KOSTENLOSER VERSAND IN DE, ATBIS ZU 10 JAHRE GARANTIE 60 TAGE RÜCKGABERECHT
Zurück
Wie man mehr Selbstverantwortung lernen kann
19. Oct. 2021
917 views

Verantwortung ist ein wichtiger Teil des Lebens. Bereits als Kinder lernen wir, Verantwortung für unsere Taten zu übernehmen. Spätestens mit dem Schritt in die Volljährigkeit werden vielen Menschen dann die Bedeutung unseres Handelns bewusst: Vor dem Gesetz stehen wir als Erwachsener anders dar und müssen uns neuen Pflichten stellen.


Wie ein roter Faden zieht sich Verantwortung durch unser Leben. Ob bei der Arbeit, im Privatleben oder in anderen Bereichen des Lebens: Verantwortung übernehmen ist wichtig.


Aber wie übernimmt man richtig Verantwortung? Wie kann man lernen, verantwortungsbewusst mit Situationen umzugehen? Das möchten wir mit diesem Artikel erklären.


Was bedeutet Selbstverantwortung?

Selbstverantwortung (oftmals auch als Eigenverantwortung beschrieben) ist die Bereitschaft, Verantwortung für das eigene Handeln zu übernehmen. Damit sind auch die Konsequenzen, die aus den eigenen Taten (oder dem Unterlassen von Handlungen, beispielsweise der Unterlassung von Hilfe) folgen, gemeint. Rechtlich gesehen ist die Eigenverantwortung auch in vielen Teilen des Strafgesetzbuchs definiert. In der Regel meint der Gesetzestext damit Aspekte der Schuldfrage, die bei bestimmten Gesetzesübertretungen zu strafrechtlichen Konsequenzen führen können.


Dabei bezieht sich die Eigenverantwortung nicht nur auf die Auswirkungen unseres Handelns auf unsere Menschen. Letztlich sind wir auch verantwortlich für unser eigenes Leben. Das betrifft Aspekte wie Beruf, Familie und auch Gesundheit. Es ist uns überlassen, wie wir diese Bereiche unseres Lebens gestalten. Daher kommt mit dieser Aufgabe auch eine Menge Verantwortung. 


Warum ist Selbstverantwortung wichtig?

Vielen Menschen fällt es schwer, die Verantwortung für das eigene Tun zu übernehmen. Gefühle wie Scham, Enttäuschung oder auch Stolz spielen hierbei oft eine große Rolle. Einige Menschen können sich Fehler nicht eingestehen und sind daher auch nicht in der Lage, das eigene Verhalten zu verantworten. Auch in Diskussionen passiert es oft, dass Menschen im Unrecht dennoch auf die Richtigkeit ihres Standpunktes beharren. Allerdings kann diese Einstellung bei anderen Menschen negativ ankommen.


Die Eigenverantwortung bezieht sich aber auch auf andere Bereiche des Lebens. Fehler auf der Arbeit und im Privatleben können teilweise schwere Folgen haben. Beziehungen zu anderen Menschen, Karrieren oder auch die Gesundheit unserer Mitmenschen: All dies kann unter falschen Entscheidungen leiden. Von kleinen bis großen Auswirkungen bieten die Entscheidungen, die wir im täglichen Leben treffen, ein großes Spektrum an Ereignissen, die durch uns ausgelöst werden können. Allerdings sind Fehltritte unvermeidbar und somit auch ein Teil des Lebens. Wichtig ist, sich nicht vor den Konsequenzen zu verstecken. Wenn Sie einen Fehler begehen, sollten Sie dafür geradestehen. 


Letztlich gibt es nämlich fast immer Wege und Mittel, sich selbst der Verantwortung zu entziehen. Allerdings kann dies schwere Folgen haben: Wenn unsere Mitmenschen herausfinden, dass wir für eine folgenschwere Situation verantwortlich sind, kann sich unser Ansehen bei diesen Menschen drastisch verschlechtern. In anderen Situationen kann das auch zu strafrechtlichen Konsequenzen führen, beispielsweise bei Delikten wie Fahrerflucht. Auch hier entzieht sich der Schuldige der Verantwortung. Fliegt die Situation allerdings später auf, drohen heftige Strafen - in der Regel härter als die Folgen, die ursprünglich drohten.


