KOSTENLOSER VERSAND IN DE, ATBIS ZU 10 JAHRE GARANTIE 60 TAGE RÜCKGABERECHT
Zurück
Gesunde Nahrungsmittel vom Discounter für die Mittagspause
18. Aug. 2021
1785 views

Gesunde Ernährung muss heute nicht mehr viel kosten. Inzwischen haben Aldi, Lidl und andere Billigmärkte ein großes Bioangebot in den Regalen. Damit müssen Sie keinen Kredit mehr aufnehmen, um auf Ihre Ernährung zu achten.

Neben der optimalen ergonomischen Büroausstattung sind ebenso regelmäßige Bewegung und eine ausgeglichene Ernährung wichtig für das allgemeine Wohlbefinden. Doch auch Vegetarier und Veganer müssen keine Bank mehr ausrauben oder lediglich Salat und Gemüse zu sich nehmen. 


Wir haben Ihnen einige Beispiele für eine gesunde Mittagspause und Snacks für zwischendurch im Büro zusammengestellt, welche nicht Ihren Geldbeutel sprengen. 


1. Vegetarische und vegane Lebensmittel vom Discounter


Auch die Billigsupermärkte haben Veganer und Vegetarier als Zielgruppe für sich entdeckt. Neben einem recht umfangreichen Standard-Angebot gibt es in regelmäßigen Abständen Sonderaktionen, bei denen neue Produkte für die fleischlose oder tierproduktlose Ernährung vorgestellt werden. Angefangen bei Bio-Wurstersatz über Bio-Milch aus Mandel oder Kokos bis hin zu wirklich guten pflanzlichen Aufstrichen, Dips und pflanzlichen Schnitzeln. 


Was es inzwischen immer beim Discounter zu kaufen gibt, ist eine recht umfangreiche Auswahl an Bio- und / oder lokalem Gemüse und Obst. In der Tiefkühltruhe lassen sich ebenso einige vegane oder vegetarische Leckereien finden: der sehr viel billigere tiefgefrorene Spinat im Gegensatz zu frischem, Obstsorten, Gemüsesorten oder Backwaren. 


2. Gesunde Abwechslung


Wie wäre es mal mit Haferflocken zum Frühstück statt Cornflakes? Kokosfett statt Butter zum Kochen? Süßkartoffeln statt herkömmlichen Kartoffeln? Auch Vollkornnudeln, Quinoa, Chia-Samen, Kichererbsen, Linsen und Couscous gibt es inzwischen als Standard bei fast jedem Discounter. 


Bei den bereits erwähnten Sonderaktionen werden oft alternative Nudeln angeboten wie Quinoa-Pasta oder Linsen-Nudeln. Warum immer das Gleiche essen und zudem sind diese Varianten obendrein noch viel gesünder. 


Für die Mittagspause im Büro können Sie abends vorkochen und eine Portion mit in die Arbeit nehmen. Wetten, dass Sie für erstaunte und vielleicht sogar neidische Blicke sorgen?


Wenn Sie morgens nicht frühstücken, sich jedoch in der Arbeit ein Müsli zubereiten, können Sie statt ein hoch zuckerhaltiges Fertigmüsli ein selbst zusammengestelltes Frühstück verwenden. Mischen Sie die Zutaten zu Hause in einer Box vor und genießen Sie es in der Arbeit. Discounter wie Lidl und Aldi bieten eine Bio-Salatkörnermischung an, welche sich ebenso hervorragend in einem Müsli macht. Zusammen mit Chia-Samen und Haferflocken, ein paar Bio-Rosinen haben Sie ein sehr gesundes Müsli. Wenn Sie ein wenig Süße dafür brauchen, finden Sie in der Frühstücksabteilung Bio-Agavensaft als alternatives Süßungsmittel. 


Nüsse sind nicht nur gespickt mit gesunden Fetten und Ölen, sondern sie sind ein wahres Superfood für unser Gehirn. Wenn Sie im Büro zwischendurch snacken möchten, greifen Sie lieber zu Cashew- oder Erdnüssen oder auch Mandeln oder Macadamia. Kaufen Sie jedoch nur die Nüsse, welche nicht mit einer Panade oder Ähnlichem umgeben sind, da diese oft viel Zucker und Fett enthält. 


