Kostenloser Versand in DE, AT, LU
Bis zu 10 Jahre Garantie
60 Tage Rückgaberecht

So ernährst Du Dich gesund im Home-Office

06 September. 2023

Wenn man von zu Hause aus arbeitet, kann es leicht passieren, dass man in ungünstige Essgewohnheiten verfällt. Erfahre, wie Du dennoch gesund isst.

Snacks hier, eine schnelle Mahlzeit dort – und plötzlich hat man den Überblick über eine ausgewogene Ernährung verloren. Immer mehr Leute arbeiten von Zuhause aus. Man könnte denken, dass das einen positiven Einfluss auf die Ernährung hat, da man selbst kochen kann und nicht auf vorgefertigte Speisen angewiesen ist. Allerdings verschwimmen beim Arbeiten Zuhause Berufliches und Privates schnell. Man nimmt den Stress der Arbeit in seinen Alltag mit und vergisst, gesund zu essen.

In diesem Beitrag findest Du wertvolle Tipps, wie man sich dennoch gesund ernährt, wenn man im Homeoffice arbeitet.

Strukturierter Essplan

Im Home-Office kann der Alltag manchmal chaotisch werden. Meetings reihen sich an Aufgaben, und ehe man es sich versieht, hat man den ganzen Tag kaum etwas gegessen und greift abends zu ungesunden Snacks. Ein strukturierter Essensplan kann hier Abhilfe schaffen.

Du musst nicht mehr hektisch nach etwas Essbarem suchen, wenn der Hunger plötzlich zuschlägt, und Du wirst weniger geneigt sein, zu Fast Food oder ungesunden Snacks zu greifen, da Du bereits eine Mahlzeit geplant hast.

Zudem schafft ein Essensplan eine Routine. Wenn Du weißt, dass Dein Mittagessen für 13 Uhr geplant ist, kannst Du Deine Aufgaben darum herum organisieren. Das führt dazu, dass Deine Essenspausen zu festen Ritualen werden, die Du nicht überspringst. Das regelmäßige Essen hält den Blutzuckerspiegel stabil, wodurch Heißhungerattacken vermieden werden und Du Dich insgesamt energiegeladener und konzentrierter fühlst.

Das Erstellen eines Essensplans ist einfach. Du nimmst Dir einmal pro Woche Zeit, überlegst, welche Mahlzeiten Du essen möchtest, und notierst sie. Das hilft bei der Ernährung und spart Zeit beim Einkaufen.

Auf Balance achten

In der eigenen Küche zu arbeiten, hat den Vorteil, dass Du jederzeit Zugriff auf Lebensmittel hast. Doch genau hier liegt auch die Herausforderung. Ohne ein Bewusstsein für Balance kann es schnell passieren, dass Du häufiger snackst oder Mahlzeiten auslässt.

Das bedeutet, den Computer auszuschalten, sich einen Moment Zeit zu nehmen und das Essen wirklich zu genießen. Das bewusste Wahrnehmen der Mahlzeit fördert nicht nur die Verdauung, sondern schafft auch eine klare Trennung zwischen Arbeit und Pause. Auch gelegentlich im Stehen zu Arbeiten kann helfen. Besonders gut geht das mit dem höhenverstellbaren Schreibtisch mit Bambus-Tischplatte Q8.

Denk auch daran, auf Deinen Körper zu hören. Oft verwechseln wir Durst mit Hunger. Ein Glas Wasser kann manchmal Wunder wirken und das Verlangen nach einem Snack verringern. Wenn das Verlangen dennoch anhält, wähle nährstoffreiche Lebensmittel, die Dich sättigen und gleichzeitig Energie liefern.

Mahlzeiten vorbereiten

Stell Dir vor, Du könntest den Arbeitstag starten und wüsstest genau, dass leckere und gesunde Mahlzeiten auf Dich warten. Und nein, das bedeutet nicht stundenlang in der Küche zu stehen. Es geht ums Vorbereiten, auch "Meal Prep" genannt.

