Kostenloser Versand in DE, AT, LU
Bis zu 10 Jahre Garantie
60 Tage Rückgaberecht

Wie du ein Online-Vorstellungsgespräch meisterst

16 September. 2022

Spätestens seit der Covid-19-Pandemie finden nun auch Vorstellungsgespräche online statt. 2021 stieg die Anzahl von Video-Vorstellungsgesprächen von acht auf über 30 %. Viele Firmen haben erkannt, dass es zu teuer ist, viele Bewerber in die Firmenzentrale einzuladen, um sie kennenzulernen. Und da die Arbeitswelt immer weniger örtliche Grenzen kennt, wird früher oder später jeder Jobsuchende, der einen Beruf ausübt, der online ablaufen kann, über Zoom und Co. stattfinden.


Ein Vorstellungsgespräch online ist etwas ganz anderes als ein persönliches Treffen, aber lass dich davon nicht entmutigen. Es gibt lediglich ein paar Dinge zu beachten, damit du bei einer Videokonferenz einen guten Eindruck hinterlässt. Hier haben wir einige hilfreiche Tipps für dich zusammengestellt:


Tipp 1: Beseitige Ablenkungen


Schließe die Tür und die Fenster deines Zimmers. Schalte den Fernseher und dein Handy aus (es sei denn, du verwendest es für die Konferenz, siehe Tipp Nr. 7 unten). Stell sicher, dass das einzige Fenster auf deinem Computerbildschirm die Videoplattform ist, die du benutzt. Denn das Letzte, was du willst, ist, dass du von irgendwelchen einkommenden Meldungen aus dem Fluss gelangst.


Tipp 2: Verbanne Haustiere und Kinder


So lustig der Hund oder die Katze in einem Meeting sein können, in einem Vorstellungsgespräch werden sie alles andere als gut ankommen. Besonders nicht, wenn sie bellen oder anderen Krach machen. Dies vermittelt den Personen am anderen Ende, dass du das Gespräch nicht ernst genug nimmst. Schließlich würdest du deine Kinder oder deinen Hund auch nicht mit zum Vorstellungsgespräch bringen.


Tipp 3: Finde einen neutralen Hintergrund


Die sorgfältige Auswahl deines Hintergrunds ist sehr viel entscheidender, als du denkst. Ein Schlafzimmer mit einem schlampigen Bett, ein Arbeitszimmer voller Unordnung, ein Küchentisch usw. All das sagt dem Gesprächspartner etwas über dich, und zwar nichts Gutes. Das ist nicht nur unprofessionell, sondern lenkt auch den anderen ab, der damit beschäftigt sein wird, deine schmutzige Wäsche zu analysieren, anstatt dir zuzuhören, was du zu sagen hast.


Der häufigste Ratschlag: Setze dich vor einem völlig leeren Hintergrund (der nicht mit deiner Kleidung kollidiert). Wenn du keinen professionellen Hintergrund findest, kannst du einen Klapptisch in der Nähe einer neutralen Wand oder Ecke aufstellen. Ein Bettlaken oder eine Tischdecke, die du aufhängst, können ebenso helfen. Lass mindestens einen Meter Abstand zwischen deinem Hinterkopf und der Wand, damit du nicht im Hintergrund verschwindest. Mit etwas Distanz wirkst du selbstbewusster und nicht so, als hättest du keine Fluchtmöglichkeit. Sieh davon ab, einen ausgefallenen Hintergrund der Videosoftware zu verwenden.


Tipp 4: Verwende die richtigen Möbel


Wenn du auf einer Couch oder in einem großen Sessel hockst, siehst du weniger gepflegt aus. Auch wenn ein ergonomischer Bürostuhl wie der BS11 von FlexiSpot hervorragend für deine Arbeit im Homeoffice geeignet ist, für das Video-Vorstellungsgespräch eignet sich ein Stuhl mit einer niedrigen Rückenlehne besser. Der Grund ist, dass damit nur dein Körper gesehen wird und nicht zu viel vom Stuhl.


