Kostenloser Versand in DE, AT, LU
Bis zu 10 Jahre Garantie
60 Tage Rückgaberecht

Wie du die gewonnene Pendelzeit im Homeoffice sinnvoll nutzt

24 Februar. 2023

Wenn du von zu Hause aus arbeitest, hast du wahrscheinlich jeden Tipp gelesen, den du zur Optimierung deines Arbeitstages in die Finger bekommst. Und ich bin sicher, du kennst die wichtigsten: Mach dir einen Zeitplan, dusche und zieh dich an, iss nicht am Schreibtisch und treibe etwas Sport.




Nun, nicht jeder ist der Typ, der sich morgens sofort anzieht und zum Laufen geht oder eine Runde Yoga macht. Dennoch solltest du für dein körperliches und mentales Wohlbefinden sorgen und diese gewonnene Zeit sinnvoll nutzen. Die Zeit, die du durch den Wegfall des Arbeitsweges gewonnen hast, ist ein sehr kostbares Geschenk. Wirf es nicht weg. Und damit meinen wir nicht nur, länger zu schlafen. Das wird sich nicht nur positiv auf dein Privatleben auswirken, sondern auch auf die Produktivität bei der Arbeit.


Hier haben wir einige Tipps für dich, wie du die Zeit, die du durch die Arbeit im Homeoffice gewonnen hast, sinnvoll nutzen kannst.


Aktivitäten vor der Arbeit


1. Steh dennoch früh auf


Versuche, nicht bis zum letzten Drücker zu schlafen, sondern steh zu der Zeit auf, als wenn du zur Arbeit gehen würdest. Sonst hast du nicht wirklich etwas gewonnen. Stell dir deinen Wecker, wach in Ruhe auf, mach dich fertig und nimm dir Zeit für Aktivitäten, mit denen du positiv und energiegeladen in den Tag starten kannst.


2. Verfolge deine übliche Morgenroutine


Nach dem Aufstehen sollte alles an sich so sein, als würdest du zur Arbeit fahren. Mit dem Unterschied, dass du das nicht tun musst und diese Zeit sinnvoll für etwas anderes nutzen kannst. Also kannst du zum Beispiel einen Teil davon verwenden, um dir ein gesundes und ausgewogenes Frühstück zu zaubern. Nun hast du Zeit, auf deine Ernährung zu achten. Wenn du möchtest, kannst du auch schon etwas für das Mittagessen vorbereiten. Oder sogar einkaufen gehen.


3. Beweg dich gleich am Morgen


Auch wenn du nicht laufen gehen möchtest oder einen anderen Sport ausüben willst, kannst du dennoch einen Spaziergang machen, um beispielsweise deinen Kaffee und Brötchen zu holen oder einfach nur um frische Luft zu schnappen. Du wirst sehen, wie dir die Bewegung und die Luft einen Energieschub verpassen, was dich sofort produktiv in den Arbeitstag starten lässt.


4. Meditiere


Morgens zu meditieren oder ganz bewusst Achtsamkeit zu üben, sorgt für einen gut gelaunten, ausgeglichenen und energiereichen Tagesbeginn. Untersuchungen haben ergeben, dass diejenigen, die morgens meditieren, tagsüber eine bessere Konzentration zeigen. Und wenn du Achtsamkeit übst, trainierst du auch dein Gehirn, positiver zu denken und die schönen Dinge zu sehen, dich darauf zu konzentrieren, die heute vor dir liegen – auch wenn der Tag ein wenig stressig werden könnte.


Do‘s und Don‘ts nach der Arbeit


Der „Gefährlichste“ Zeitraum im Homeoffice ist der Feierabend. Viele tendieren dazu, einfach kein Ende zu finden. Das solltest du unbedingt vermeiden. Daher hier ein paar hilfreiche Tipps für die „Pendelzeit“ nach der Arbeit.


