Kostenloser Versand in DE, AT, LU
Bis zu 10 Jahre Garantie
60 Tage Rückgaberecht

Einfache Wege, um dein Selbstvertrauen im Vorstellungsgespräch zu verbessern

23 September. 2022

Einen Personalverantwortlichen in einem Vorstellungsgespräch von deiner Kompetenz zu überzeugen, hängt stark von deinem Selbstbewusstsein ab. Nachdem du die Aufmerksamkeit des Einstellungsteams mit einem überzeugenden Anschreiben und Lebenslauf auf dich gezogen hast, ist das Vorstellungsgespräch deine Chance, den Vertrag abzuschließen.


Egal, ob du per Video oder von Angesicht zu Angesicht vorstellig wirst, der Druck, den richtigen ersten Eindruck zu machen, kann sich leider oft überwältigend anfühlen. Es ist leicht, sich von Angst und Nervosität überwältigen zu lassen, vor allem, wenn du dich nicht als von Natur aus selbstbewusst betrachtest.


Die gute Nachricht? Während deines Vorstellungsgesprächs gibt es Möglichkeiten, deine Fähigkeiten und die richtige Einstellung zu demonstrieren.


Hier sind einige einfache Möglichkeiten, um dich auf den richtigen Weg zu bringen.

1. Bereite dich gründlich vor


Selbstvertrauen entsteht, wenn du weißt, dass du die Antworten auf jede Frage deines Gesprächspartners hast - und zwar bereits vorbereitet. Je mehr du dich auf alle möglichen Ergebnisse vorbereitest, desto wohler wirst du dich fühlen, wenn du zum Vorstellungsgespräch gehst.


Beginne damit, dich über das Unternehmen, bei dem du ein Vorstellungsgespräch führen wirst, und sogar über den Personalchef zu informieren. Das erleichtert die Beantwortung von Fragen wie "Warum wollen Sie in unserem Unternehmen arbeiten?" oder "Wie passen Ihre Werte zu den Werten unseres Unternehmens?"


Je nach Vorstellungsgespräch kannst du vielleicht sogar ein paar Notizen mitnehmen. Bei einem Videointerview kannst du dir während des Gesprächs wichtige Informationen über das Unternehmen auf den Bildschirm holen; denke daran, deine Aufmerksamkeit nicht zu oft von deinem Gesprächspartner abzulenken.

2. Stelle dich auf die richtige Einstellung ein


Ein Teil der Vorbereitung auf ein bevorstehendes Vorstellungsgespräch sollte darin bestehen, dich in die richtige Stimmung zu bringen. Wenn du dir erlaubst, ständig zu denken: "Ich werde versagen", wirst du eher Fehler machen und dein Selbstvertrauen verlieren. Gehe stattdessen mit der Vorstellung von Erfolg in das Gespräch.


Stell dir vor, wie es wäre, die Stelle zu bekommen, und frage dich, wie du in den ersten Wochen beweisen willst, dass du diese Chance verdient hast. Das wird dir helfen, die Vision zu vermitteln, die du für deine Zukunft im Unternehmen hast:


  • Erinnere dich daran, warum du ein so guter Kandidat bist.
  • Was für Qualifikationen hast du?
  • Was hast du in der Vergangenheit erreicht?

Eine Liste mit den wichtigen Dingen, die du in ähnlichen Unternehmen erreicht hast, ist oft hilfreich, wenn du deine Kompetenzen unter Beweis stellen musst. Wenn sich negative Gedanken in deinen Kopf schleichen, verdränge sie mit positiven Worten. Lass nicht zu, dass Selbstzweifel dir den Wind aus den Segeln nehmen.



3. Lerne einige Entspannungstechniken


Wenn du weißt, dass du zu den Menschen gehörst, die oft ängstlich sind, kann es hilfreich sein, einige Bewältigungsmechanismen zu erlernen. Die Atmung ist eines der wertvollsten Werkzeuge, die du zur Stressbewältigung einsetzen kannst.


