Kostenloser Versand in DE, AT, LU
Bis zu 10 Jahre Garantie
60 Tage Rückgaberecht
Zurück

Wie man das Mitarbeiterengagement verbessert

08. Sep. 2023
288 views

Hat das Mitarbeiterengagement in Deinem Büro einen Dämpfer bekommen? Da bist Du nicht allein. Nur etwa ein Drittel der Beschäftigten gaben an, sich aktiv im Beruf zu engagieren. Doch das bedeutet nicht, dass die Arbeitnehmer faul oder desinteressiert sind. Oft bieten die Arbeitgeber keine Möglichkeit, sich aktiv in das Arbeitsgeschehen einzubringen. Dies wiederum sollte man jedoch dringend ändern, denn Studien haben gezeigt, dass Unternehmen, in denen den Angestellten die Möglichkeit gegeben wird, sich aktiv am Ablauf zu beteiligen, viel erfolgreicher sind, und zwar um mindestens 17 %.

Die Verbesserung des Mitarbeiterengagements erfordert die Zustimmung Deines gesamten Führungsteams, und eine erfolgreiche Engagementstrategie erfordert eine sorgfältige Planung. Lass Dich davon nicht abschrecken; hoch engagierte Mitarbeiter steigern die Rentabilität und Produktivität Deines Unternehmens und verringern sogar die Fluktuation.

In diesem Artikel erkunden wir Strategien zur Förderung des Mitarbeiterengagements, die Du sowohl als schnelle Lösung als auch als langfristige Taktik einsetzen kannst, um das Mitarbeiterengagement zu steigern.

Was ist Mitarbeiterengagement?

Mitarbeiterengagement ist das Ausmaß, in dem Mitarbeiter motiviert sind, sich für ihre Arbeit begeistern und in sie investieren. Engagement bedeutet auch, dass sich der Einzelne für das Unternehmen einsetzt und eine emotionale Bindung zu den Menschen hat, mit denen er arbeitet.

Ein hohes Maß an Mitarbeiterengagement ist oft der Schlüssel zur Produktivität eines Unternehmens. Wenn Mitarbeiter sich vernachlässigt fühlen oder das Gefühl haben, dass ihr Unternehmen sich nicht um seine Angestellten kümmert, verlieren sie möglicherweise den Antrieb, Aufgaben zu erledigen und Ziele zu erreichen. Erfolgreiche Unternehmen unterstützen ihre Mitarbeiter mit vielen Leistungen und Aktivitäten, von Betriebsausflügen bis hin zu flexiblen Arbeitssituationen.   

Es ist auch wichtig zu wissen, dass viele Faktoren das Engagement der Mitarbeiter/innen beeinflussen, darunter der Standort, die Unternehmenskultur und individuelle Eigenschaften. Diese Faktoren sind variabel und können im Laufe der Zeit schwanken. Deshalb ist die Messung des Mitarbeiterengagements wichtig, um über die Bedürfnisse Deiner Angestellten auf dem Laufenden zu bleiben.

Wie Du die Mitarbeiterbindung verbesserst

Wenn Du eine Veränderung im Engagement Deines Teams bemerkt hast oder Dich gerade erst mit der Frage beschäftigst, wie Du das Engagement Deiner Mitarbeiter verbessern kannst, gibt es Schritte, die Du unternehmen kannst, um schnell eine positive Wirkung in Deinem Büro zu erzielen. Wir haben eine Liste mit Strategien zur Verbesserung des Mitarbeiterengagements an Deinem Arbeitsplatz gemacht.

1. Geh als gutes Beispiel voran

Mitarbeiter sind engagierter, wenn es Unternehmensziele gibt, hinter denen sie stehen können, und ein Ziel, das sie inspiriert. Beginne damit, ein Leitbild und eine kurze Liste von Unternehmenswerten zu kreieren und schule dann jeden Mitarbeiter in diesen Werten. So wird sichergestellt, dass die Mitarbeiter die Bedeutung der Unternehmenswerte verstehen, wie sie sich positiv auf das Unternehmen auswirken und was von jedem Einzelnen erwartet wird. Gehe mit gutem Beispiel voran und nimm jedes Mitglied Deines Teams in die Pflicht. Wenn Du das nicht tust, fördert das eine Kultur des Misstrauens, die die Mitarbeiter/innen demotiviert.

2. Priorisiere Feedback

Mitarbeiter halten das Geben von Feedback für eine der wichtigsten Fähigkeiten einer Führungskraft, gleich nach der Kommunikation. Die Angestellten sehnen sich nach Feedback, und es beeinflusst ihr Engagement. Beginne damit, dass Du für jeden Mitarbeiter einen Termin mit seinem Vorgesetzten vereinbarst, und ermutige dann das mittlere Management, regelmäßige Feedbackgespräche mit seinem Team zu führen, um das Engagement der Mitarbeiter zu verbessern.

Auch wenn es verlockend ist, einen unternehmensweiten Zeitplan für Feedback einzuführen, solltest Du bedenken, dass jedes Team anders ist und sich häufige Kontaktpunkte für einige unnatürlich anfühlen können. Manager sollten mit ihren direkten Mitarbeiter darüber sprechen, welche Methoden sie für ihr Feedback bevorzugen, um die Angestellten auf eine Weise einzubinden, die für sie sinnvoll ist.

