Kostenloser Versand in DE, AT, LU
Bis zu 10 Jahre Garantie
60 Tage Rückgaberecht

Wie arbeitet man effizient von zu Hause aus?

31 Juli. 2023

Immer mehr Leute arbeiten heutzutage nicht mehr jeden Tag in den Räumlichkeiten ihres Arbeitgebers. Wie kannst Du auf eigene Faust effizient sein?

Standortunabhängiges Arbeiten hat sich seit der Pandemie rasant in der Arbeitswelt verbreitet. Ob zu Hause, im Co-Working-Space oder auf Bali, die Anzahl der Angestellten und Freiberufler, die im Home-Office arbeiten, nimmt zu. Wenn Du diesen Artikel liest, bist Du wahrscheinlich gelegentlich remote tätig. Obwohl das Arbeiten im Homeoffice die direkte Kontrolle vom Chef vermeidet und die Zeit fürs Pendeln einsparst, stellt es dennoch eine Herausforderung in Bezug auf Effizienz und Disziplin dar. In diesem Beitrag erfährst Du, wie Du Deinen Arbeitstag von zu Hause aus dennoch effizient nutzen kannst.

Fester Arbeitsplatz einrichten

Wenn Du im Home-Office tätig bist, kennst Du es vermutlich; Privates und Geschäftliches vermischen sich irgendwie. Um dem vorzubeugen, solltest Du Dir einen Arbeitsplatz einrichten, den Du lediglich zum Arbeiten nutzt.

Für Personen, die als digitale Nomaden um die Welt ziehen und praktisch jeden Tag an einem anderen Ort sind, mag dieser Ratschlag nur schwer umsetzbar sein. Falls Du allerdings hauptsächlich von zu Hause aus arbeitest, ist es sinnvoll, einen Arbeitsplatz einzurichten und diesen mit hochwertigen Büromöbeln wie dem höhenverstellbaren Schreibtisch mit Bambus-Tischplatte Q8 zu bestücken.

Einen klaren Zeitplan aufstellen

Viele berufstätige Menschen, die im Home-Office arbeiten, vermissen oft eine klare Strukturierung ihrer Arbeitszeit.

Wenn Du nicht weißt, was Du wann erledigen solltest und Du irgendwie alles auf einmal zu machen versuchst, ist das nicht besonders produktiv. Du wirst Fristen verpassen, Zeit verschwenden und Dich irgendwann überwältigt fühlen und keine Lust mehr haben, zu Hause zu arbeiten.

Mit einem sorgfältig organisierten Zeitplan kannst Du das vermeiden. Es ist ratsam, eine Kalender-App zu verwenden und neue Aufträge regelmäßig einzuplanen. Das gilt übrigens auch für Meetings und andere Verpflichtungen.

Sei bei der Zeitplanung realistisch und versuche Dir keine zu strikten Vorgaben zu setzen, die Du ohnehin nicht einhalten kannst.

To-Do-Listen erstellen

Die Kurzform eines Kalenders ist die To-do-Liste. Hier notierst Du Dir alle kurzfristigen Punkte, die Du möglichst bald abarbeiten solltest.

Im Zweifelsfall kannst Du Dir auch in Deinem Kalender einen bestimmten Zeitraum freihalten, in dem Du Deine To-do-Liste abarbeitest. Anders als der Kalender darf die To-do-Liste jedoch nicht zu einem langfristigen Planungsmechanismus werden.  Die in der To-do-Liste aufgeführt Dinge sind in der Regel keiner bestimmten Zeit zugeordnet.

Wenn Du Deine To-do-Liste für die langfristige Planung nutzt, gewöhnst Du Dich daran, die Dinge vor Dir herzuschieben und sie schlussendlich nicht mehr rechtzeitig zu erledigen.

Regelmäßige Pausen einplanen

Obwohl es beim Home-Office primär um Arbeit geht, ist es wichtig, Dir regelmäßige Pausen einzuplanen. Wenn es Dir Dein Arbeitgeber ermöglicht, sollte bei einer Vollzeitbeschäftigung zumindest eine kurze Pause am Morgen, eine Mittagspause von mindestens 30 Minuten und eine kure Pause am Nachmittag drin liegen.

