Kostenloser Versand in DE, AT, LU
Bis zu 10 Jahre Garantie
60 Tage Rückgaberecht

Was ist die beste Schlafposition?

15 Februar. 2023

Viele Menschen haben Schwierigkeiten, die richtige Schlafposition herauszufinden. Ob es an den Gewohnheiten aus der Kindheit liegt oder einfach an den persönlichen Vorlieben - manche schlafen am liebsten auf der Seite, während andere auf dem Rücken liegen. Zahlreiche Untersuchungen und Expertenmeinungen deuten darauf hin, dass für die meisten Menschen (aber nicht für alle!) die Rückenlage die beste Schlafposition ist. Gleichzeitig kann aber auch die Seitenlage eine gute Schlafposition sein.


Wenn du dir nicht sicher bist, was die ideale Schlafposition für dich ist, bist du hier genau richtig. Es ist wichtig, daran zu denken, dass es - genau wie beim Schlaf selbst - keine "perfekte" Schlafposition gibt, die für alle passt. Es gibt nicht “die eine Schlafposition”, die für alle am besten geeignet ist. Wir empfehlen stattdessen, in einer Position zu schlafen, in der du dich wohl fühlst und die deinen Rücken und Nacken ausreichend stützt.


In diesem Artikel gehen wir darauf ein, wie diese Positionen für dich aussehen könnten. Also, ohne Umschweife, hier ist, was die Wissenschaft zur Schlafposition zu sagen hat.


Die beste Schlafposition auf der Seite

Die Frage "Was ist die beste Schlafposition?" steht in einer Reihe mit anderen häufigen Fragen zum Thema Schlafen, z. B. "Warum schlafen meine Arme nachts ein?" und "Was ist die Ursache für meine Schlaflosigkeit?" Es gibt viele Gründe, warum du dich fragst, in welcher Position du am besten schlafen kannst. Vielleicht hast du Probleme beim Einschlafen, du schläfst nachts nicht durch oder du möchtest einfach mal etwas Neues ausprobieren. In jedem Fall solltest du bedenken, dass es nicht die eine "beste" Schlafposition für alle gibt und dass es wichtig ist, deine Schlafposition und deine Schlafgewohnheiten individuell zu betrachten!


Eine ideale Schlafposition kann dazu beitragen, dass du dich körperlich besser fühlst, indem sie deine Wirbelsäule stützt und deinen Körper in einer geraden Linie hält. Wenn eine neue Schlafposition dir hilft, schneller einzuschlafen und durchzuschlafen, kannst du außerdem die Vorteile eines guten Schlafs nutzen. Schlaf baut Stress ab, erhöht die geistige Klarheit, steigert dein Energielevel und hilft dir, ein starkes Immunsystem zu erhalten.


Denk daran, dass die richtige Art zu schlafen von deinen individuellen Bedürfnissen abhängen kann. Im folgenden Abschnitt listen wir die Vor- und Nachteile des Schlafens auf beiden Seiten auf, damit du selbst herausfinden kannst, was die beste Schlafposition ist.


1. Schlafen auf dem Rücken

Trotz der Hin- und Herdebatte zwischen der rechten und der linken Seite deuten Forschungsergebnisse darauf hin, dass das Schlafen auf dem Rücken für manche Menschen die beste Schlafposition sein kann. Laut UC San Diego Health ist das Schlafen auf dem Rücken eine ideale Option für alle, die eine gute Schlafposition zur Schmerzbekämpfung suchen. Beim Schlafen auf dem Rücken kann der Körper in einer neutralen Position ruhen, während der Kopf über der Brust bleibt, was beides gut ist, um Schmerzen und die Symptome von Sodbrennen zu verringern. Es sind jedoch noch weitere Forschungen nötig, um das ganze Ausmaß des Rückenschlafs zu verstehen und um herauszufinden, ob das Schlafen auf dem Rücken für jeden das Richtige ist.