Für viele kann es sehr von Vorteil sein, wenn du das Bewerbungsgespräch im Stehen durchführst. Hast du einen höhenverstellbaren Schreibtisch wie das Modell E7 oder E8 von FlexiSpot, fahre ihn so hoch, dass dein oberer Körperbereich ideal angezeigt wird. Ein weiterer Vorteil davon ist, dass du den perfekten Abstand zwischen Kamera und dir einhalten kannst, indem du ein wenig nach hinten oder vorne gehst.


Tipp 5: Sorge für die richtige Beleuchtung


Die perfekte Beleuchtung für ein Video zu finden, kann zu Hause sehr schwierig sein, aber im Idealfall solltest du Folgendes anstreben:


  • Sorge für ausreichend Beleuchtung, damit es nicht so aussieht, als würdest du dich im Dunkeln verkriechen - aber nicht zu viel Licht, dass es dich blendet.
  • Stelle möglichst zwei Lampen diagonal vor dir auf, eine etwas rechts und eine bisschen links von dir. Tischlampen eignen sich dafür recht gut.
  • Verwende, wenn möglich, eine natürliche Lichtquelle. Ist eines der oben genannten Lichter ein Fenster, umso besser. Vermeide Leuchtstoffröhren oder andere "kühle" Lichtquellen.
  • Vermeide unmittelbares Gegenlicht (z. B. ein Fenster hinter dir) und Licht, das direkt auf deinen Kopf scheint.

Tipp 6: Konzentration auf die Kamera, nicht den Bildschirm


Natürlich ist es am wichtigsten, dass dich der Gesprächspartner ohne Probleme sehen kann und nicht umgekehrt. Das bedeutet, dass du dem Gerät mit der besten Kamera den Vorzug geben solltest, nicht dem besten Bildschirm. Die eingebauten Webcams haben oft nur 1 Megapixel Auflösung. Während die Frontkamera des iPhone 8 satte 7 Megapixel hat. Von den neuesten Modellen ganz zu schweigen. Der Qualitätsunterschied zwischen den beiden Kameras bei einem Zoom-Meeting ist enorm und fällt sofort auf.


Vermeide dann vor allem auch, dass du ständig auf das kleine Bild siehst, um sicherzustellen, dass du gut rüberkommst. Das fällt auf und die Gesprächspartner fühlen sich nicht angesprochen. Sieh also direkt in die Kamera oder ein kleinwenig darunter, um die andere Person zu sehen.


Tipp 7: Teste deine Ausrüstung


Melde dich bei dem Dienst an, den dein Gesprächspartner nutzt, und lade das erforderliche Programm herunter, falls dies notwendig sein sollte. Installiere eine Sicherungskopie der Software auf einem zweiten Gerät wie z. B. auf deinem Handy für den Fall, dass eines ausfällt. Frag einen Freund oder eine Freundin, der/die dir bei einem Testlauf auf beiden Geräten hilft, um sicherzustellen, dass Audio und Video funktionieren und die Beleuchtung so gut wie möglich ist. Teste deine Ohrstöpsel und halte ein zweites Paar in Reichweite. Am Tag deines Vorstellungsgesprächs solltest du alles noch einmal testen. Bei vielen Computern kann ein Neustart die Kamera und das Mikrofon zurücksetzen, sodass der Bildschirm leer bleibt oder der Ton stummgeschaltet wird, was die Zeit des Gesprächspartners verschwendet und dich nervös macht, während du dich bemühst, alles in Ordnung zu bringen.


Wir von FlexiSpot wünschen dir viel Glück! Und wenn du dein neues Homeoffice einrichten möchtest, weil du eine Remoteanstellung ergattert hast, kannst du uns jederzeit um Hilfe bitten, wenn es um die ergonomische Ausstattung geht. Wir sind im Live-Chat, per E-Mail oder telefonisch dich da.