Die Pause hilft Dir dabei, Dich zu erholen und neue Energie aufzutanken. Auch wenn Du während der Pause nicht arbeitest, wirst Du am Ende des Tages mehr erledigt haben, wenn Du Dir mal eine Pause gegönnt hast.

Statt immer wieder in die Prokrastination zu fallen und Dich dann anschließend schlecht zu fühlen, ist es sinnvoller, proaktiv Pausen einzuplanen, die Du dann auch einhältst.

Technologie effizient nutzen

Nutze Tools wie Projektmanagement-Software, Zeitmanagement-Apps und Kommunikationsplattformen, um die Zusammenarbeit und Organisation zu verbessern.

Innovative Programme können Dir einen wertvollen Dienst erweisen, wenn es darum geht, effizienter zu arbeiten. Mittlerweile gibt es ein Tool für so ziemlich jedes Problem, egal ob Zeitmanagement, Kommunikation, Zusammenarbeit oder administrative Aufgaben.

Auch wenn Tools für mehr Produktivität sorgen, solltest Du Dich zuerst mit Deinem Arbeitgeber absprechen. Besonders wenn Du mit sensiblen Daten wie Datenbanken, Kundennamen oder Finanzen arbeitest, kann es sich als Fehler herausstellen, mit Drittanbietern zu kollaborieren. Hole daher kurz die Erlaubnis bei Deiner Vorgesetzten bzw. Deinem Vorgesetzten ein, bevor Du loslegst.

Kommunikation mit Kollegen

Auch wenn wir im digitalen Zeitalter leben, haben wir nach wie vor zwischenmenschliche Bedürfnisse. In der Arbeit bezieht sich das vor allem auf Austausch und Kommunikation. Diese Punkte gehen im Home-Office schnell vergessen, wodurch Du Dich möglicherweise einsam fühlst.

Mit Deinen Arbeitskollegen zu sprechen hilft Dir nicht nur dabei, soziale Bindungen beizubehalten, sondern auch effizienter zu arbeiten. So können Dir Kollegen beispielsweise rechtzeitig Tipps geben, Dich auf wichtige Aspekte Deiner Arbeit hinweisen oder Dir weiterhelfen, wenn es Probleme gibt.

Ablenkungen minimieren

Die Verlockung von Ablenkungen ist im Home-Office größer als im Büro Deines Arbeitgebers. Um bei der Arbeit produktiv zu bleiben, musst Du diese Ablenkungen so gut es geht vermeiden.

Leg das Handy auf die Seite, wenn Du es nicht brauchst, schalte den Fernseher aus und sorge für eine ruhige und entspannte Arbeitsatmosphäre.

Bringe stattdessen etwas Abwechslung in Deinen Alltag im Home-Office, indem Du einen höhenverstellbaren Schreibtisch wie den höhenverstellbaren Studiotisch ESD1 oder den elektrisch höhenverstellbaren Schreibtisch EW8/EG8 verwendest.

Wie arbeitet man effizient von zu Hause aus: Fazit

Effizientes Arbeiten im Home-Office erfordert eine klare Struktur und Selbstdisziplin. Ein fester Arbeitsplatz, ein klarer Zeitplan und To-do-Listen helfen dabei, den Fokus zu behalten und produktiv zu bleiben.

Regelmäßige Pausen sind wichtig, um sich zu erholen und neue Energie zu tanken. Auch die Nutzung von Technologie und Kommunikation mit Kollegen unterstützen die Zusammenarbeit und Organisation. Minimiere zudem Ablenkungen, indem du eine ruhige Arbeitsatmosphäre schaffst und dich auf deine Aufgaben konzentrierst.

Mit der richtigen Balance zwischen Struktur und Flexibilität kannst du im Home-Office produktiv und erfolgreich arbeiten.