Kostenloser Versand in DE, AT, LU
8% Rabatt auf alle Produkte mit Rabattcode: SB24
60 Tage Rückgaberecht

Gründe, warum du einen besseren Bürostuhl brauchst

20 Oktober. 2022

Eine Umfrage der BKK hat ergeben, dass fast die Hälfte aller Büroangestellten in Deutschland während ihrer Arbeitszeit unter arbeitsbedingten Beschwerden leiden. Ein Viertel davon leidet unter chronischen Rückenschmerzen. Eine Studie der Swisslife hat sogar ergeben, dass acht von zehn Angestellten „Rücken haben“.


Dabei lässt sich dieses Problem ganz einfach lösen, indem du einen ergonomischen Bürostuhl verwendest. Daran sollten vor allem auch die Arbeitgeber interessiert sein, denn schmerzfrei während der Arbeit zu sein bedeutet mehr Produktivität und weniger Fehlzeiten. Daher ist es an der Zeit, dass du deinen Bürostuhl genauer unter die Lupe nimmst und ihn austauschst, wenn er die notwendigen Voraussetzungen nicht erfüllt.

Was ist ein ergonomischer Stuhl?

Bei der Ergonomie am Arbeitsplatz geht es darum, den Arbeitsplatz auf den Arbeitnehmer zuzuschneiden und nicht umgekehrt. Das Ziel ist es, arbeitsbedingte Beschwerden und Verletzungsrisiken zu vermeiden. Ein guter ergonomischer Stuhl ist zum Beispiel ein Stuhl, der so konzipiert ist, dass er deinen Körper bestmöglich unterstützt und dabei Haltung, Komfort, Halt und Gesundheit berücksichtigt.

Warum ist ein ergonomischer Stuhl wichtig?

Als Büroangestellter bist du vielleicht gezwungen, den ganzen Tag auf deinem Bürostuhl zu sitzen, solltest du nicht die Möglichkeit haben, mit einem Sitz-Steh-Schreibtisch arbeiten zu können. Wenn du auf dem falschen Bürostuhl sitzt, kann das zu großen gesundheitlichen Problemen führen. Vermeide dies , indem du in einen ergonomischen Stuhl investierst. Ein guter Bürostuhl kann wahre Wunder für deinen Rücken bewirken. Er verbessert deine Haltung, reduziert unnötige Rückenschmerzen und verringert den Druck auf die Hüfte.

Die Bedeutung eines guten Bürostuhls für Produktivität und Gesundheit

1. Bessere Körperhaltung

Das ist eine der Schwachstellen, die der ergonomische Stuhl für die Rückenhaltung korrigiert. Mit seinem durchgehenden Design und der natürlichen Haltungsunterstützung kannst du sicher sein, dass der Stuhl dir helfen wird, deine Haltung zu verbessern. Dank der verstellbaren Funktion kannst du sogar die Kontrolle über die verschiedenen Längen haben und sie nach deinen Wünschen anpassen.

2. Weniger Schmerzen


Rücken- und Nackenschmerzen sind häufige Probleme, mit denen Büroangestellte jeden Tag konfrontiert werden. Mit einem modernen ergonomischen Stuhl kannst du dich besser entspannen, was zu weniger Beschwerden im Körper führt.

3. Entlastung der Hüfte


Ein guter ergonomischer Stuhl bietet eine ausreichende Sitztiefe, um das Gewicht deiner Hüften zu stützen, und hilft so, den Druck auf die Hüften zu verringern.


Ein ergonomischer Stuhl hat nicht nur Auswirkungen auf deine Gesundheit. Er hat auch einen enormen Einfluss auf deine Arbeitsproduktivität. Wer auf einem guten Bürostuhl wie den BS11 oder BS11Pro von FlexiSpot sitzt, kann sich besser konzentrieren, weil er nicht durch Unannehmlichkeiten abgelenkt wird.




Du musst jedoch regelmäßig Pausen einlegen. Untersuchungen haben ergeben, dass zufriedenere Mitarbeiter tatsächlich produktiver sind und zu einem gesünderen und positiveren Arbeitsumfeld beitragen.

Worauf sollte man bei einem guten Bürostuhl achten?


Jetzt kennst du die wichtigsten Gründe, warum du einen ergonomischen Bürostuhl brauchst. Nun fragst du dich sicher, worauf du beim Kauf achten musst. Wenn du die falsche Entscheidung triffst, kannst du dennoch unter Gesundheitsproblemen leiden, z. B. unter Rückenschmerzen, mehr Fehltagen, Ineffizienz und steigenden Arztrechnungen.




