Kostenloser Versand in DE, AT, LU
Bis zu 10 Jahre Garantie
60 Tage Rückgaberecht
Zurück

Wie verändert sich Dein Körper nach einem Jahr des Sitzens?

05. Jul. 2023
216 views

Rund die Hälfte der deutschen Bevölkerung arbeitet hauptsächlich im Sitzen - Tendenz steigend. Doch auch in unserem Privatleben sitzen wir mehr, als es für uns gesund wäre.

Laut der Weltgesundheitsorganisation WHO schadet das regelmäßige Sitzen bereits ab 7 Stunden pro Tag. Die Auswirkungen auf unsere Gesundheit sind nicht zu unterschätzen. Doch was würde passieren, wenn Du ein Jahr lang jeden Tag praktisch den ganzen Tag im Sitzen verbringst? Dieser Frage gehen wir in diesem Artikel auf die Spur.

Ist das Sitzen ungesund?

An sich ist Sitzen nicht ungesund. Du musst keine Angst haben, dass Du Deiner Gesundheit schadest, wenn Du Dich kurz hinsetzt.

Allerdings bewegen wir uns beim Sitzen nicht genügend und nehmen dabei zusätzlich oftmals noch eine ungesunde Körperhaltung ein. Auf Dauer kann Sitzen daher tatsächlich ungesund werden.

Welche Folgen hat langes Sitzen?

Wer ein Jahr lang jeden Tag im Sitzen verbringt, leistet seiner Gesundheit keinen Dienst. Im Gegenteil: Wenn Du Deinen Alltag regelmäßig ausschließlich mit Sitzen verbringst, droht Dir eine Reihe an gesundheitlichen Folgen.

Um welche Folgen es sich dabei handeln kann, besprechen wir in den folgenden Abschnitten. Hier sei allerdings angemerkt, dass die individuellen Folgen sich von Person zu Person unterscheiden können. Falls Du also noch Fragen haben solltest, empfiehlt es sich, eine medizinische Fachperson zu konsultieren.

Muskelschwäche

Langes Sitzen kann zu einer Schwächung der Muskulatur führen. Betroffen sind insbesondere die Körperregionen der Beine, des Rumpfs und des Rückens. Wenn Du sitzt, arbeitet Deine Muskulatur weniger, als es von der Natur vorgesehen wäre. Die Inaktivität beim Sitzen hat also zur Folge, dass die Muskeln nicht ausreichend beansprucht werden. Befinden sich Deine Muskeln zu wenig in Bewegung, bilden sich die Muskelfasern zurück.

Verspannungen und Rückenschmerzen

Eine Folge vom Sitzen, die vielen Personen, die im Büro arbeiten, bekannt ist, sind chronische Rückenschmerzen. Rückenschmerzen sind oftmals die Folge von langem, unbequemem, bzw. ungesundem Sitzen. Eine schlechte Körperhaltung beim Sitzen, insbesondere wenn man sich nicht ausreichend bewegt oder eine ungeeignete Sitzposition einnimmt, kann zu Muskelverspannungen und Rückenschmerzen führen. Dies betrifft insbesondere den unteren Rückenbereich.

Gewichtszunahme

Langes Sitzen verbrennt weniger Kalorien als aktive Bewegung. Wenn Du während des Sitzens wenig körperliche Aktivität ausübst und möglicherweise auch nicht auf eine gesunde Ernährung achtest, besteht die Gefahr einer Gewichtszunahme. Je nachdem, wie Dein Stoffwechsel aufgebaut ist, wird die Gewichtszunahme chronisch und resultiert in der Entwicklung von Übergewicht oder Fettleibigkeit.

Verlangsamter Stoffwechsel

Sitzen führt nicht nur direkt über die körperliche Inaktivität zu Fettleibigkeit, sondern auch indirekt. Die Rede ist vom Stoffwechsel, welcher durch langes und regelmäßiges Sitzen beeinflusst wird. Studien haben nämlich gezeigt, dass längeres Sitzen den Stoffwechsel verlangsamen kann. Ein niedrigerer Stoffwechsel kann die Fähigkeit des Körpers beeinträchtigen, Kalorien effizient zu verbrennen und den Blutzuckerspiegel zu regulieren. Neben akuter Fettleibigkeit ist es möglich, dass der chronisch hohe Blutzuckerspiegel Diabetes auslöst.