Wenn du auf dem Rücken schläfst, können sich dein Kopf, dein Nacken und deine Wirbelsäule während der Nacht richtig ausruhen. Und wenn du mit dem Gesicht zur Decke schläfst, ist die Wahrscheinlichkeit geringer, dass du nachts unter saurem Reflux leidest, der deine Speiseröhre langfristig schädigen kann. Wenn du an einer positionellen Schlafapnoe leidest, empfehlen Experten, die Rückenlage zu vermeiden; in diesem Fall ist das Schlafen auf der Seite oft eine gute Schlafposition. Sprich aber immer mit deinem Arzt, wenn du den Verdacht hast, dass du an einer Schlafstörung leidest. Eine weitere Lösung für dieses Problem könnte ein verstellbarer Lattenrost, wie das S5 sein, mit dem du deinen Kopf und andere Körperteile leicht anheben kannst, um eine bequemere und gesündere Position einzunehmen.


Vorteile:


  • Bringt den Körper in eine neutrale Position
  • Kopf, Nacken und Wirbelsäule können bequem ruhen
  • Ideal für die Schmerzbehandlung
  • Hilft bei Sodbrennen und saurem Reflux

Nachteile:


  • Nicht ideal, wenn du an Schlafapnoe leidest


Schlafen auf der linken Seite

Es hat sich herausgestellt, dass das Schlafen auf der linken Seite eine gute Schlafposition sein kann, wenn du unter Sodbrennen leidest. Eine Studie im Journal of Clinical Gastroenterology ergab, dass Personen, die auf der linken Seite schliefen, seltener unter Sodbrennen litten. Die gastroösophageale Refluxkrankheit (GERD) betrifft viele Menschen und kann sich negativ auf die Qualität deines Schlafs auswirken, da sie zu saurem Reflux und Sodbrennen beiträgt.


Wenn du also nachts unter saurem Reflux leidest und er dich beim Schlafen stört, solltest du auf der linken Seite schlafen. Wenn du nach zusätzlicher Hilfe beim Schlafen mit GERD suchst, kannst du auch Lösungen wie ein Säurereflux-Kissen ausprobieren, das dich in der besten Schlafposition hält, um den Säurereflux während der Nacht zu minimieren. Wie immer solltest du zuerst mit deinem Arzt oder deiner Ärztin über mögliche Lösungen sprechen, die dir bei deiner GERD helfen können. Wenn das Schlafen mit einem Kissen zu ungemütlich sein sollte, solltest du ein elektrisch verstellbares Lattenrost (S2) ausprobieren.


Vorteile:


  • Ideal für Menschen, die unter saurem Reflux leiden
  • Hilft, die Symptome von Sodbrennen zu lindern

Nachteile:


  • Belastet möglicherweise deine Wirbelsäule, deine Hüften und/oder deinen unteren Rücken

Schlafen auf der rechten Seite

Auf der rechten Seite zu liegen ist nicht unbedingt die beste Schlafposition, vor allem nicht für dein Herz.


Dein Blut fließt durch den ganzen Körper, um schließlich auf der rechten Seite zum Herzen zurückzukehren. Aber wenn du auf der rechten Seite schläfst, übst du einen erheblichen Druck auf die Blutgefäße aus, die für den Transport des Blutes zum Herzen verantwortlich sind. Es ist jedoch noch viel mehr Forschung nötig, um herauszufinden, ob Rechtsschläfer ein Risiko für Herz-Kreislauf-Schäden haben. Umgekehrt muss noch genauer untersucht werden, ob das Schlafen auf der linken Seite die Durchblutung deines Herzens während der Ruhephase tatsächlich verbessern kann.


Vorteile:


  • Kann sich für manche Menschen bequem anfühlen

Nachteile:


  • Beeinträchtigt den Blutfluss zu deinem Herzen
  • Sodbrennen kann häufiger auftreten