3. Stell die körperliche und geistige Gesundheit in den Vordergrund

Es fällt den Beschäftigten leichter, sich für ihre Arbeit zu engagieren, wenn das Unternehmen sich um ihr allgemeines Wohlbefinden bemüht. Eine unternehmensweite Wellness-Initiative ist eine gute Möglichkeit, das Engagement der Mitarbeiter zu verbessern. Veranstalte Trainingskurse als Betriebsausflüge und erwäge Fitnesszuschüsse, um einen gesunden Lebensstil auch außerhalb des Büros zu fördern.

Doch der wichtigste Teil der Angestelltengesundheit beginnt im Büroalltag. Sorge dafür, dass sie sich an ihrem Arbeitsplatz wohlfühlen und ihr Bestes geben können. Dazu gehören ein Sitz-Steh-Schreibtisch wie das höhenverstellbare Tischgestell E7 oder das E8 von FlexiSpot  und um die Mitarbeiter im Homeoffice nicht zu vergessen, ist der höhenverstellbare Schreibtisch ED5 von FlexiSpot besonders gut geeignet. Damit können die Angestellten zwischen Arbeiten im Sitzen und Stehen wechseln, was ihre Gesundheit und Produktivität fördert.

4. Belohne die Angestellten, die sich engagieren

Die engagiertesten Mitarbeiter erkennst Du in der Regel daran, dass sie intrinsisch motiviert sind und in ihrem Job die Extrameile gehen. Du solltest ihre Leistungen anerkennen und ihnen zeigen, dass Du ihre harte Arbeit schätzt.

Da Feedback bei den Beschäftigten an erster Stelle steht, solltest Du Deine Führungskräfte ermutigen, positive Anerkennung in ihren Arbeitsalltag zu integrieren. Nutze Deine Kommunikationskanäle, um Anerkennungen, positives Feedback und Arbeitsjubiläen an das gesamte Unternehmen weiterzugeben. Ziehe außerdem in Erwägung, Deine Personalabteilung mit der Umsetzung eines Anreizprogramms zu beauftragen.

5. Führe regelmäßige Umfragen durch

Regelmäßige Umfragen zum Mitarbeiterengagement helfen Dir nicht nur zu verstehen, was in Deinem Unternehmen funktioniert, sondern sie geben Deinen Mitarbeitern auch das Gefühl, wertgeschätzt zu werden. Indem Du jedem Einzelnen die Möglichkeit gibst, seine Meinung zu äußern, wird eine ehrliche, offene Kommunikation gefördert.

Das Feedback der Mitarbeiter ist entscheidend für die erfolgreiche Einbindung Deiner Belegschaft. Du kannst Dir Inspiration bei namhaften Unternehmen ansehen, aber letztendlich ist Dein Team einzigartig und reagiert am besten auf bestimmte Strategien zur Mitarbeiterbindung. Quick-Pulse-Umfragen zum Mitarbeiterengagement liefern Dir die Daten, um genau das zu tun.

6. Fördere Innovationen

Beschäftigte, die das Gefühl haben, dass sie einen sinnvollen Beitrag zu den Unternehmenszielen und der Mission leisten können, indem sie ihre persönlichen Fähigkeiten und ihr Fachwissen einsetzen, fühlen sich nicht nur engagierter bei der Arbeit, sondern auch leidenschaftlicher bei ihrer Arbeit. Die meisten üben ihre Arbeit nur mit wenig Leidenschaft aus, daher ist die Förderung der Leidenschaft am Arbeitsplatz ein wichtiger Punkt, um die Motivation der Beschäftigten zu verbessern.

Du kannst den Mangel an Leidenschaft bekämpfen, indem Du den Mitarbeitern die Möglichkeit gibst, am Arbeitsplatz innovativ zu sein, indem Du beispielsweise eine Woche pro Quartal reservierst, in der die Teams an etwas arbeiten können, das nicht zu den alltäglichen Projekten gehört. So können Teams aus dem gesamten Unternehmen zusammenarbeiten und sich gegenseitig unterstützen - was sogar dazu führt, dass neue Produkte und optimierte Prozesse entwickelt werden.

7. Biete Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten an

Mehr als 60 Prozent der Beschäftigten, die im Jahr 2021 ihren Arbeitsplatz verließen, gaben fehlende Aufstiegsmöglichkeiten als Grund für ihre Entscheidung an. Wenn Du einen Weg zur Weiterentwicklung aufzeigst, kreierst Du engagierte Mitarbeiter und kannst die besten Talente an Dich binden. Darüber hinaus zeigt die finanzielle oder anderweitige Unterstützung der individuellen Entwicklung Deiner Angestellten, dass Du sie nicht nur wegen ihrer Arbeit schätzt. Das Wissen, dass ihre Talente vom Unternehmen geschätzt werden, ist ein motivierender Faktor für die Beschäftigten. Außerdem wird sich der Markt unabhängig von der Branche, in der Du tätig bist, ständig weiterentwickeln, und berufliche Entwicklung ist der Schlüssel, um relevant zu bleiben.

Diese könnte Dich auch interessieren