KOSTENLOSER VERSAND IN DE, ATBIS ZU 10 JAHRE GARANTIE 60 TAGE RÜCKGABERECHT
Zurück
Wie du deinen Monitor anbringst: Unsere Step-by-Step-Anleitung
28. Apr. 2022
560 views

Die Montage deines Monitors hilft, Platz auf dem Schreibtisch zu schaffen, deinen Arbeitsplatz eleganter aussehen zu lassen und dein Büro besser an einen kleinen Raum anzupassen. Mit schwenk- oder neigbaren Halterungen kannst du außerdem den Blickwinkel einstellen und ein individuelles Seherlebnis schaffen, das Nacken- und Augenbelastungen durch das ständige Starren auf den Monitor verringern kann. Wir empfehlen dir eines unserer hochwertigen Modelle für diese Aufgabe auszuwählen: Der D1D, F6/F6D und DF2D sind einige. 

Lies weiter, um zu erfahren, wie du deinen Monitor an deinem Schreibtisch anbringen kannst.


Wähle die richtige Halterung

Es gibt verschiedene Befestigungsmöglichkeiten für deinen Monitor, die die Benutzerfreundlichkeit und den Montageprozess verändern können. Um eine Monitorhalterung eines Drittanbieters verwenden zu können, muss dein Monitor VESA-kompatibel sein. Die VESA (Video Electronics Standards Association) legt im Wesentlichen die Standards für die Montage von Monitoren, Fernsehern und anderen Bildschirmen fest. Die gute Nachricht ist, dass die meisten modernen Monitore mit VESA kompatibel sind. Um festzustellen, ob dein Monitor montiert werden kann, suche nach Befestigungslöchern, die auf der Rückseite deines Monitors gebohrt sind, normalerweise in seinem Stahlrahmen. Manchmal sind diese Löcher hinter dem vorhandenen Ständer versteckt. Nimm den Ständer ab oder sieh einfach online nach, ob dein Monitor VESA-kompatibel ist.


Kleinere, billigere Monitore oder dünne Monitore mit einer gebogenen Rückseite sind in der Regel nicht VESA-kompatibel. Zum Glück kannst du diese Monitore trotzdem montieren, aber du musst einen Adapter kaufen.


Entscheiden, welche Art von Halterung du möchtest

Freistehende Halterungen: Das ist die günstigste Variante, die im Wesentlichen als Ersatz für deinen üblichen Monitorständer dient. Die Halterung wird am Monitor befestigt und ruht auf deinem Schreibtisch (DF2D). Ohne Schrauben oder Klemmen gibt es nichts, was diese Halterungen an deinem Schreibtisch stabilisiert, außer ihrem eigenen Gewicht. Dennoch sind diese Halterungen hochgradig verstellbar und eine deutliche Verbesserung gegenüber dem Ständer, mit dem dein Monitor geliefert wurde. Freistehende Halterungen ermöglichen es dir, die Höhe, den Blickwinkel und den Schwenkbereich einzustellen, und viele erlauben es dir sogar, den Bildschirm zwischen Hoch- und Querformat zu drehen.


Halterungen mit Seitenklemme: Halterungen mit Seitenklemme befestigen deinen Monitor an der Kante deines Schreibtisches und sichern die Stange oder den Tragegurt der Halterung mit einer stabilen Klemme. Dadurch wird viel Platz auf deinem Schreibtisch frei, während du gleichzeitig alle Anpassungs- und Verstellmöglichkeiten einer freistehenden Halterung hast. Das Hauptproblem bei seitlichen Klemmhalterungen ist, dass sie nicht an allen Schreibtischarten angebracht werden können. Moderne Computertische oder Arbeitstische eignen sich gut, aber ältere, kastenförmige Schreibtische haben in der Regel nicht die erforderliche Kante für diese Halterungen.


Durch den Schreibtisch hindurch: Diese semi-permanenten Halterungen bieten die größte Stabilität und erfordern, dass du ein Loch in deinen Schreibtisch bohrst oder ein vorhandenes Loch verwendest. Das kann deine Möglichkeiten einschränken, aber durchgehende Halterungen bieten dir die höchste Belastbarkeit und minimieren gleichzeitig das Durcheinander auf dem Schreibtisch. Wenn du mehrere Monitore hast, ist eine durchgehende Halterung vielleicht die beste Lösung (F6/F6D)

Wandhalterungen: Sie sehen von allen Monitorhalterungen am elegantesten aus und sorgen dafür, dass auf dem Schreibtisch nichts mehr herumliegt. Für diese Halterungen muss man allerdings Ständer suchen und in die Wände bohren, was in Mietwohnungen und Büros nicht immer möglich ist. Vielleicht hast du nicht einmal eine Wand in der Nähe deines Schreibtischs. 

