KOSTENLOSER VERSAND IN DE, ATBIS ZU 10 JAHRE GARANTIE 60 TAGE RÜCKGABERECHT
Zurück
5 Wege zur Verbesserung der Flexibilität am Arbeitsplatz
02. Sep. 2021
990 views

Was bedeutet Flexibilität am Arbeitsplatz

Höchstwahrscheinlich hören Sie nicht zum ersten Mal von dem wachsenden Bedarf an Flexibilität im Büro. Allerdings ist es bisweilen nicht ganz einfach zu verstehen, und sei es nur, weil Flexibilität am Arbeitsplatz so etwas wie ein Modebegriff geworden ist.

Psychologen zeigen, dass Flexibilität am Arbeitsplatz als eine " Antwortstrategie auf sich ändernde Umstände und Erwartungen " verstanden werden kann. Der Begriff kann sowohl von Arbeitgebern als auch von Arbeitnehmern übernommen werden.

Vom Gesichtspunkt des Arbeitgebers aus betrachtet, könnte Flexibilität am Arbeitsplatz heißen, dass Unternehmer Ihren Mitarbeitern die Autonomie und Freiheit geben, die sie zur Erledigung ihrer Arbeit benötigen. Im Gegenzug müssen Arbeitnehmer sie sich nicht an starre Regeln halten, nur um sie einzuhalten. Diese Eigenständigkeit kann sich auf viele unterschiedliche Facetten des Mitarbeiterlebens beziehen, z. B., indem man den Mitarbeitern die Möglichkeit gibt, ihre Projekte selbst in die Hand zu nehmen.

Der vorliegende Artikel befasst sich speziell mit den Vorteilen der Flexibilität in Bezug auf Arbeitsplätze und Arbeitszeiten.

 

Warum Flexibilität am Arbeitsplatz wichtig ist

Die Mitarbeiterbindung ist Jahr für Jahr eine der größten und dauerhaftesten Herausforderungen für Arbeitgeber. Immer Menschen suchen Flexibilität in ihrem Leben und ziehen die selbstständige Planung ihrer Arbeitszeit dem klassischen Jobmodell vor. Auf dem Vormarsch sind daher vor allem Arbeitsplätze, die als "Remote Job" oder "Freelance-Jobs" bekannt sind.

 

Aus diesem Grund finden gerade in den heutigen Tagen immer mehr Umwälzungen innerhalb verschiedener Branchen statt, um dem neuen Trend im Arbeitsmarkt gerecht zu werden.

Die Besonderheit liegt auf der Hand: Qualität muss nicht darunter leiden, wenn man seinen Mitarbeitern die Möglichkeit gibt, ihre Fähigkeiten in freier Zeiteinteilung unter Beweis zu stellen. In vielerlei Hinsicht unterstützt genau diese Flexibilität die Motivation und Arbeitsmoral

 

 Flexibilität kann für mehr Zufriedenheit sorgen

Unschwer lässt sich erkennen, weshalb sich Mitarbeiter nach einem flexibleren Arbeitsplan sehnen. Wie gerne würden man nach Lust und Laune ins Büro gehen und es wieder verlassen und dabei den eigenen Projektfortschritt selbst in den Händen halten.

Die Idee der Flexibilität am Arbeitsplatz steht in Verbindung mit der Vereinbarkeit von Beruf und Privatleben, d. h. mit der Überzeugung, dass Arbeitnehmer ein Leben außerhalb der Arbeit haben sollten und dass die Arbeit dieses Leben nicht diktieren sollte.

 

Der Wunsch nach zumindest einem gewissen Maß an Flexibilität wächst vor allem bei jüngeren Arbeitnehmern.

Auch die Möglichkeit, von zu Hause aus seinem Arbeitstag zu planen, gewinnt an Beliebtheit. Denn genau an diesem Wunsch angekommen, lassen sich viele weitere individuelle Bedürfnisse befriedigen. Wer beispielsweise ein paar Tage im Home-Office verbringt, hat die Möglichkeit, sich sein eigenes kleines "Arbeitsreich" zu schaffen. Damit stellt sich auch die Frage nach der richtigen Ausstattung des persönlichen Arbeitsplatzes. Ideal sind hier individuelle Lösungen wie unser höhenverstellbarer Schreibtisch, der sich entsprechend der Körpergröße optimal einstellen lässt.

 

Mehr Flexibilität am eigenen Arbeitsplatz

 

1. Entscheiden Sie sich für einen flexiblen Ansatz, der zu Ihnen passt

Im Zusammenhang mit der Flexibilität am Arbeitsplatz kann man leicht der Meinung sein, dass sie nur dann gilt, wenn die man kommen und gehen kann, wann man will.

