Kostenloser Versand in DE, AT, LU
Bis zu 10 Jahre Garantie
60 Tage Rückgaberecht

Finde deine „Hygge“ in der Arbeit

09 März. 2023

Immer öfter hört man das Wort „Hygge“, aber nicht jeder weiß, was es eigentlich genau bedeutet. Es kommt aus dem Norwegischen oder Dänischen und bedeutet so viel wie Gemütlichkeit und Wohlbefinden. Das kann das Einkuscheln auf dem Sofa mit einer heißen Schokolade und dem geliebten Partner sein, aber auch, sich mit guten Freunden zu Hause zu treffen, etwas Gutes zu essen, Spiele zu spielen und gute Musik zu hören.



Die Skandinavier haben es uns vorgemacht und vor allem die kalte und dunkle Jahreszeit zu einer gemacht, die man lieben kann! Der Begriff umfasst alles, was kuschelig, gemütlich und das man vor allem nicht mehr missen möchte. Zu diesen Konzepten gehören: Atmosphäre, Präsenz, Zusammengehörigkeit, Komfort, Dankbarkeit und Harmonie. Die Skandinavier bringen dies auf vielfältige Weise in ihr tägliches Leben ein, sei es durch Beleuchtung, Kleidung, Inneneinrichtung oder einfach durch das Teilen eines dampfenden Heißgetränks und eines leckeren Stücks Kuchen mit Freunden und Familie.


Es gibt ein Gefühl von Zuhause, dass wir sicher sind, dass wir von der Welt abgeschirmt sind und uns erlauben, uns zu entspannen und ein wenig treiben lassen. Doch wie passt das alles in den Arbeitsplatz? Schließlich müssen wir im Job unser Bestes geben und viel leisten, sodass Entspannung und Gemütlichkeit dort eher fehl am Platz zu sein scheint.


Doch weit gefehlt! Wie wohl wir uns in der Arbeit fühlen, wirkt sich direkt auf unsere Produktivität und Leistungsfähigkeit aus. Das soll nicht heißen, dass du dich nur noch mit deinen Lieblingskollegen in einer gemütlichen Ecke mit einem heißen Tee zurückziehen sollst. Aber man kann es sich auch im Job durchaus „hyggelig“ machen.


Inwieweit du das an deinem Arbeitsplatz umsetzen kannst, hängt natürlich von einigen Faktoren ab. Bist du in der Glücklichen Lage, im Homeoffice zu arbeiten, kannst du so viel davon integrieren, wie du möchtest. Hier sind ein paar einfache Möglichkeiten, wie du Hygge während des täglichen Arbeitstages an deinem Schreibtisch einführen kannst.


Die besten hyggeligen Tipps für den Job


1. Trag gemütliche Kleidung


Natürlich hat nicht jeder die Möglichkeit, diesen Punkt umzusetzen. Aber vielleicht kannst du ein paar hyggelige Accessoires verwenden, mit denen du dich wohler fühlst. Du kannst dir das Gefühl der Gemütlichkeit und des Komforts zu eigen machen, indem du sicher stellst, dass du die richtigen Extras an deinem Schreibtisch bereit hältst, wenn es ein wenig kühl und damit nicht sehr hyggelig ist.


Halte einen kuscheligen Pullover, einen Fleece oder einen warmen Schal bereit, in den du dich einpacken und auf die Lehne deines Stuhls legen kannst. Und ein toller Tipp ist, ein Paar Ersatzsocken in deiner Schreibtischschublade aufzubewahren. Sie sind ein Segen, wenn der Weg zur Arbeit an kalten, winterlichen Tagen besonders feucht ist. Auf jeden Fall ein Top-Tipp, den du dir so schnell wie möglich zu Herzen nehmen solltest!


Wirf einen übergroßen Schal um, in den du dich so richtig schön einkuscheln kannst. Was ebenfalls wärmt und gemütlich ist, ist ein Schaffell auf dem Bürostuhl. Da werden deine Kollegen neidisch werden!


