Kostenloser Versand in DE, AT, LU
30€ Rabatt für über 300€ mit dem Rabattcode: BD30
60 Tage Rückgaberecht

Wie helfen Arbeitgeber Ihren Mitarbeitenden dabei, weniger gestresst zu sein

26 September. 2023

Stress ist schlecht für die Gesundheit und die Produktivität Deiner Mitarbeitenden. Hier findest Du Tipps, wie Du den Arbeitsstress im Team reduzierst.

Es gibt verschiedene Gründe, weshalb Du als Arbeitgeber oder Vorgesetzter ein gestresstes Team vermeiden möchtest. Zum einen gibt es natürlich den moralischen Aspekt. Doch es gibt noch weitere Faktoren wie die Mitarbeiterbindung in Zeiten der Vollbeschäftigung, die Produktivität Deines Teams und die langfristige psychische und physische Gesundheit Deiner Belegschaft.

Mit der Aussage "Stress Dich nicht" ist das Problem nicht gelöst. Stattdessen stellen wir Dir in diesem Beitrag einige Herangehensweisen vor, die Dir dabei helfen können, den Arbeitsstress in Deinem Team zu reduzieren.

Mental Health Angebote offerieren

Arbeitsstress ist ein bekanntes Phänomen in der heutigen schnelllebigen Geschäftswelt. Du als Arbeitgeber weißt sicherlich, wie sehr dies die Produktivität und Zufriedenheit Deines Teams beeinflussen kann. Mental Health Angebote sind hier ein Schlüssel, um dieses Problem anzugehen. Durch solche Angebote wird nicht nur das Bewusstsein für mentale Gesundheit gestärkt, sondern sie bieten Deinen Angestellten auch konkrete Werkzeuge und Strategien, um mit Stress umzugehen. Ein Mitarbeiter, der lernt, seinen Stress zu bewältigen, wird nicht nur glücklicher sein, sondern auch produktiver und fokussierter arbeiten.

Stelle Dir vor, Du hast in Deinem Unternehmen einen Raum, der mit einem elektrisch verstellbaren Tischgestell E7 ausgestattet ist. Dieser Raum könnte als Ruhezone dienen, wo Mitarbeiter an Workshops zur Stressbewältigung teilnehmen oder auch einfach mal abschalten können. Der Vorteil eines solchen Schreibtisches ist die Flexibilität, die er bietet. Deine Angestellten könnten sowohl im Stehen als auch im Sitzen arbeiten, je nachdem, wie sie sich gerade fühlen, was zusätzlich zur mentalen Entlastung auch für körperliche Entspannung sorgen kann.

Zusätzlich können durch Mental Health Angebote auch tieferliegende Probleme identifiziert werden, die sonst vielleicht unentdeckt bleiben würden. Wenn jemand im Team ständig überlastet ist, könnten Einzelgespräche oder Coachings helfen, Lösungsstrategien zu finden und diese effektiv umzusetzen.

Eine gesunde Arbeitsumgebung schaffen

Du weißt ja, wie es ist: Ein stressiger Tag kann einem wirklich die Energie rauben. Dein Team kommt morgens ins Büro und findet einen Ort vor, an dem es sich wirklich gut anfühlt, zu arbeiten. Hier kommt der höhenverstellbare Schreibtisch mit Bambus Q8 ins Spiel. Nicht nur, dass Bambus einfach super aussieht und eine gemütliche Atmosphäre schafft, er ist auch noch nachhaltig.

Kombiniert mit dem Tischgestell höhenverstellbar E8 kann sich jeder, ob groß oder klein, seinen Arbeitsplatz so einrichten, dass er perfekt passt. Das klingt nach einer Kleinigkeit, aber es macht einen riesigen Unterschied, wenn man sich den ganzen Tag wohlfühlt und nicht von Rückenschmerzen geplagt wird.

Doch es geht nicht nur um schicke Möbel. Es geht darum, dass jeder im Team wertgeschätzt und gehört fühlt. Wenn alle wissen, dass ihre Meinung zählt und sie in einer Umgebung arbeiten, die auf ihre Bedürfnisse eingeht, dann sinkt der Stresspegel automatisch. Wenn Dein Team weniger gestresst ist, dann sind alle glücklicher, kreativer und produktiver. Das klingt nach einer Win-Win-Situation, oder? Also, investiere in das Wohlgefühl Deines Teams, und Du wirst die positiven Effekte schnell spüren.