3. Gesundes Protein vom Discounter


Wenn Sie abends oder am Wochenende für die Mittagspause im Büro vorkochen, muss es nicht immer Pasta oder Reis sein. Doch Fleisch und gerade Bio-Fleisch ist sehr teuer. Wie wäre es mit Thunfisch aus der Dose, Kidneybohnen, Kichererbsen im Glas oder Hüttenkäse als Proteinquelle?


Auch Fisch, welchen Sie beim Discounter nicht selten im Tiefkühler bereits filetiert bekommen, darf in einer proteinreichen Ernährung nicht fehlen. Der Alaska-Seelachs von Aldi, welcher bereits in einer Kräutermarinade eingefroren wurde, hat laut Herstellerangaben lediglich 0,6 g Fett pro 100 g. Selbst geräucherten Lachs aus Norwegen finden Sie im Discounter-Kühlregal. Ideal für ein Avocado-Lachs-Sandwich. 


Achten Sie auf Sonderangebote und -aktionen und prüfe stets das Regal mit den Produkten, die annähernd das Mindesthaltbarkeitsdatum erreicht haben. Nicht selten lässt sich dort fast die Hälfte einsparen. 


4. Snacks fürs Büro vom Discounter


Wie bereits erwähnt, gibt es inzwischen bei jedem Discounter eine breite Auswahl an Nüssen, welche im Vergleich zu „normalen“ Supermärkten sehr viel günstiger sind. Ein gesunder Snack mit so gut wie keine Kalorien fürs Büro sind Reiswaffeln. Haben Sie Heißhunger auf Schokolade, gibt es diese auch mit Vollmilch-, Zartbitter- und Joghurtüberzug. 


Halten Sie sich fern von Trockenfrüchten und gemischten Nüssen mit getrockneten Früchten. Die Früchte enthalten sehr viel Zucker. Auch Fertigsalate wie Kartoffelsalat, Krautsalat, Coleslaw, Fleischsalate und selbst fertige Quinoa- und Couscous-Salate sollten Sie nicht kaufen, da diese nicht selten viel Zucker und versteckte Fette enthalten. Lesen Sie im Zweifel die Angaben auf der Verpackung. 


5. Getränke 


Besonders wichtig ist die richtige Wahl der Getränke im Büro. Die meisten neigen dazu, viel zu viel Kaffee zu trinken, was Sie nicht nur dehydriert, sondern auch schlechter schlafen lässt. Oder Sie vergessen im Büroalltag genug Flüssigkeit zu sich zu nehmen, was zu Kopfschmerzen führen kann.


Säfte, Joghurt Drinks und Smoothies, die Sie bereits fertig im Kühlregal des Discounters kaufen können, haben meist einen sehr hohen Zuckeranteil. Auf Dauer ist die Wahl von hochwertigen Säften zudem auch nicht billig.


Kaufen Sie sich stattdessen eine Karaffe, in der Sie entweder Leitungswasser zur Hand haben oder Sie machen sich einen gesunden Ingwertee, welcher Ihr Immunsystem stärkt. Kochen Sie hierzu Wasser, geben Sie ein paar Schreiben geschälten Ingwer hinzu, Zitrone und für etwas Süße eignet sich Agavendicksaft. Genießen Sie ihn warm oder kalt.


Discountgeschäfte haben inzwischen zudem eine sehr große Auswahl an Bio-Tees, welche Sie tagsüber bei der Arbeit trinken können. Grüner Tee ist beim Discounter bereits ab einem Euro zu erhalten. Damit schonen Sie Ihren Geldbeutel und regen ihren Stoffwechsel an. 


Für diejenigen, die es lieber exotisch oder fruchtig mögen, gibt es eine große Auswahl an verschiedenen Frucht-Tees. Süßen Sie diese mit Honig oder Agavendicksaft.



Stehen Sie nach dem Essen und bei Pausen auf und bewegen Sie sich. Laufen Sie lieber zu einem Kollegen, als ihm eine E-Mail zu schreiben. Idealerweise arbeiten Sie an einem höhenverstellbaren Schreibtisch, welcher sich zu einem Stehpult umwandeln lässt. Damit verbrennen Sie während der Arbeit mehr Kalorien als im Sitzen und sorgen zudem für eine besser Durchblutung und Sauerstoffzufuhr für den Körper. Sehen Sie sich das umfangreiche Angebot an höhenverstellbaren Schreibtischen und anderen ergonomischen Büromöbeln von FlexiSpot hier an. 


Diese könnte Dich auch interessieren