KOSTENLOSER VERSAND IN DE, ATBIS ZU 10 JAHRE GARANTIE 60 TAGE RÜCKGABERECHT
Zurück
Die 9 besten natürlichen Energie-Booster
28. Jan. 2022
406 views

Jeder kennt es, das berühmte Nachmittagstief. Während man morgens und vor der Mittagspause meist gerade so vor Energie strotzt, werden in der zweiten Tageshälfte die Augenlider immer schwerer, auch die fünfte Tasse Kaffee scheint nicht mehr zu helfen und die Konzentration ist dahin.   

 

Dies ist vollkommen normal, denn im Grunde können wir uns lediglich drei bis maximal vier Stunden pro Tag wirklich gut auf unsere Aufgaben konzentrieren. Den ganzen Tag zu sitzen und mittags ein fettes Schnitzel zu essen, helfen zudem auch nicht gerade weiter. Besonders kontraproduktiv ist dann der viele Kaffee am Nachmittag, denn es benötigt mindestens sechs Stunden, bis das Koffein im Körper abgebaut wurde – was dazu führt, dass man nur schlecht einschlafen kann.  

 

Daher greifen viele am Nachmittag zu sogenannten energiesteigernden Produkten wie Energydrinks. Zwar können diese kurzfristig tatsächlich helfen, doch der Abfall deiner Energie ist danach umso schlimmer. Der beste Weg ist, das Energieniveau den ganzen Tag über zu verbessern, sich an natürliche Methoden zur Steuerung des Stoffwechsels und Insulinspiegels zu halten. Nachfolgend findest du natürliche Möglichkeiten, wie du dein Energielevel steigern kannst und dich somit stets frisch und munter fühlst. 

 

1. Sorge für ausreichend Schlaf

Schlaf spielt eine absolut entscheidende Rolle in fast jedem Aspekt unserer Gesundheit, einschließlich der Regulierung unseres Energieniveaus im Laufe des Tages. Die Menge an Schlaf, die man braucht, um sich erholt zu fühlen, ist von Person zu Person unterschiedlich. Die Forschung hat jedoch gezeigt, dass man mindestens sieben Stunden pro Nacht anzustreben sollte, um sicherzustellen, dass man sich den ganzen Tag über ausgeruht fühlt. Die Schlafqualität kann verbessert werden, indem man eine regelmäßige Nachtroutine erstellt, das Blaulicht von Bildschirmen vermeidet, bevor man zu Bett geht, eine ideale Raumtemperatur von 16-18 Grad einstellt und sich noch vor dem Schlafengehen entspannt. 

 

2. Frühstücke ausreichend

Die Energie, die wir direkt nach dem Aufwachen verbrauchen, hat einen großen Einfluss darauf, wie unser Energielevel den ganzen Tag über aufrechterhalten wird. Während Lebensmittel wie Müsli als Frühstücksnahrung vermarktet werden, sind sie meistens vollgepackt mit künstlich zugesetztem Zucker, der einen schnellen Energieschub liefert, aber schnell wieder zur Neige geht und später am Tag einen Absturz des Energielevels verursacht. Das beste Frühstück zur Aufrechterhaltung einer konstanten Energie ist eines, welches die Kalorien nur langsam freisetzt. Lebensmittel wie Haferflocken, Haferbrei und mit Kichererbsen gefüllter Hummus setzen ihre Energie langsam über den Tag hinweg frei und verhindern so die gefürchteten Mittagstiefs. 

 

3. Sorge für ausreichende Bewegung

Sich den ganzen Tag über zu bewegen hilft, den Körper beschäftigt zu halten, verringert den Drang, sich auf das Sofa fallen zu lassen und ein Nickerchen zu machen. Wenn es dein Job erfordert, dass du den ganzen Tag vor einem Computer sitzt und dich kaum bewegen kannst, solltest du über die Anschaffung eines Sitz-Steh-Tisches nachdenken. Dies ermöglicht dir ein dynamisches Arbeiten, wodurch dein Blutkreislauf auf natürliche Weise in Gang gehalten wird und dein Körper damit mehr Sauerstoff erhält. Besonders auch dein Gehirn wird somit mit mehr Sauerstoff versorgt, was bedeutet, dass du insbesondere am Nachmittag sehr viel weniger müde sein wirst.  

