KOSTENLOSER VERSAND IN DE, ATBIS ZU 10 JAHRE GARANTIE 60 TAGE RÜCKGABERECHT
Zurück
4 Nachhaltige Reiseziele für Ihren Nächsten Urlaub
11. Aug. 2021
756 views

Das Thema Nachhaltigkeit rückt immer mehr in den Fokus unserer Gesellschaft. Auch Reisen muss nicht immer umweltschädlich sein: Es gibt nämlich auch nachhaltige Wege, um den nächsten Urlaub zu gestalten.

Wenn die Planungen für den nächsten Urlaub anstehen, stehen viele vor der Qual der Wahl. Dank günstiger Flüge und guten Verbindungen kann man heute problemlos so gut wie jeden Fleck der Erde besuchen. Aber bereits seit einigen Jahren wächst die Kritik an Flügen und deren Einfluss auf die Umwelt aus. Wer sich in Zeiten von ökologischem Gewissensfragen bei sowas hinterfragt, überlegt oft: Wie kann ich meinen Urlaub nachhaltiger gestalten?

Dabei muss man sich als Urlauber einige Gedanken machen. Während man an seinem nachhaltigen Schreibtisch sitzt, zerbricht man sich den Kopf über das Ziel der nächsten Reise. Darum möchten wir Ihnen bei der Entscheidung helfen. Mit diesem Artikel stellen wir Ihnen 4 Reiseziele vor, die vor Nachhaltigkeit nur so strotzen.

Und bevor Sie sich Gedanken darüber machen, ob der Flug zu diesen Destinationen nicht schlecht für das Klima ist: Der Luftverkehr ist beim Thema Emissionen ein vergleichsweise kleiner Faktor. Der Anteil der Flüge an den weltweite Emissionen betrug 2018 knapp 3 Prozent. Zum Vergleich: Autos trugen mit knapp 18 Prozent zum Ausstoß von CO2 bei. 

 

Wie definiert man Nachhaltigkeit beim Reisen?

Damit man das passende Reiseziel findet, dass den eigenen Ansprüchen bezüglich Nachhaltigkeit passt, muss man erst einmal seine eigenen Maßstäbe für Nachhaltigkeit definieren. Im Rahmen dieses Vergleiches haben wir auf die folgenden Aspekte Wert gelegt, damit die Destinationen als nachhaltig gelten:

  • Energiegewinnung: Die Erzeugung von Strom und anderen Arten von Energie sollte aus erneuerbaren bzw. sauberen Quellen geschehen.
  • Initiativen & Maßnahmen für Nachhaltigkeit: Viele Länder ändern ihre Gesetze, um die Verwendung von umweltschädlichen Dingen zu verbieten. Damit soll ein umweltbewussteres Verhalten ermöglicht werden.
  • Recycling: Mülltrennung ist ein wichtiger Aspekt der Nachhaltigkeit. Während in Deutschland Recycling schon Alltag ist, gibt es in vielen anderen Staaten keine Mülltrennung. Darum haben wir auch Länder ausgewählt, in denen aktiv Recycling und Mülltrennung betrieben wird.

Idealerweise erfüllt ein Land all diese Vorgaben, für unseren Vergleich reicht es aber auch, wenn ein Land einen dieser Punkte erfüllt. Nun möchten wir aber ein wenig genauer auf die Länder eingehen, die wir für besonders nachhaltig befunden haben. 

 

Singapur

Mit zahlreichen Initiativen für einen nachhaltigen Lebensstil ist Singapur ein leuchtendes Beispiel für ein ökologisch bewusstes Land. Das Erzeugen von Müll steht im asiatischen Inselstaat unter Strafe, was zu extrem sauberen Städten und Stränden frei von Abfall führt. Teilweise sind die Bestrafungen für Vergehen aber etwas extrem; (kurze) Gefängnisstrafen sind hier keine Seltenheit. Dennoch tragen diese Maßnahmen zu einem sauberen Bild von Stadt und Land bei, dass man so fast nirgends sonst auf der Welt findet.

Als Touristenziel ist Singapur bereits seit einigen Jahren extrem beliebt. Große Fluggesellschaften bieten tägliche Flüge in den Stadtstaat an, was die Nachfrage nach dieser Destination verdeutlicht. Dabei bietet Singapur eine großartige Balance zwischen Stadt und Natur: Zwischen den Wolkenkratzern, die die Skyline definieren, findet sich unglaublich viel Grün und auch Parks trifft man in Singapur regelmäßig an. 