Hier findest du eine Liste von Merkmalen, auf die du beim Kauf eines guten Bürostuhls achten solltest. Im Folgenden findest du ein paar Techniken, mit denen du herausfinden kannst, ob ein Stuhl gut für dich ist. All diese Funktionen und noch viel mehr findest du übrigens in unserem mit dem iF-Design-Award ausgezeichneten ergonomischen Bürostuhl BS13.

1. Sitzbreite und -tiefe


Die Sitzbreite und -tiefe ist ein Merkmal eines Bürostuhls, das für deinen Komfort entscheidend ist. Achte auf diese Faktoren, wenn du dich für ein Upgrade deines Stuhls entscheidest. Ein ergonomischer Stuhl ist verstellbar, um sich an unterschiedliche Körpergewichte, Staturen und Formen anzupassen. Er muss breit und tief genug sein, um deinen Körpertyp zu unterstützen. Die normale Breite eines Bürostuhls liegt zwischen 17 und 20 cm. Die Sitztiefe sollte auch so groß sein, dass du mit dem Rücken an der Rückenlehne sitzen kannst. Zwischen deinen Kniekehlen und der Sitzfläche des Stuhls sollten 2 bis 4 cm Platz sein.

2. Lendenwirbelstütze


Auch die richtige Lendenwirbelstütze ist bei der Auswahl eines guten Bürostuhls wichtig. Dadurch wird dein unterer Rücken gestützt. Gute Bürostühle sollten über eine Lendenwirbelstütze verfügen, damit du die perfekte Passform und Unterstützung für die Innenwölbung deines unteren Rückens erhältst. So kannst du stundenlang eine gute Körperhaltung beibehalten.



3. Stuhlmaterial


Achte darauf, dass das Material der Rückenlehne und der Sitzfläche deines Stuhles atmungsaktiv und dick genug ist, damit du auch über längere Zeit sitzen kannst. Du solltest das Material wählen, das für dich am bequemsten ist. Unser Modell BS7 zeichnet sich nicht nur durch die ergonomischen Funktionen aus, sondern vor allem durch das innovative Bezugsmaterial.

4. Verstellmöglichkeiten


Der ergonomische Stuhl, den du kaufen möchtest, sollte vollständig verstellbar sein. Verstellbarkeit ist wichtig, weil sie dir mehr Kontrolle gibt und die Anpassung an deine speziellen Bedürfnisse ermöglicht. Einige wichtige Punkte, auf die du achten solltest, sind folgende


  • Die Sitzneigung ist einstellbar
  • Die Lendenwirbelstütze kann eingestellt werden
  • Die Kopfstütze kann verstellt werden
  • Die Höhe kann verstellt werden

Eine Kopfstütze ist nicht immer notwendig, doch wenn du unter Nackenschmerzen leidest, empfehlen wir dir den BS2 von FlexiSpot, welcher über eine verstellbare Kopfstütze verfügt. Damit stellst du sicher, dass du deinen Kopf in der richtigen Position hältst und den Nacken somit entlastest.



Was sind die Vor- und Nachteile eines guten Stuhls?

Vorteile

Ein ergonomischer Bürostuhl bietet seinem Nutzer Komfort. Das liegt daran, dass er verstellbar ist und an jeden Einzelnen angepasst werden kann. Nachfolgend findest du die Vorteile eines guten Stuhls:


  • Fördert die richtige Körperhaltung
  • Verbessert den Komfort
  • Verringert Nacken-/Rücken-/Hüftbeschwerden
  • Verringert die Wahrscheinlichkeit von Nackenproblemen
  • Verringert die Anzahl der Ablenkungen am Arbeitsplatz
  • Erhöhte Unterstützung hilft, die Aufmerksamkeit bei der Arbeit zu verbessern

Nachteile

Selbst auf einem ergonomischen Stuhl wirst du beim langen Sitzen auf die folgenden Probleme stoßen:


  • Behinderung der Durchblutung
  • Verkrampfung
  • Taubheit, Steifheit und Schmerzen

Dem kannst du entgegenwirken, indem du einen höhenverstellbaren Schreibtisch verwendest und damit regelmäßig vom Sitzen zum Stehen wechselst. Damit werden dein Rücken und der Nacken entlastet und die Durchblutung gefördert.