Du solltest mindestens jede Stunde eine kurze Pause machen, in der du deinen Körper dehnst und bewegst. Nutze immer die Treppen statt einen Aufzug und geh mittags nach dem Essen eine Runde an der frischen Luft spazieren.  

 

4. Fokus auf Stressabbau

Stress hat negative Auswirkungen auf nahezu jeden Aspekt unserer geistigen und körperlichen Gesundheit und somit beeinflusst er ebenso unser Energielevel. Indem du Stress reduzierst, verbesserst du die Stoffwechselfunktion und kannst zudem auch besser schlafen. Damit erhältst du eine sehr viel bessere Nachtruhe und allgemeine Entspannung, was zu mehr Energie den ganzen Tag über führt. Praktiken wie Achtsamkeit, Yoga und Meditation können ein großartiger Weg sein, um den Stressquellen entgegenzuwirken, die im täglichen Leben auftauchen. 

 

5. Finger weg von Alkohol, Nikotin und Koffein

Der Konsum von Giftstoffen wie Alkohol, Nikotin oder zu viel Koffein kann die Fähigkeit unseres Körpers, unsere Energie zu regulieren, ernsthaft hemmen. Toxine wie diese beeinträchtigen regelmäßig unsere Schlafgewohnheiten und fallen mit schlechten Gesundheitsentscheidungen zusammen, die den Stoffwechsel beeinträchtigen. Während jeder zwangsläufig ein oder zwei Laster hat, wird das Eliminieren so vieler schädlicher Giftstoffe wie möglich aus deinem täglichen Leben mit Sicherheit einen Schub für dein allgemeines Wohlbefinden und mehr Energie bewirken. 

 

6. Sorge für eine ausreichende Hydrierung

Ausreichend Wasser zu trinken ist der Schlüssel Nummer eins, um sicherzustellen, dass dein Körper den ganzen Tag über richtig funktionieren kann. Dehydrierung schleicht sich sehr schnell ein, da wir in der Hektik des Tages vergessen, genügend gesunde Flüssigkeit zu uns zu nehmen. Das Resultat sind Kopfschmerzen und ausgelaugt sein. Eine Flasche frisches Wasser griffbereit zu haben, fördert die regelmäßige Flüssigkeitszufuhr und hilft deinem Körper, eine gesunde Stoffwechselrate aufrechtzuerhalten und Energieeinbrüche abzuwehren. 

 

7. Pflege soziale Kontakte

Es hat sich gezeigt, dass es positive Auswirkungen auf unsere geistige und körperliche Gesundheit hat, wenn wir regelmäßig soziale Kontakte pflegen. Dadurch stellst du sicher, dass du dich nicht einsam oder isoliert fühlst, was zu Stress oder Depressionen führen kann. Daraus wird dein Stoffwechsel verlangsamt, was zu weniger Energie führt.  

 

8. Routinen aufrechterhalten

Das Aufrechterhalten einer gleichbleibenden Routine im Alltag hilft, den Körper zu trainieren, um ein konstantes Energieniveau aufrechtzuerhalten. Jeden Tag zu einer regelmäßigen Zeit ins Bett zu gehen und aufzuwachen, die Mahlzeiten ungefähr zur gleichen Zeit zu sich zu nehmen und sich regelmäßig zu bewegen, sorgen dafür, dass der Körper beginnen kann, einen Rhythmus für sich selbst aufzubauen, an dem er den ganzen Tag über festhalten kann. 

 

9. Sonne tanken

Wenn wir den ganzen Tag über ausreichend Licht ausgesetzt sind, können wir unseren Geist und Körper synchronisieren und sicherstellen, dass sich unser Körper wach und energiegeladen fühlt. Versuche deshalb, selbst bei der Arbeit so viel natürliches Tageslicht wie möglich zu erhaschen, indem du an einem Fenster arbeitest, dich vor und nach der Arbeit draußen am Sonnenlicht aufhältst und mittags am besten einen Spaziergang machst, um das wichtige Vitamin D zu tanken, welches unter anderem für mehr Energie sorgt. 


Diese könnte Dich auch interessieren