 

Skandinavien

Bei vielen Aspekten des Lebens gelten die skandinavischen Staaten (Dänemark, Norwegen, Finnland, Schweden und Island) als Vorreiter. Neben einer exzellenten Schulbildung, die regelmäßig im Rahmen von internationalen Vergleichen wie dem Pisa-Test sehr gut abschneidet, beinhaltet das auch die Einführung von nachhaltigen Initiativen.

Neben einer flächendeckenden Stromversorgung aus nachhaltigen Quellen oder einer großen Anzahl an Elektroautos sind die nordeuropäischen Länder bekannt für ihre Nachhaltigkeit. Städte wie Oslo setzen bereits auf Stadtzentren frei von Autos, um die Emissionen so niedrig wie möglich zu halten. In Island hingegen wird ein Großteil des warmen Wassers für Haushalte aus Thermalquellen gewonnen, was weniger Energie zum Erwärmen von Wasser bedeutet. In dieser Hinsicht sind diese Länder ein gutes Beispiel von Nachhaltigkeit.

Aber in Skandinavien gibt es auch eine Menge zu entdecken. Ob die endlosen Wälder in Schweden, die Baukunst in Dänemarks Hauptstadt Kopenhagen oder die bereits angesprochenen Thermalquellen in Island, in denen man teilweise sogar baden kann: Die skandinavischen Länder haben viel für Touristen zu bieten.

 

Österreich

Oft werden bei den Planungen für den nächsten Urlaub unsere direkten Nachbarn übersehen. Österreich ist in Europa aber eines der nachhaltigsten Länder, was die Energiegewinnung angeht: Stand heute werden über 60% des Strombedarfs in Österreich durch saubere Energie abgedeckt.

Ebenfalls erwähnenswert sind die ökologischen Maßnahmen in der Landwirtschaft: Die österreichischen Landwirte setzen dabei vor allem auf biologischen Anbau, bei dem beispielsweise Schädlingsbekämpfungsmittel auf biologischer Basis eingesetzt werden. Somit ist der Einfluss solcher Mittel auf die Natur im Vergleich zu künstlich hergestellten Pestiziden deutlich geringer.

Und Österreich ist nicht nur nachhaltig ausgerichtet, es ist auch ein exzellentes Touristenziel: Neben Wien, Salzburg und Graz, Städten voller Geschichte und Kultur, verfügt Österreich über traumhafte Landschaften, die zum Wandern einladen. Skifahren ist in der alpinen Nation natürlich auch kein Problem: Skiresorts wie das Kleinwalsertal erfreuen sich bei deutschen Touristen bereits seit vielen Jahren großer Beliebtheit.

 

Costa Rica

Im Wettrennen um den Titel des ersten klimaneutralen Landes ist überraschenderweise Costa Rica in der Pole Position: Der Staat in Mittelamerika gewinnt bereits über 90% des Stroms aus erneuerbarer Energie. Bereits seit vielen Jahren gibt es in dem Land eine strikte Trennung von Müll, um Recycling und andere umweltfreundliche Praktiken zu fördern. Das Land mit seinen knapp 5 Millionen Einwohnern ist ohne Frage eines der nachhaltigsten Länder der Welt.

Wer bei seinem Urlaub gerne in die Natur möchte, der wird in Costa Rica sicherlich glücklich werden: Das Land bietet Urwälder und Grün, soweit das Auge reicht! Zwar ist das tropische Klima nicht für Jedermann, wer damit zurechtkommt, der wird hier allerdings mit unglaublichen Landschaften belohnt. Darüber hinaus vermitteln die urbanen Regionen wie die Hauptstadt San José einen lateinamerikanischen Flair, der jedes Jahr Millionen von Besuchern anlockt.

 

Zusammenfassung

Reisen muss nicht ein umweltschädliches Unterfangen sein. Heutzutage gibt es viele Ziele, die durch Ihre Nachhaltigkeit begeistern. Ob durch Maßnahmen, die zur Verbesserung der Umwelt beitragen, oder die Verwendung von erneuerbaren Energien; diese Ziele sind nicht nur eine wahre Augenweide, sie beruhigen auch das ökologische Gewissen. Somit lässt sich der nächste Urlaub etwas entspannter planen.

Diese könnte Dich auch interessieren