KOSTENLOSER VERSAND IN DE, ATBIS ZU 10 JAHRE GARANTIE 60 TAGE RÜCKGABERECHT
Zurück
10 Lebensmittel mit Superkräften
26. Jan. 2022
482 views

Lebensmittel mit Superkräften sind derzeit total im Trend. Immer mehr Lebensmittel sind mit Superkräften aus der Molekularküche versehen. Manche stärken die Abwehrkräfte des Körpers, andere sorgen für einen raschen Energieschub.  Wieder andere können die Gesundheit verbessern, häufige Beschwerden verhindern und Krankheiten heilen. 

 

Diese sogenannten Superfoods können deine Lebensqualität also deutlich verbessern. In unserem heutigen Ratgeber stellen wir deshalb die 10 besten Lebensmittel mit Superkräften vor und erklären, wie du von diesen Nahrungsmitteln profitieren kannst. Viel Spaß beim Entdecken! 

 

1. Tee

Tee ist eines der beliebtesten Getränke der Welt. Denn eine heiße Tasse Tee hilft nicht nur gegen Kälte, sondern auch gegen Stress und viele andere Beschwerden. So kann Tee unter anderem den Blutdruck senken, das Risiko für Krebs senken, das Immunsystem stärken, Diabetes vorbeugen und das Risiko für Herz-Kreislauf-Erkrankungen reduzieren.

 

Es gibt viele verschiedene Arten von Tee, die alle unterschiedliche Aroma- und Geschmacksrichtungen haben. Du solltest dich allerdings immer für Sorten entscheiden, die über möglichst wenig chemische Zusatzstoffe verfügen. Nur dann kannst du wirklich von den vielen positiven Aspekten einer heißen Tasse Tee profitieren.  

 

2. Kurkuma

Kurkuma, auch als Kümmel bekannt, ist ein Gewürz aus der Familie der Zwiebelgewächse. Es stammt ursprünglich aus dem Orient und wird in seinen Heimatländern als wichtige Arznei verwendet.  In der heutigen Zeit ist die Kurkuma-Extrakt-Kapseln eine der am häufigsten verwendeten natürlichen Heilmittel.

 

Kurkuma kann Leiden wie Arthritis, rheumatoide Arthritis und Rheuma lindern und dabei sogar schmerzstillende Medikamente ersetzen. Die Wurzel ist ein natürliches Antibiotikum und hemmt die Zellteilung von Bakterien und Pilzen - es gibt kein besseres Mittel gegen Entzündungen als Kümmel. Darüber hinaus kann die Wurzel die Verdauung und Stoffwechsel anregen und ist daher ein großartiges Heilmittel für Menschen mit Verdauungsstörungen. 

 

3. Beeren

Beeren sind ein absolutes Superfood und ein echter Booster für deine Gesundheit. So helfen Beeren deinem Körper zum Beispiel dabei, Stoffwechselfunktionen besser zu regulieren. Außerdem enthalten Beeren viele Nährstoffe, die den Blutdruck  reduzieren und so das Risiko für Schlaganfälle, Herzinfarkte und andere Erkrankungen des Herz-Kreislaufsystem deutlich senken können. 

 

Beeren enthalten außerdem eine Reihe von Antioxidantien, die das Wachstum gesunder Zellen fördern und so entzündungshemmend wirken. Weiterhin enthalten Beeren Vitamin A, das für normale Hautzirkulation und Zellteilung benötigt wird. Als gesündeste Optionen gelten dabei Himbeeren, Blaubeeren, Erdbeeren und Stachelbeeren.  

 

4. Lachs

Lachs ist eine überaus gesunde Fischart und enthält verschiedene Nährstoffe, die die Gesundheit und das Wohlbefinden deutlich erhöhen können.  So ist Lachs nicht nur eine Quelle für hochwertiges Eiweiß und Vitamin D, sondern versorgt den Körper darüber hinaus auch mit den so wichtigen Omega-3-Fettsäuren.

 

Omega-3-Fettsäuren sind der Hauptbestandteil von Nahrungsergänzungsmitteln wie Fischöl und sind für die entzündungshemmenden Eigenschaften des Lachses verantwortlich. Vitamin D ist wichtig für die Knochengesundheit, und ein Mangel an diesem Nährstoff kann zu Osteopenie, Osteoporose und Knochenbrüchen führen. 

 

5. Zimt

Zimt ist ein aromatisches Würzmittel und wird seit Menschengedenken für kulinarische und medizinische Zwecke eingesetzt. Zimt hat viele gesundheitsförderliche Eigenschaften – vor allem für die Verdauung. In Kombination mit Kräutern und Gewürzen kann Zimt bei Verdauungsbeschwerden wie Verstopfung, Blähungen und Durchfall helfen. 