Herz-Kreislauf-Erkrankungen

Ein sitzender Lebensstil ist mit einem erhöhten Risiko für Herz-Kreislauf-Erkrankungen verbunden. Beispiel für Herz-Kreislauf-Erkrankungen, die durch das Sitzen ausgelöst werden, sind Bluthochdruck, Herzkrankheiten oder Schlaganfälle. Die Bewegungsmangel und die Auswirkungen auf den Stoffwechsel können das Risiko für diese Erkrankungen vergrößern und damit das Leben um Jahre verkürzen.

Reduzierte Knochengesundheit

In manchen Fällen hat Bewegungsmangel die Verringerung der Knochenmasse zur Folge. Eine verringerte Knochenmasse erhöht das Risiko von Osteoporose. Das liegt daran, dass Deine Knochen regelmäßige Belastung und Bewegung benötigen, um stark und gesund zu bleiben.


Wenn Du gelegentlich stehst, indem Du einen höhenverstellbaren Arbeitstisch wie den höhenverstellbaren Schreibtisch mit Bambus-Tischplatte Q8 verwendest, kannst Du Deine Knochen stärken.

Verschlechterte Durchblutung

Langes Sitzen beeinflusst den Blutfluss und kann zu einer schlechteren Durchblutung führen. Insbesondere in den Beinen treten dadurch Schwellungen und Krampfadern auf. Damit steigt auch das Risiko für Blutgerinnsel. Blutgerinnsel werden durch den Körper transportiert und können die Adern in einem vitalen Organ wie der Lunge, dem Herz oder dem Gehirn verstopfen. Dies bezeichnet man ein Aneurysma; Patienten schweben in Lebensgefahr.

So kannst Du gesundheitlichen Folgen entgegenwirken

Auf den ersten Blick tönen die Folgen des Sitzen erschreckend. Möglicherweise bist Du auf Deinen Bürojob angewiesen und kannst nicht einfach auf das Sitzen verzichten. Doch wie kannst Du vorgehen, um die gesundheitlichen Folgen des Sitzens zu vermeiden?

Es gibt einige Möglichkeiten, wie Du das erreichen kannst. Ein erster Ansatz sind ergonomische Bürostühle BS13, welche Deine Wirbelsäule stützen, eine gesunde Sitzhaltung ermöglichen und Dir genügend Bewegungsfreiheit lassen.

Eine weitere Möglichkeit ist die Anschaffung eines höhenverstellbaren Tischgestells wie das Tischgestell höhenverstellbar E8. Mit einem höhenverstellbaren Tisch kannst Du regelmäßig aufstehen und arbeitest nicht immer im Sitzen. Neben den gesundheitlichen Vorteilen kurbelt die Arbeit im Stehen die Konzentration und die Produktivität an.

Wie verändert sich Dein Körper nach einem Jahr des Sitzens: Fazit

Viele Leute wissen gar nicht, wie ungesund sitzen eigentlich sein kann. Wer langfristig jeden Tag mit Sitzen verbringt, fügt seiner Gesundheit irreparable Schäden zu. Mögliche gesundheitliche Folgen sind Muskelschwäche, Verspannungen und Rückenschmerzen, Gewichtszunahme, verlangsamter Stoffwechsel, Herz-Kreislauf-Erkrankungen, reduzierte Knochengesundheit und eine verschlechterte Durchblutung.

Glücklicherweise gibt es allerdings Möglichkeiten, diesen Folgen entgegenzuwirken. Besonders populär sind ergonomische Bürostühle. Diese bieten dem Körper die optimale Unterstützung für eine gesunde Haltung. Darüber hinaus offerieren sie Dir genügend Bewegungsfreiheit und die Möglichkeit, den Stuhl Deinen Bedürfnissen entsprechend anzupassen.

Eine weitere Möglichkeit ist es, gelegentlich im Stehen zu arbeiten. Am besten geht das mit einem elektrisch verstellbaren Tischgestell, wie dem elektrisch verstellbaren Tischgestell E7. Angebote wie dieses findest Du im Online-Store von FlexiSpot.

Diese könnte Dich auch interessieren