KOSTENLOSER VERSAND IN DE, ATBIS ZU 10 JAHRE GARANTIE 60 TAGE RÜCKGABERECHT
Zurück
Wie man effektiver lernt
23. Feb. 2022
365 views

Wenn du die effektivsten Lernstrategien kennst, kannst du das Beste aus deiner Zeit machen, wenn du versuchst, etwas Neues zu lernen. Wenn es dir wie vielen anderen Menschen geht, ist deine Zeit begrenzt. Deshalb ist es wichtig, dass du die Zeit, die dir zur Verfügung steht, optimal für das Lernen nutzt.


Die Lerngeschwindigkeit ist jedoch nicht der einzige wichtige Faktor. Es ist wichtig, dass du dir die Informationen, die du lernst, genau einprägen, sie zu einem späteren Zeitpunkt abrufen und sie in einer Vielzahl von Situationen effektiv anwenden kannst.


Ein effizienter Lerner zu werden, geht nicht von heute auf morgen, aber wenn du einige dieser Lerntechniken in die tägliche Praxis umsetzt, kannst du mehr aus deiner Lernzeit herausholen.


Ständig neue Dinge lernen

Ein sicherer Weg, um effektiver zu lernen, ist, einfach weiter zu lernen. Die Forschung hat herausgefunden, dass das Gehirn in der Lage ist, neue Gehirnzellen zu produzieren, ein Prozess, der als Neurogenese bekannt ist. Viele dieser Zellen sterben jedoch irgendwann ab, wenn man sich nicht anstrengt.


Wenn du also eine neue Sprache lernst, ist es wichtig, die Sprache weiter zu üben, um den Lernfortschritt zu erhalten. Dieses "Benutze es oder verliere es"- Phänomen ist ein Prozess im Gehirn, der als "Pruning" bezeichnet wird.


Bestimmte Bahnen im Gehirn werden beibehalten, während andere abgebaut werden. Wenn du willst, dass die neuen Informationen, die du gerade gelernt hast, erhalten bleiben, musst du sie ständig üben und wiederholen.


Lernen auf verschiedene Arten

Eine weitere der besten Arten zu lernen ist, sich auf mehr als eine Art des Lernens zu konzentrieren. Anstatt dir zum Beispiel nur einen Podcast anzuhören, bei dem du auditiv lernst, solltest du einen Weg finden, die Informationen sowohl verbal als auch visuell zu wiederholen.


Das kann bedeuten, dass du das Gelernte einem Freund beschreibst, dir Notizen machst oder eine Mindmap zeichnest. Indem du auf mehr als eine Weise lernst, fertigst du das Wissen in deinem Kopf.


Wenn du z.B. eine neue Sprache lernst, solltest du verschiedene Techniken anwenden, wie z.B. Sprachbeispiele anhören, geschriebene Sprache lesen, mit einem Freund üben und deine eigenen Notizen aufschreiben.


Ein hilfreicher Tipp ist, deine Notizen auf Papier zu schreiben, anstatt sie auf einem Laptop, Tablet oder Computer abzutippen. Untersuchungen haben ergeben, dass handschriftliche Notizen Informationen besser im Gedächtnis verankern können als digitale Notizen.


Wenn du deine Lerntechniken variierst und dir selbst die Möglichkeit gibst, auf verschiedene Arten und in unterschiedlichen Kontexten zu lernen, kannst du effizienter lernen.


Unterrichte, was du lernst

Pädagogen haben schon lange festgestellt, dass man etwas am besten lernt, wenn man es anderen beibringt. Indem du es dem Rest der Klasse beibringst, hofft dein Lehrer, dass du noch mehr von der Aufgabe profitieren wirst.


Das gleiche Prinzip kannst du heute anwenden, indem du deine neu erworbenen Fähigkeiten und dein Wissen mit anderen teilst. Beginne damit, die Informationen in deine eigenen Worte zu übersetzen. Allein dieser Prozess hilft dir, das neue Wissen in deinem Gehirn zu verankern. Als Nächstes solltest du dir überlegen, wie du das Gelernte weitergeben kannst. Du könntest z.B. einen Blogbeitrag schreiben, einen Podcast erstellen oder an einer Gruppendiskussion teilnehmen.


Auf früheres Lernen zurückgreifen

Eine weitere gute Möglichkeit, effektiver zu lernen, ist das relationale Lernen, bei dem du neue Informationen mit Dingen verbindest, die du bereits kennst.