Offene Tür Politik

Die Einführung einer offenen Tür Politik kann tiefgreifende Auswirkungen auf das Arbeitsumfeld haben, besonders wenn es darum geht, den Arbeitsstress zu reduzieren. Stell Dir vor, Du bist Arbeitgeber und Deine Mitarbeiter wissen, dass sie jederzeit mit ihren Anliegen, Sorgen oder Vorschlägen zu Dir kommen können. Diese Politik schafft nicht nur ein Gefühl des Vertrauens und der Wertschätzung, sondern wirkt sich auch direkt auf den Stresspegel im Team aus.

Indem Du als Arbeitgeber signalisierst, dass Du stets erreichbar und bereit bist, zuzuhören, minderst Du die Unsicherheiten und Ängste im Team. Mitarbeiter müssen nicht mehr grübeln oder sich Sorgen machen, ob ein Problem, das sie betrifft, überhaupt Gehör findet. Stattdessen können sie aktiv werden und ihre Bedenken direkt ansprechen, was ihnen hilft, den emotionalen Ballast abzuwerfen. Darüber hinaus wird durch diesen direkten Kommunikationsweg die Möglichkeit geboten, Missverständnisse schnell zu klären und somit potenzielle Konflikte im Keim zu ersticken.

Aber das ist nicht alles. Durch die offene Tür Politik fühlst Du als Arbeitgeber auch schneller den Puls Deines Teams.

Anerkennung und Wertschätzung zeigen

Gerade in stressigen Zeiten kann das Zeigen von Anerkennung und Wertschätzung Wunder wirken. Indem Du Deinem Team zeigst, dass Du ihre harte Arbeit siehst und wertschätzt, schaffst Du ein positiveres Arbeitsumfeld. Dies hat einen direkten Einfluss auf den Arbeitsstress. Wenn Menschen das Gefühl haben, dass ihre Bemühungen anerkannt werden, sind sie oft bereit, mehr Verantwortung zu übernehmen und sich proaktiver zu verhalten. Sie fühlen sich sicherer in ihrer Position, da sie wissen, dass ihre Beiträge wichtig sind. Diese Sicherheit kann Ängste und Unsicherheiten reduzieren, die häufig zu Stress führen.

Außerdem kann Anerkennung dazu beitragen, die Motivation und das Engagement zu steigern. Ein motiviertes Team arbeitet effizienter und kann Herausforderungen leichter bewältigen, was wiederum den Stresspegel senkt. Schließlich fördert ein Klima der Wertschätzung auch die Teamdynamik. Kollegen, die sich geschätzt fühlen, sind eher bereit, sich gegenseitig zu unterstützen und zusammenzuarbeiten, was die Arbeitsbelastung verteilt und das Stressniveau weiter reduziert.

Also, immer daran denken: Ein kleines Lob, ein Dankeschön oder einfach das Zeigen von Anerkennung kann eine große Wirkung haben. Es ist nicht nur eine Geste der Freundlichkeit, sondern auch ein effektives Mittel, um den Arbeitsstress in Deinem Team zu mindern.

Wie helfen Arbeitgeber Ihren Mitarbeitenden dabei, weniger gestresst zu sein: Fazit

Arbeitsstress beeinträchtigt sowohl die psychische als auch die physische Gesundheit von Mitarbeitenden und kann das gesamte Arbeitsklima negativ beeinflussen. Du als Arbeitgeber hast jedoch eine Vielzahl von Möglichkeiten, um aktiv gegen diesen Stress vorzugehen.

Die Schaffung einer gesunden Arbeitsumgebung, beispielsweise durch ergonomische Möbel, trägt zu einem angenehmeren Arbeitsalltag bei. Mental Health Angebote stellen sicher, dass Mitarbeitende ihre emotionalen Bedürfnisse adressieren können. Eine offene Tür Politik fördert den direkten Austausch, während Anerkennung und Wertschätzung das Selbstwertgefühl steigern und die Teamdynamik positiv beeinflussen.

Indem Du als Arbeitgeber auf diese Aspekte achtest, schaffst Du nicht nur ein besseres Arbeitsumfeld, sondern stärkst auch die Bindung und Loyalität Deiner Mitarbeitenden. Das Ergebnis ist ein zufriedeneres, engagierteres und weniger gestresstes Team.