Schau, es ist ganz einfach: Nimm Dir einmal die Woche ein bisschen Zeit und koch ein paar große Portionen Deiner Lieblingsgerichte. Das können Nudelsalate, Suppen, Currys oder sogar einfache Gemüsepfannen sein. Das Tolle daran ist, dass Du bestimmen kannst, was hineinkommt. Weniger Salz, mehr Gemüse, genau so, wie Du es magst.

Das klingt erst einmal nach viel Arbeit, aber im Endeffekt wirst Du weniger Zeit in der Küche verbringen. Plus, Du wirst nicht in Versuchung geführt, durchgehend Snacks zu naschen, wenn Du weißt, dass eine gesunde Mahlzeit auf Dich wartet.

Also, worauf wartest Du noch? Schnapp Dir ein paar Rezepte, geh einkaufen und mach Deine Küche zur Geheimwaffe gegen den Homeoffice-Snack-Hunger. Dein Körper und Dein Kopf werden es Dir danken. Und wer weiß, vielleicht entdeckst Du ja sogar eine neue Leidenschaft fürs Kochen!

Genügend Flüssigkeit zu Dir nehmen

Manchmal denken wir, wir haben Hunger, dabei sind wir einfach nur durstig. Klingt komisch, aber unser Körper kann diese Signale manchmal verwechseln. Also, wenn Du das nächste Mal das Gefühl hast, einen Snack zu brauchen, probier's mal aus und trink erst ein Glas Wasser. Gib Dir ein paar Minuten und schau dann, ob Du immer noch hungrig bist.

Man sitzt zu Hause, ist vertieft in die Arbeit und plötzlich wird man müde oder abgelenkt. Dann denkt man, ein süßer Snack könnte helfen. Aber oft braucht unser Gehirn einfach nur Wasser, um wieder in Schwung zu kommen. Wenn Du also konzentriert und fit bleiben willst, sorg dafür, dass Du immer genug trinkst.

Höhenverstellbarer Schreibtisch verwenden

Beim Gedanken an einen höhenverstellbaren Schreibtisch wie das elektrisch verstellbare Tischgestell E7 denkst Du wahrscheinlich zuerst an Deinen Rücken, oder? Aber wusstest Du, dass er Dir auch beim gesünderen Essen helfen kann? Wenn Du im Stehen arbeitest, zirkuliert Dein Blut besser, Du fühlst Dich wacher und frischer. Ohne es zu merken, verabschiedest Du Dich von diesen kleinen Heißhungerattacken, die oft auftreten, wenn Du Dich müde oder gelangweilt fühlst.

Wenn Du stehst, überlegst Du zweimal, ob Du wirklich zur Küche laufen und diesen Keks holen willst. Es ist nicht mehr so einfach, spontan zum Snack zu greifen. Und selbst wenn Du es tust, dann bist Du dabei aktiver und vielleicht entscheidest Du Dich ja für den Apfel anstelle des Schokoriegels.

Zudem hat das Arbeiten an einem Tisch wie dem Tischgestell höhenverstellbar E8 noch einen kleinen Bonuspunkt: Es kurbelt Deinen Stoffwechsel ein bisschen an. Du erinnerst Dich öfter daran, wirklich eine Pause zu machen und vielleicht mal eine richtige Mahlzeit zu essen, anstatt den ganzen Tag an Keksen und Kaffee zu knabbern.

So ernährst Du Dich gesund im Home-Office: Fazit

Im Home-Office zu arbeiten, kann sicherlich seine Vorteile haben, aber es stellt auch Herausforderungen in Bezug auf die Ernährung dar. Es ist leicht, in den Sog ungesunder Gewohnheiten zu geraten, wenn Beruf und Privatleben verschmelzen. Zum Glück gibt es Strategien, die Dir helfen können, auf Kurs zu bleiben.

Letztendlich geht es darum, bewusst zu essen, Dich gut zu fühlen und das Beste aus Deinem Home-Office-Alltag herauszuholen. Mit ein wenig Planung und Achtsamkeit kannst Du Dich auch von zu Hause aus gesund ernähren.