 

Zimt wirkt außerdem antibakteriell, was den Heilungsprozess unterstützt. Darüber hinaus kann Zimt die Blutzirkulation verbessern und so Bluthochdruck reduzieren. Zimt senkt auch den Cholesterinspiegel und hilft bei der Gewichtsabnahme. Weiterhin kann Zimt das Immunsystem stärken und hat einen positiven Effekt auf unsere mentale Gesundheit und unsere Zufriedenheit.  

 

6. Grünes Blattgemüse

Grünes Blattgemüse ist ebenfalls sehr gesund. Die Inhaltsstoffe wirken vor allem in Entzündungs- und Entgiftungsvorgängen positiv. Dies ist besonders bei akuten Erkrankungen wie Rheuma, Arthritis, Gicht, Kopfschmerzen und Nackenverspannungen hilfreich. 

 

Zudem unterstützen sie die Widerstandskraft des Immunsystems und regulieren den Stoffwechsel. Durch die Verwendung von grünem Blattgemüse in deiner Nahrung nimmst du deutlich mehr Nährstoffe wie  Vitamine, Mineralien und Antioxidantien zu dir. Diese sind extrem wichtig für eine gesunde Regulierung des Kreislaufs.  

 

7. Schwarzer Pfeffer

In Deutschland ist schwarzer Pfeffer vor allem als Gewürz bekannt. Allerdings kann das Gewürz auch einen sehr positiven Einfluss auf deine Gesundheit haben. In der Medizin wurde es beispielsweise zur Behandlung von Magen- und Darmleiden eingesetzt. 

 

Außerdem haben Studien festgestellt, dass schwarzer Pfeffer entscheidend zur Verbesserung der Durchblutung der Gefäße beiträgt. Auf diese Weise kann schwarzer Pfeffer zu einem besseren Blutkreislauf beitragen und Rückenschmerzen vorbeugen oder lindern. Darüber hinaus wirkt es antibakteriell und hilft somit bei der Bekämpfung von Erkältungen.  

 

8. Das Kokosnussöl

Kokosnussöl gehört zu den gesunden Pflanzenölen. Es besteht zu großen Teilen aus verschiedenen ungesättigten Fettsäuren, die der menschlichen Haut zu ihrer Geschmeidigkeit und Elastizität verhelfen. 

 

Kokosnussöl ist darüber hinaus reich an gesunden Fettsäuren, wie etwa den Omega 3-Fettsäure, die in der modernen Ernährung viel zu wenig enthalten sind. Außerdem enthält Kokosnussöl wichtige Vitamine und Mineralstoffe, die den Körper unterstützen. Dazu gehören beispielsweise die Vitamine A, B und E und auch Kalzium. 

 

Die ungesättigten Fettsäuren, die im Kokosöl enthalten sind, stärken darüber hinaus das Herz-Kreislauf-System und senken so das Risiko für einen Herzinfarkt. Für Vegetarier ist Kokosöl daher die perfekte Alternative zu tierischen Fetten - das Öl ist schließlich nicht nur gesünder, sondern wird auch ausschließlich aus pflanzlichen Produkten hergestellt.  

 

9. Knoblauch 

Knoblauch ist ein großartiges Nahrungsergänzungsmittel, da es deine Gesundheit und dein Wohlbefinden deutlich verbessern kann. So wird Knoblauch vor allem bei Erkältungen, aber auch bei Magen- und Darmbeschwerden verwendet. Auch bei Hautproblemen sind Knoblauchöl, - Präparate sehr beliebt. Dies liegt unter anderem daran, dass Knoblauch entzündungshemmend und entgiftend wirkt.

 

Knoblauch ist nämlich ein natürliches Antibiotikum und wirkt deshalb gegen eine Vielzahl von Krankheiten. Darüber hinaus kann die Pflanze die Blutgerinnung fördern, was bei vielen Krankheiten hilfreich und besonders für die Vorbeugung von Schlaganfällen wichtig ist.  

 

10. Nüsse 

Nüsse sind reich an Ballaststoffen, Kalzium, Magnesium, Vitamin E, Vitamin B und Folsäure. Deshalb sind Nüsse eine gute Ergänzung zu klassischen pflanzlichen Proteinen wie Sojaprodukten. Nüsse versorgen den Körper darüber hinaus mit denselben Nährstoffen wie Fleisch und andere pflanzliche Proteinquellen, enthalten aber deutlich weniger Kalorien. Zu den gesündesten Nuss-Sorten gehören unter anderem Haselnüsse, Macadamianüsse, Walnüsse und Mandeln. 

 

Die hier vorgestellten Superfoods können dein Leben nachhaltig verbessern. Das bedeutet aber nicht, dass du deswegen deine gesamte Ernährung umstellen musst. Stattdessen kannst du diese Superfoods einfach als Nahrungsergänzungsmittel betrachten. Ab und zu einmal Beeren und Nüsse zu naschen oder den eigenen Tee mit Zimt zu trinken ist nämlich nicht nur lecker, sondern auch sehr gesund. 


Diese könnte Dich auch interessieren