KOSTENLOSER VERSAND IN DE, ATBIS ZU 10 JAHRE GARANTIE 60 TAGE RÜCKGABERECHT
Zurück
Wie positioniert man die Lendenwirbelstütze eines Bürostuhls richtig?
07. Jul. 2022
344 views

Sicherlich hast du schon einmal davon gehört, dass eine Lendenwirbelstütze dabei hilft, den Rücken gesund und schmerzfrei zu halten, wenn du im Büro sitzt. Doch wie bei allem steckt der Teufel im Detail. Wie hoch oder niedrig soll die Lordosenstütze sein? Schützen einige Designs den Rücken besser als andere? Gibt es andere Sitzmöglichkeiten, die tatsächlich die Vorteile einer Lordosenstütze nachahmen können? In diesem Artikel gehen wir auf die wichtigsten Dinge ein, die du wissen musst. 

Wo befindet sich die Lendenwirbelsäule genau?


Beginnen wir mit der grundlegenden Anatomie. Das menschliche Rückgrat kann in drei Abschnitte unterteilt werden, basierend auf den natürlichen Krümmungen, die in der Wirbelsäule beobachtet werden:

  • Halswirbelsäule
  • Brustwirbelsäule
  • Lendenwirbelsäule


Die Lendenwirbelsäule bezieht sich auf den letzten Abschnitt. Wie du dir vorstellen kannst, ist dies eine Region, die unten liegt und einem enormen Druck ausgesetzt ist, da sie das Gewicht der gesamten Wirbelsäule trägt – besonders beim Sitzen.


Um den Lendenbereich zu lokalisieren, setz dich gerade hin und geh mit dem Handrücken nach oben, während du gegen die Wirbelsäule drückst. Beginns am Kreuzbein, welches über dem Steißbein sitzt. Hier solltest du eine Krümmung nach innen spüren, wenn sich deine Hand allmählich entlang der Wirbelsäule nach oben bewegt. Dies ist deine Lendenwirbelsäulenregion.



Wie hoch oder niedrig sollte man die Lendenwirbelstütze positionieren?


Um diese Frage zu beantworten, springen wir zum Ende und schauen uns an, was das eigentliche Ziel einer Lendenwirbelstütze ist. Sie ist dazu da, die natürliche Krümmung im unteren Rücken zu unterstützen. Ist sie in ihrer besten Position, wird die auf sie einwirkende Last am besten verteilt.


Vor diesem Hintergrund ist es für die meisten Menschen ein guter Ausgangspunkt, die Lendenwirbelstütze so einzustellen, dass sie sich direkt in der Mitte der Lendenwirbelsäule befindet, wo die Einbuchtung am stärksten ausgeprägt ist. Nimm dann je nach Größe und Tiefe der Stütze weitere kleine Anpassungen vor. Du wirst es merken, wenn die Position einwandfrei ist, da die Lendenwirbelstütze die Lücke perfekt ausfüllt, die deine Lendenwirbelsäule erzeugt, wenn du aufrecht sitzt, ohne deinen unteren Rücken zu sehr nach vorne zu drücken.


Welche Art von Lendenwirbelstütze sollte man verwenden?


Auf dem Markt findet man viele Arten von Lendenwirbelstützen. Und obwohl einige im Allgemeinen besser sind als andere, kommt es letztendlich auf deine persönliche Körperanatomie und deinen Sitzstil an. Hochwertige ergonomische Bürostühle wie die von FlexiSpot sind bereits mit einer integrierten Lendenwirbelstütze ausgestattet. Einige allgemeine Richtlinien zur Auswahl sind:

  • Eine Krümmung zwischen 2 bis 3 cm wird für die meisten gut funktionieren.
  • Menschen mit einem höheren BMI (Body Mass Index) sollten eine höhere Stütze verwenden, die weiter oben in ihrem Rücken ausgerichtet ist.
  • Frauen profitieren von einer ausgeprägteren Lendenwirbelstütze aufgrund der stärkeren Krümmung ihres unteren Rückens.