Wenn du zum Beispiel eine neue Sprache lernst, kannst du die neuen Vokabeln und die Grammatik, die du lernst, mit dem in Verbindung bringen, was du bereits über deine Muttersprache oder andere Sprachen weißt, die du vielleicht schon sprichst.


Praktische Erfahrung sammeln

Für viele Schüler/innen besteht das Lernen in der Regel aus dem Lesen von Lehrbüchern, dem Besuch von Vorlesungen oder der Recherche in der Bibliothek oder im Internet. Es ist zwar wichtig, Informationen zu sehen und aufzuschreiben, aber eine der besten Methoden, um das Lernen zu verbessern, ist es, neue Kenntnisse und Fähigkeiten in die Praxis umzusetzen.

Wenn es sich um eine Sportart oder eine sportliche Fähigkeit handelt, solltest du die Aktivität regelmäßig ausüben. Wenn du eine neue Sprache lernst, übe das Sprechen mit einer anderen Person und umgib dich mit Erfahrungen in der Sprache. Sieh dir fremdsprachige Filme an und unterhalte dich mit Muttersprachlern, um deine angehenden Fähigkeiten zu üben.


Wenn du versuchst, eine neue Fähigkeit oder Fertigkeit zu erwerben, konzentriere dich darauf, praktische Erfahrungen zu sammeln.


Hab keine Angst, Fehler zu machen

Während die traditionelle Schulweisheit besagt, dass Fehler beim Lernen und Studieren vermieden werden sollten, hat die Forschung gezeigt, dass Fehler beim Lernen die Lernergebnisse verbessern können.


Laut einer Studie war das Lernen durch Versuch und Irrtum, bei dem die Fehler nahe an der tatsächlichen Antwort lagen, ein hilfreicher Teil des Lernprozesses.


Eine andere Studie fand heraus, dass es sich positiv auf den Lernprozess auswirken kann, wenn auf Fehler ein korrigierendes Feedback folgt.


Wenn dir also beim Lernen ein Fehler unterläuft, z. B. eine falsche Antwort oder eine falsche Schlussfolgerung, nimm dir etwas Zeit, um den Fehler zu korrigieren und zu untersuchen, wie du zu der falschen Antwort gekommen bist. Diese Art von Strategie kann deine Fähigkeiten zum kritischen Denken fördern und dich in Lernsituationen, in denen du deine Meinung ändern musst, anpassungsfähiger machen.


Die Forschung legt nahe, dass Fehler beim Lernen zu besseren Ergebnissen führen können, vor allem wenn du deinen Fehler korrigiert und dir die Zeit nimmst zu verstehen, warum er passiert ist.


Multitasking beenden

Viele Jahre lang dachte man, dass Menschen, die multitaskingfähig sind (mehr als eine Tätigkeit gleichzeitig ausführen), einen Vorteil gegenüber denen haben, die das nicht tun. Die Forschung zeigt nun aber, dass Multitasking das Lernen sogar weniger effektiv machen kann.


Multitasking kann bedeuten, dass man versucht, mehr als eine Sache gleichzeitig zu tun. Es kann aber auch bedeuten, dass man schnell zwischen Aufgaben hin- und herwechselt oder versucht, schnell eine Aufgabe nach der anderen zu erledigen. 

Untersuchungen haben ergeben, dass dies nicht nur die Produktivität bei der Arbeit verringert, sondern auch die Aufmerksamkeit und das Verständnis beeinträchtigt. Multitasking beim Lernen macht es schwieriger, sich auf die Informationen zu konzentrieren, und verringert das Verständnis der Informationen.


Die Forschung hat außerdem herausgefunden, dass Medien-Multitasking, also die Aufteilung der Aufmerksamkeit auf verschiedene Medienquellen, sich auch negativ auf das Lernen und die schulischen Leistungen auswirken kann.


Fazit

Neben den oben genannten Punkten ist es wichtig, einen guten Lernplatz mit einem guten ergonomischen Stuhl wie dem BS1 BackSupport zu haben. Wenn du wissen willst, wie man lernt, ist es wichtig, einige der verschiedenen Lerntechniken zu erforschen, die sich als effektiv erwiesen haben. Strategien wie die Förderung deines Gedächtnisses und das Lernen auf verschiedene Arten können hilfreich sein. Regelmäßiges Lernen neuer Dinge, verteiltes Üben und häufiges Testen können ebenfalls hilfreich sein, um effizienter zu lernen.


Diese könnte Dich auch interessieren