Bevor du zum Vorstellungsgespräch gehst, nimm dir einen Moment Zeit, um tief zu atmen. Tiefes Atmen beruhigt das Nervensystem, verlangsamt deinen Herzschlag und hilft dir, rationaler über alles nachzudenken, was dich ängstlich machen könnte.


Wenn du nervös bist, kann es auch hilfreich sein, eine Sekunde zu atmen, bevor du eine Frage beantwortest. Es zeigt deinem Gesprächspartner, dass du dir die Zeit nimmst, über jede Frage nachzudenken, bevor du dich in eine vorbereitete Antwort stürzt.


Wenn du vor einem Vorstellungsgespräch besonders nervös bist, solltest du dir vor dem Gespräch etwas Zeit nehmen, um zu meditieren oder Sport zu treiben. Beides hilft, Stress abzubauen und dich in eine bessere Stimmung zu versetzen.

4. Dress for Success


Auch wenn wir alle versuchen, ein Buch nicht nach seinem Umschlag zu beurteilen, fällen wir Menschen natürlich sofort ein Urteil über das, was wir sehen. Etwa 33 % der Personalverantwortlichen wissen innerhalb von 90 Sekunden nach einem Vorstellungsgespräch, ob sie jemanden einstellen werden. Die richtige Kleidung kann dir oft einen Vorteil verschaffen.


Sich gut zu kleiden und auf ein gepflegtes Äußeres zu achten, verbessert nicht nur den Eindruck, den du bei deinem Personalverantwortlichen hinterlässt, sondern wirkt auch Wunder für dein Selbstbewusstsein. Wir alle fühlen uns besser, wenn wir wissen, dass wir gut aussehen. Wenn du dich gepflegt und schick fühlst, ist dein Selbstwertgefühl natürlich viel höher.


Egal, ob du persönlich an einem Vorstellungsgespräch teilnimmst oder eine Videokonferenz nutzt, achte darauf, dass du gut gekleidet bist. Wenn du dir nicht sicher bist, wie du dich kleiden sollst, kannst du dir die Bilder auf der "Über uns"-Seite eines Unternehmens ansehen, um zu sehen, wie sich die Leute normalerweise kleiden.


Vergiss nicht, bei einem Vorstellungsgespräch per Video die Qualität des Videostreams zu überprüfen, bevor du in die Besprechung gehst, um sicherzustellen, dass er sauber, klar und gut beleuchtet ist.

5. Achte auf deine Körpersprache


Selbstvertrauen zeigt sich nicht nur in dem, was wir sagen. Wenn du auf deinen Personalverantwortlichen einen positiven Eindruck machen willst, musst du dich richtig verhalten. Setze dich aufrecht hin und achte auf eine offene, lockere Körperhaltung. Verschränke nicht deine Arme oder Beine, denn das kann dich reserviert wirken lassen.


Stelle nach Möglichkeit Augenkontakt her, um zu zeigen, dass du dem Gesprächspartner deine volle Aufmerksamkeit schenkst. Das bedeutet, dass du bei einem Videogespräch in die Kamera schaust und nicht auf deinen Bildschirm oder Schreibtisch. Gleichzeitig solltest du regelmäßig lächeln, um zu zeigen, dass du freundlich und offen bist.


Eine weitere Möglichkeit, um sicherzustellen, dass du mit deiner Körpersprache die richtige Botschaft aussendest, ist es, nicht herumzuzappeln. Fummele nicht an den Papieren auf deinem Schreibtisch herum oder tippe auf deiner Tastatur herum. Zappeln lässt dich in den Augen deines Gesprächspartners nervös oder gelangweilt aussehen.


Denke daran, dass ein Vorstellungsgespräch eine beängstigende Aussicht sein kann, aber es ist ein wichtiger Teil deiner Bewerbung.



Wir wünschen dir viel Glück und Erfolg!