1.Verstellbare Lendenwirbelstütze für Bürostühle


Diese Stützen sind bereits in hochwertigen Bürostühlen eingebunden. Ein gutes Beispiel ist der Gamingstuhl von Flexispot,welcher ein verstellbares und abnehmbares Kissen hat. Du kannst es je nach Bedarf die Höhe einstellen und sogar entfernen.

2.Dynamische Lendenwirbelstütze für Bürostühle


Bei einer dynamischen Lendenwirbelsäuleneinstellung passt sich die Rückenlehne des Bürostuhls automatisch an deinen Körper und deine Sitzhaltung an, um eine kontinuierliche Unterstützung der Lendenwirbelsäule zu gewährleisten. Was theoretisch einfach klingt, hängt in der Praxis vom jeweiligen Bürostuhl ab, wie gut die dynamische Lendenwirbelsäule funktioniert. Verwendest du einen sehr hochwertigen Bürostuhl wie den BS11 Pro von FlexiSpot, musst du dich um die Einstellung nicht mehr kümmern, da dies der Stuhl für dich ganz automatisch übernimmt.


3.Externes Lendenwirbelkissen 


Externe Lendenkissen sind als Zubehör von Drittanbietern zu finden. Sie bieten je nach Form, Größe und Tiefe eine mittelmäßige bis hervorragende Unterstützung des unteren Rückens.


Der Vorteil ist, dass es genau in den Bereich deines unteren Rückens verschoben werden kann, der Unterstützung benötigt. Stellen dabei jedoch sicher, dass das Kissen nicht vollständig „frei schwimmt“ und so konzipiert ist, dass es in der neuen Position an Ort und Stelle bleibt. 


Die ergonomischsten externen Lendenkissen sind diejenigen, die separat als Zubehör erhältlich sind. Sie bestehen üblicherweise aus einem hochwertigeren Schaumstoff im Inneren und eine ergonomischere Form. Für Personen mit Rückenschmerzen hat sich ein externes Kissen mit einem Ausschnitt um das hintere Beckengewebe als am bequemsten und erwiesen und werden deine Wirbelsäule am meisten stützen. 


4.Selbstgemachte Lendenwirbelstütze für kleine Budgets


Und schließlich, wenn das Budget eine Rolle spielt, sagen Experten, dass sogar ein zusammengerolltes Handtuch hinter dem Rücken hilfreich sein kann, um die natürliche Krümmung des unteren Rückens zu erhalten. Verwende hierzu ein kleines Handtuch, das nicht deinen gesamten Rücken nach vorne drückt.



Welche anderen Möglichkeiten sind gesünder für meine Lendenwirbelsäule?


Die beste Option für deinen gesamten Rücken, aber insbesondere für den Lendenwirbelbereich ist es, zusätzlich zu einem hochwertigen Bürostuhl mit einer Lendenwirbelunterstützung einen Sitz-Steh-Schreibtisch zu verwenden. 


Wenn du etwa stündlich deine Position wechselst und im Stehen arbeitest, entlastest du den Rücken und kannst somit Schmerzen und langfristige Schäden vermeiden. Im Stehen wird nicht nur der Druck von deiner Lendenwirbelsäule genommen, sondern ebenso die Durchblutung gefördert, was dich wacher und allgemein gesünder macht.


Doch wie auch zu langes Sitzen ist das Stehen auf Dauer ebenso schädlich für deinen Körper. Daher empfehlen wir dir, dass du jede Stunde deine Position wechselst. Mach beim Wechsel am besten eine kleine Pause, in der du dich bewegst und dehnst und du wirst lang- und kurzfristigen körperlichen Schäden vorbeugen können. 


Wir von FlexiSpot sind dir gerne jederzeit zur Verfügung, um dir bei jeder Angelegenheit rund um ergonomische Stühle, höhenverstellbare Schreibtische, elektrische Lattenroste usw. an der Seite beizustehen und jegliche Fragen, bezüglich unserer Produkte zu klären. Trete dafür einfach mit unserem Support-Team in Verbindung und zögere nicht. Wir sind gerne für dich da!


Diese könnte Dich auch interessieren