Sorge dafür, dass du rechtzeitig Feierabend machst


Wenn notwendig, stell dir einen Wecker. Fahr dann deinen Computer runter und schließe die Türe zu deinem Homeoffice. Selbst wenn du am Küchentisch arbeiten solltest (was nicht sonderlich gesund ist!), räum alles weg, steh auf und tu etwas anderes.


Du bist eher ein Mensch, der abends Sport treiben möchte? Nun ist die beste Zeit dafür, den Dampf des Tages abzulassen. Lies ein Buch, ruf deine beste Freundin an, koche dir was Schönes, arbeite an einem Projekt, das du schon immer in Angriff nehmen wolltest, geh raus.


Blocke eine Stunde nach der Arbeit für genau diese Dinge. Vermeide es, nach Feierabend noch E-Mails zu lesen und zu denken „Ach, das mach ich schnell“. Viel zu leicht wirst du wieder in allem gefangen. Nutze das Geschenk der gewonnenen Zeit!


1. Erstelle einen Plan für den nächsten Tag


Um so richtig produktiv sein zu können und nicht das Gefühl zu haben, dass du etwas vergessen könntest, solltest du dir noch etwa fünfzehn Minuten Zeit nehmen, um durchzugehen, was morgen auf dem Plan steht. Damit vermeidest du böse Überraschungen, verpasst keine Deadline mehr und du kannst besser abschalten, wenn du alles aufgeschrieben hast, was wichtig ist. Es wird dir auch helfen, dass du den Abend besser genießen kannst.


Du kannst sogar planen, was du am nächsten Tag essen möchtest, dafür einkaufen gehen oder bereits etwas vorbereiten. Damit sorgst du dafür, dass du dich gesund ernährst und keine Zeit damit vergeudest zu überlegen, was du essen willst. Zudem sparst du auch Geld, wenn du des Öfteren einen Lieferservice verwendest.


Es ist so leicht, sich in deinem E-Mail-Posteingang zu verfangen oder "nur noch eine Sache" zu erledigen, dass dir die Zeit entgleitet, bis die nächste Verpflichtung deine Aufmerksamkeit verlangt. Aber ist das nicht der Grund, warum wir von zu Hause aus arbeiten, um effizienter zu sein? Um die gleiche Menge an Arbeit zu erledigen, ohne dafür ins Büro fahren zu müssen?


Wenn du dir einen Plan - oder zumindest ein paar realistische Optionen - zurecht legst, wie du die Zeit unmittelbar vor und nach deinem Heimarbeitstag nutzen willst, kannst du die Grenzen zwischen deinem Arbeitsleben und deinem Privatleben besser respektieren.


Und du wirst vielleicht feststellen, dass du dich von einigen Ineffizienzen erholst, die sich in deinen Arbeitstag eingeschlichen haben, wie z. B. deine Neigung, bis zum Mittag im Schlafanzug am Schreibtisch zu sitzen.


Zusatztipp für das Homeoffice


Deine Arbeitsumgebung im Homeoffice wirkt sich nicht nur gesundheitlich auf dich auf, sondern auch in Sachen Produktivität. Wenn du einen dedizierten Arbeitsplatz hast, wird es dir viel leichter fallen, zu einer bestimmten Zeit an deinen Platz zu gehen, mit der Arbeit zu beginnen und am Abend auch aufzuhören, wenn es an der Zeit ist.


Vergiss dabei auch deine Gesundheit nicht. Du solltest unbedingt über einen höhenverstellbaren Schreibtisch nachdenken, mit dem du zwischen Arbeiten im Stehen und Sitzen wechseln kannst. Das höhenverstellbare Tischgestell E8 oder der große höhenverstellbarer Schreibtisch E7Q von FlexiSpot sind eine hervorragende Möglichkeit, gesund und produktiv im Homeoffice zu arbeiten. Und damit du beim Sitzen die richtige Haltung einnehmen kannst und bequem bist, solltest du an einen ergonomischen Bürostuhl wie den BS13 von FlexiSpot denken.