Doch Flexibilität bedeutet nicht notwendigerweise völlige Strukturlosigkeit. Es existieren viele verschiedene Ansätze für eine flexible Arbeitszeitgestaltung:

Gleitende Arbeitszeit: Diese Option ist wahrscheinlich das erste Konzept, das ins Auge springt. Hierbei geht es darum, die Arbeitstage und -wochen selbst gestalten zu können. Während am einen Tag womöglich nur wenige Stunden gearbeitet werden, nimmt man an anderen Tagen wieder etwas an Fahrt auf und holt diese Stunden nach. Gleitende Arbeitszeit rechnet am Ende ab - so hat man einen gewissen Freiraum in seiner Arbeitszeitgestaltung.

Arbeitsteilung: Dieses Modell ist nicht immer noch nicht so häufig anzutreffen, kann aber durchaus effektiv sein. Bei der Arbeitsteilung teilen sich zwei Teilzeitbeschäftigte die Arbeit, die traditionell ein Vollzeitbeschäftigter übernehmen würde. Diese Variante ist ideal für Menschen, die für eine bestimmte Stelle qualifiziert sind, die Flexibilität einer Teilzeitstelle jedoch schätzen.

Remote-Arbeit: Im Rahmen der Telearbeit oder Remote-Arbeit ist der Mitarbeiter einige Zeit - oder sogar die gesamte Zeit - von zu Hause aus oder an einem anderen Ort als dem Büro tätig. Die Flexibilität, die dadurch entsteht, wird meist im Vorfeld mit dem Arbeitgeber besprochen. Wichtig ist hierbei, sich im Klaren darüber zu sein, wie man Arbeitnehmer und Arbeitgeber miteinander kommunizieren - sodass die gewünschte Flexibilität auch tatsächlich so eintritt wie man sich dies vorgenommen hat.

 

2. Reduzieren Sie Ihre Meetings

Häufig wird die Befürchtung geäußert, dass die Erhöhung der Flexibilität am Arbeitsplatz dazu führen könnte, dass man weniger Zeit zum Arbeiten hat. Wie verschiedene Untersuchungen gezeigt haben, sind Zeitfallen an ganz anderer Stelle zu befürchten.

Einer der Gründe, die Flexibilität zu erhöhen und dafür zu sorgen, dass genügend Zeit für konzentriertes Arbeiten bleibt, besteht darin, die Anzahl der Besprechungen zu reduzieren. Dabei ist es wertvoll, sich kurz vorzubereiten und die Themenbereiche des Meetings vorab anzukündigen. Um was geht es? Wer hat welchen Part zu berichten?

Ein großer Teil der Arbeitszeit und somit auch der Flexibilität geht dann verloren, wenn ungeplante Meetings die Überhand gewinnen. Natürlich gibt es Projektphasen, die so etwas kaum Zulassen und nicht nur die Freizeit, sondern auch die körperliche Bewegung für einige Zeit auf der Strecke bleibt. Um sich dem Ganzen dennoch nicht hilflos hingeben zu müssen, haben wir von FlexiSpot für Sie den Fitnessstuhl im Angebot. In verschiedenen Varianten bietet er die Möglichkeit das Workout mit der Arbeit zu verbinden. Aus einem Teil Heimtrainer Fahrrad und einem zusätzlich integrierten Stehpult, bietet Komfort und vereint körperliche Bewegung und Beruf in professioneller Qualität.

Für die Entscheidung, welche Besprechungen unbedingt stattfinden müssen und welche nicht, kann es hilfreich sein, eine mentale Checkliste durchzuarbeiten, die Ihnen die schwierigen Fragen stellt, z. B., ob die betreffende Besprechung dringend ist und ob alle eingeladenen Personen tatsächlich anwesend sein müssen.

 

Wieviel Flexibilität ist mir am Ende wichtig?

Die Frage nach Struktur im Arbeitsleben ist für jeden individuell zu beantworten und nicht jedem liegt es seinen Tag völlig flexibel und frei planen zu können. Ein gewisses Maß an Routine und Ordnung ist für viele sogar erstrebenswert. Die Frage nach Flexibilität am Arbeitsplatz bleibt also auch eine Frage der Persönlichkeit. Der springende Punkt bei der Flexibilität ist die Erkenntnis, dass es keine Einheitsgröße für alle gibt.

Diese könnte Dich auch interessieren