Egal für welche Halterung du dich entscheidest, achte auf die Bewertungen und wähle eine Halterung, die dem Gewicht und den Abmessungen deines Monitors entspricht.

Anbringen einer Klemmhalterung

Du brauchst einen Kreuzschlitzschraubendreher, aber alle anderen Werkzeuge, Teile und Zubehörteile, die du für die Montage einer Klemmhalterung brauchst, sollten im Montagesatz enthalten sein. 


  • Befestige die Halterung an der Unterseite des Montagearms. Achte darauf, dass alle Schrauben richtig ausgerichtet und vollständig angezogen sind.
  • Befestige die Klemme mit den mitgelieferten Schrauben an der Halterung.
  • Löse die Klemme, indem du den Knopf gegen den Uhrzeigersinn drehst. Positioniere die Halterung an der von dir gewählten Stelle und ziehe die Klemme fest, indem du den Knopf im Uhrzeigersinn drehst. Ziehe die Klemme fest, bis sie sicher sitzt, aber übertreibe es nicht. Wenn du die Klemme zu fest anziehst, kann dein Schreibtisch beschädigt werden.
  • Befestige deinen Monitor mit den Schrauben und Unterlegscheiben an der hinteren Montageplatte. Achte darauf, dass der Pfeil auf der Platte nach oben zeigt.
  • Schiebe die Monitorplatte auf den Montagearm. Wiederhole den Vorgang für die anderen Monitore, wenn du eine Halterung für mehrere Monitore verwendest.
  • Um den perfekten Winkel zu gewährleisten, stelle den Gasfederarm auf die richtige Spannung ein. Der Federarm sorgt dafür, dass dein Monitor perfekt ausbalanciert ist. Wenn dein Monitor zu leicht ist, kann der Arm ihn allmählich anheben. Wenn dein Monitor zu schwer ist, kann der Arm nach unten sinken. Die Feder ist von Haus aus auf eine geringere Spannung eingestellt. Die Schraube zum Einstellen der Spannung befindet sich am Gelenk des Arms. Zum Einstellen drückst du den Arm und löst die Schraube. Drehe sie gegen den Uhrzeigersinn, um die Spannung für schwerere Monitore zu erhöhen, und im Uhrzeigersinn, um sie für leichtere Monitore zu verringern. 


Bei der Verwendung der Halterung musst du ein wenig herumprobieren, aber wenn du sie erst einmal eingestellt hast, macht sie den Unterschied aus. 


Montage einer Schreibtischhalterung

Viele der Schritte hier sind die gleichen wie bei der Klemmhalterung.


  • Befestige die Halterung mit der Stützschraube an der Unterseite des Befestigungsarms. Die Halteschraube sollte nach unten ragen.
  • Klebe die Schaumstoffpolster auf die Halterung. Das sorgt für Polsterung und Halt und verhindert Dellen in deinem Schreibtisch.
  • Wenn du ein Loch in deinem Schreibtisch hast, wie z. B. die Kabelführungslöcher, die bei vielen Bürotischen standardmäßig vorhanden sind, kannst du loslegen. Wenn dein Schreibtisch jedoch keine Schraube hat oder du eine andere Position für die Halterung möchtest, musst du mit einem Bohrer, der etwas breiter ist als die Schraube, ein Loch in deinen Schreibtisch bohren.
  • Schiebe die Schraube in das Loch und ziehe sie mit der Unterlegscheibe und dem Knopf fest. Ziehe sie so fest, dass die Halterung sicher sitzt. Sie sollte nicht wackeln.
  • Befestige nun die Montageplatte an deinem Monitor, schiebe sie auf den Montagearm und stelle die Spannung der Gasfeder ein.


Höhe und Betrachtungswinkel einstellen

Richtige Ergonomie ist gut für deine Gesundheit und kann verhindern, dass du dich nach einem langen Tag am Computer unwohl fühlst. Zum Glück ist es bei einem montierten Monitor ganz einfach, die Höhe zu verändern.


Dein Monitor sollte etwa 50 bis 70 cm (etwa eine Armlänge) von deinem Gesicht entfernt sein. Die Oberseite des Monitors sollte sich auf oder knapp unter Augenhöhe befinden, so dass du in einem Winkel von etwa 15 Grad auf den Bildschirm schaust. Gleichzeitig sollte der Monitor um etwa 20 Grad geneigt sein.


Das Anbringen einer Monitorhalterung kann einschüchternd wirken, aber es ist viel einfacher und unkomplizierter, als du denkst. Die Befestigung deines Monitors kann deine Ergonomie verbessern und deine Arbeit effizienter machen.

Diese könnte Dich auch interessieren