Wie Ihnen mehr Selbstverantwortung weiterhilft

Dabei ist es auch ein Teil der eigenen Moral, Fehler einzugestehen. Der Sprung über das eigene Ego kann durchaus groß sein, ist in vielen Situationen aber unumgänglich. Viele Menschen setzen Fehler automatisch mit Schwäche gleich und schämen sich für ihre Missgeschicke. Dabei ist es sogar ein Zeichen von Stärke, die eigenen Fehlschläge anzuerkennen und zu akzeptieren. In Diskussionen zuzugeben, dass man im Unrecht ist, ist eine Eigenschaft, die nicht viele Menschen besitzen. Umso wichtiger ist es, diesen Charakterzug zu verinnerlichen. So kann es sehr gut sein, dass Ihre Mitmenschen Sie mit anderen Augen sehen, wenn Sie Ihre Fehler in Zukunft eingestehen.


Vor einem rechtlichen Grund kann die Eigenverantwortungen ebenfalls positive Konsequenzen haben. Wer einen Autounfall verursacht und anschließend den Unfallort verlässt, macht sich der Unfallflucht schuldig. Dieses Delikt wiegt oftmals deutlich schwerer als das ursprüngliche Vergehen und kann im Falle eines Schuldspruchs zu einer drastisch größeren Strafe führen. Stattdessen ist es besser, direkt am Unfallort zu bleiben und die Situation beim Eintreffen der Ordnungskräfte zu klären. Dies kann sich später als strafmildernd herausstellen und somit hilfreich sein.


Wie Sie mehr Selbstverantwortung übernehmen können

Wie bereits erwähnt, ist es wichtig, für die eigenen Fehler Verantwortung zu übernehmen. Denn sowohl im Privatleben wie auch im Beruf kann das eigene Handeln Schaden anrichten. Wie aber kann man mehr Eigenverantwortung übernehmen?


Zunächst einmal gilt es, bei der Verantwortung an das rationale Denken zu appellieren. Denn Gefühle wie Stolz oder Scham können das eigene Urteilsvermögen nachhaltig beeinträchtigen. Daher ist es wichtig, jede Situation aus möglichst vielen Blickwinkeln sehen zu können: Wie fühlen sich andere Menschen in bestimmten Szenarien? Was bedeuten meine Handlungen für meine Familie, meine Freunde oder meine Mitmenschen? Bin ich der Einzige, der von den Konsequenzen meiner Taten betroffen sein wird?


All diese Frage sind eine wichtige Basis, um die richtige Entscheidung treffen zu können. Denken Sie bereits vor Ihrem Handeln über die möglichen Folgen nach, die aus der Situation entstehen könnten. Wiegen Sie all Ihre Optionen ab und überlegen Sie, wie Sie an der Stelle Ihrer Mitmenschen über die Lage denken würden. 


Wenn es dann allerdings doch zu einem negativen Ausgang der Situation kommt, verstecken Sie sich nicht vor den Konsequenzen. Stehen Sie dafür ein, was Sie getan haben oder welche Entscheidung Sie getroffen haben. Zwar können Sie Ihre Mitmenschen täuschen, indem Sie sich der Verantwortung entziehen, Ihr eigener moralischer Kompass wird dadurch aber durcheinander gebracht. Jeder Fehler, den Sie begehen, kann auch eine Lektion sein: Durch Ihre Fehltritte bietet sich Ihnen die Gelegenheit, zu wachsen. Lernen Sie aus Ihren Fehlern und gehen Sie in Zukunft verantwortungsbewusster mit Ihren neuen Erkenntnissen um, um künftige Situationen besser einschätzen zu können.


Zusammenfassung

Die Eigenverantwortung ist ein elementarer Teil des menschlichen Lebens und wird oft mit Begriffen wie Reife und auch mentaler Größe gleichgesetzt. Viele Menschen können sich die eigenen Fehler nicht eingestehen, daher ist das Übernehmen von Verantwortung ein Zeichen von Stärke. Wenn Sie Fehler begehen, eine Diskussion verlieren oder auch in einem Wettkampf den Kürzeren ziehen, stehen Sie für Ihre Niederlage ein. Akzeptieren Sie, dass es geschehen ist, und nutzen Sie die Lehren aus diesem Moment, um in Zukunft noch verantwortungsvoller mit Situationen umgehen zu können.


Diese könnte Dich auch interessieren