2. Beweg dich mehr


Die Skandinavier, insbesondere die Norweger, sitzen im Winter nicht nur rum – im Gegenteil, sie sind sehr aktiv und lieben auch im Winter ihre Outdooraktivitäten. Wir tendieren allerdings dazu, in der Arbeit die ganze Zeit in unserem Bürostuhl zu sitzen und uns nach Feierabend auf die Couch zu kuscheln. Nicht nur, dass du dadurch Winterspeck ansetzt, es tut auch deiner Gesundheit und deinem Gemüt nicht sonderlich gut.


Am besten verwendest du einen Sitz-Steh-Schreibtisch wie den höhenverstellbaren Schreibtisch E8 oder den Q8 von FlexiSpot. Damit kannst du regelmäßig von einer sitzenden zu einer stehenden Position wechseln. Das ist nicht nur gut für deine Physis, da du deinen Rücken entlastest und deine Muskeln und Sehnen viel mehr verwendest und entspannst, sondern es tut auch deinem Geist gut, da dein Gehirn viel besser durchblutet wird.


Nutze jede Gelegenheit, dich zu bewegen und für ein wenig Abwechslung zu sorgen. Vielleicht kannst du eine Besprechung in einem etwas gemütlicheren und entspannteren Bereich des Büros abhalten? Oder statt den ganzen Tag lang E-Mails von einer Abteilung zur anderen zu schicken, warum gehst du nicht eine Treppe hinauf oder hinunter in die besagte Abteilung und sprichst mit der Person von Angesicht zu Angesicht? Gönne dir eine körperliche Pause und etwas gesunde menschliche Interaktion!


3. Genieße deine Mittagspause


Während deiner Mittagspause solltest du dich von deinem Schreibtisch entfernen. Schalte in dieser Pause die Technik aus, genieße dein Mittagessen und was du isst und nutze die Zeit, um dich mit deinen Kollegen auszutauschen und Kontakte zu knüpfen. Zieh dich warm an und mach einen Spaziergang mit jemandem aus deinem Büro. Verbinde dich, bewege dich, iss und genieße. Das ist der hyggelige Weg!


4. Nimm einen guten Snack zu dir


Manchmal muss man einfach naschen, um einen anstrengenden Tag zu überstehen. Die richtigen Snacks helfen dir dabei und vertreiben den Schreibtischblues und das lästige Nachmittagstief.


Wenn du während deines Arbeitstages intelligenter naschen willst, kannst du dir ein paar dieser Leckereien zusammenstellen und in deiner Büroschublade aufbewahren. Smarter snacken. Lass dich von der 15-Uhr-Flaute nicht unterkriegen und iss zum Beispiel Nüsse und Samen, die gut für deine Konzentrationsfähigkeit sind, Früchte oder frisches Gemüse.


5. Verwende eine hyggelige Beleuchtung


Die Beleuchtung spielt eine wichtige Rolle für einen hyggeligen Lebensstil. Wenn du in einem Büro arbeitest, kann es natürlich schwierig sein, die Beleuchtung an den meisten Arbeitsplätzen zu ändern. Aber mit einer zusätzlichen Lampe auf deinem Schreibtisch kannst du das Gefühl von Wärme verstärken und die kalten Winternächte vertreiben.


Wähle Lampen mit einer warmen, leicht orangefarbenen Beleuchtung, um das Gefühl von Kerzenlicht und einem weichen, beruhigenden Licht zu erzeugen. Du kannst das Licht auch nutzen, um deinen Arbeitstag auf eine positivere Weise zu beginnen. Es gibt inzwischen viele Lampen auf dem Markt, die dir helfen, allmählich mit einem sanften Licht aufzuwachen. Statt von deinem iPhone in der kalten, nackten Dunkelheit eines deutschen Wintermorgens unsanft geweckt zu werden!