine Aktion einbinden, wie eine Einladung zu einem romantischen Kerzenlicht-Dinner oder ein Wochenende ohne die Kinder. 


Es geht in dem Brief nicht darum wie viel Sie schreiben, sondern um den Inhalt. Was sagen Sie damit aus, was möchten Sie Ihrem Partner mitteilen? Doch zu kurz sollte er selbstverständlich auch nicht sein. Grundsätzlich ist eine gut strukturierte DIN-A4-Seite vollkommen ausreichend. 


Was Sie vermeiden sollten


Vermeiden Sie, zu viel zu schwafeln, sich ständig zu wiederholen oder vom Thema abzuschweifen. Es geht in dem Brief nur um eines: Ihren Partner und Ihre Liebe zu ihm. Wenn Sie zu sehr ausschweifen, laufen Sie Gefahr, in Diskussionen verwickelt zu werden und die gute Intention geht nach hinten los. Ein Liebesbrief muss immer positiv sein und Freude verbreiten.


Wenn Sie nun im Internet oder bei berühmten Poeten stöbern, um sich Inspiration zu holen, sollten Sie dies ganz schnell wieder vergessen. Erstens wird Ihr Partner bemerken, dass es sich nicht um Ihre eigenen, ganz persönlichen Worte handelt, wenn Sie plötzlich Wörter verwenden, die er noch nie von Ihnen gehört hat. Und zweitens waren die Liebesbriefe in den vergangenen Jahrhunderten eher von der Tragik einer unerfüllten oder problematischen Liebe gefüllt. Machen Sie kein Drama aus Ihrer Liebe, dies kommt heute gar nicht gut an!


Schreiben Sie Ihren Brief nicht einfach auf ein billiges weißes Papier aus dem Drucker, sondern machen Sie sich die Mühe und gehen Sie in ein Schreibwarengeschäft und kaufen Sie ein schönes, schweres Briefpapier. Wenn Sie das Ganze wirklich perfektionieren möchten, schreiben Sie den Liebesbrief mit einem Füllfederhalter und echter Tinte und versiegeln Sie ihn zum Schluss in einen hübschen, wattierten Umschlag. 


Es ist verständlich, dass Sie es kaum erwarten können, die Reaktion Ihres Partners zu sehen oder zu hören, doch um den Überraschungseffekt zu perfektionieren, sollten Sie den Brief nicht persönlich übergeben oder eigenhändig in den Briefkasten einwerfen. Selbst wenn Sie zusammenwohnen, versenden Sie Ihren Liebesbrief mit der Post. Vergessen Sie nicht, eine schöne Sondermarke aufzukleben.


All diese Aspekte, an die Sie denken, wenn Sie einen handschriftlichen Liebesbrief an Ihren Schatz versenden, macht diese Aktion so besonders. Sie haben die Zeit und Mühen auf sich genommen, um der Liebe Ihres Lebens eine Freude zu bereiten. Dies wird ganz sicher gut ankommen!


Lesen Sie mehr über das Thema ergonomische Büromöbel, gesundes Arbeiten und hilfreiche Tipps rund um das Arbeiten zu Hause in unserem FlexiSpot-Blog


Diese könnte Dich auch interessieren