KOSTENLOSER VERSAND IN DE, ATBIS ZU 10 JAHRE GARANTIE 60 TAGE RÜCKGABERECHT
Zurück
Was wir für einen besseren Schlaf tun sollten
28. Jun. 2022
92 views

Schlaf ist ein wesentlicher Bestandteil unseres Wohlbefindens und spielt eine wichtige Rolle bei der Heilung, der Muskelerholung und dem Gedächtnis. Erwachsene sollten sieben oder mehr Stunden Schlaf pro Nacht bekommen. Kinder im Schulalter und Jugendliche brauchen acht bis 11 Stunden. Unabhängig vom Alter sollte jeder Mensch mindestens sieben oder mehr Stunden Schlaf pro Nacht bekommen. Melatonin ist ein Schlüsselfaktor für den Schlaf. Es gibt mehrere Möglichkeiten, diese Chemikalie für einen besseren Schlaf auszuschütten. Nimm eine Melatonin-Pille, heiße Milch oder Honig, nutz elektrisch verstellbaren Lattenrost von FlexiSpot (EB01.).

Der richtige Umgang mit Schlaf ist der Schlüssel zu deiner Gesundheit. Zu wenig Schlaf kann ein Problem sein und zur Entwicklung von chronischen Schmerzen beitragen.  Außerdem kann es Angstzustände oder Depressionen verschlimmern. Was solltest du also tun, wenn du nicht genug Schlaf bekommst?

Der Schlaf kann aus verschiedenen Gründen beeinträchtigt werden, aber es gibt viele Dinge, die du in Bezug auf den Schlaf kontrollieren kannst. Zu den Risikofaktoren für eine kurze Schlafdauer gehören Übergewicht, Bewegungsmangel, tägliches Rauchen und übermäßiger Alkoholkonsum. Wenn du Schwierigkeiten hast, nachts bequem zu schlafen, kann ein Physiotherapeut dir bei der Lagerung helfen.

Nach einer Untersuchung erstellen Physiotherapeuten Behandlungspläne für die spezifischen Bedürfnisse und Ziele eines Patienten. Eine gute Schlafhygiene, d. h. gesunde Verhaltensweisen, die sich auf deine Schlafroutine auswirken, ist ein guter Anfang. Für einen gesunden Schlaf musst du dich sowohl tagsüber als auch vor dem Schlafengehen anstrengen.

Probiere diese Tipps zur Schlafhygiene aus, um die Qualität deines Schlafs zu verbessern:


Tagsüber

1. Bewege dich mehr

Aktiv zu sein hilft, einen erholsamen Schlaf zu bekommen. Wenn dein Arzt es dir erlaubt, solltest du versuchen, jede Woche 150 Minuten moderaten Sport zu treiben. Ein Physiotherapeut kann dir helfen, die richtigen Übungen für deine Bedürfnisse und Fähigkeiten zu finden.

2. Setze dich mehr dem Licht aus

Der Mangel an Vitamin D wird mit einem höheren Risiko für Schlafstörungen in Verbindung gebracht. Erwäge, dich tagsüber mehr dem Licht auszusetzen.

3. Vermeide lange Nickerchen

Wenn du als Erwachsener ein Nickerchen machst, dann halte es auf 20 Minuten oder weniger beschränkt.

4. Rauche nicht

Wenn du rauchst, stelle das Rauchen zwei bis drei Stunden vor dem Schlafengehen ein.

5. Schränke Alkohol ein

Wenn du Alkohol trinkst, gehe sparsam damit um.

6. Vermeide Koffein nach der Mittagszeit

Koffein ist ein Stimulant, das dich wacher macht und deine Ruhefähigkeit einschränkt. Außerdem ist es ein harntreibendes Mittel, das deinen nächtlichen Harndrang erhöhen kann.

Vor dem Schlafengehen

7. Genug Schlaf bekommen

Lege eine Schlafenszeit fest, die sieben oder mehr Stunden Schlaf ermöglicht.

8. Halte einen Schlafplan ein

Steh jeden Tag zur gleichen Zeit auf und geh ins Bett.

9. Stelle die Temperatur ein

Laut der National Sleep Foundation schläft man bei Temperaturen um die 18 Grad am besten. Achte darauf, dass die Temperatur für dich richtig ist und dass du die nötigen Decken und Kissen für deinen Komfort hast.

10. Schaffe dir eine entspannende Schlafenszeit-Routine

Dazu kann es gehören, das Licht zu dimmen, auf technische Geräte zu verzichten und Geräusche zu reduzieren. Eine Meditation oder sanfte, entspannende Klänge können dir helfen, dich auf den Schlaf vorzubereiten.

11. Übermäßiger Sport vermeiden

Während mäßige Bewegung am frühen Morgen den Schlaf fördern kann, kann zu viel Bewegung am späten Abend den Schlaf erschweren. Es ist am besten, sich mindestens drei Stunden vor dem Schlafengehen zu bewegen. Wenn du spät in der Nacht Sport treibst, kann sich der Schlaf verzögern, weil deine Körpertemperatur erst abfallen muss, bevor du einschläfst.

12. Elektrisch verstellbarer Lattenrost EB01 für Flexispot.

Der elektrisch verstellbare Lattenrost EB01für Flexispot ermöglicht die ergonomische Schlafposition, die für einen erholsamen und guten Schlaf sorgt.


Denke daran, dass manche Medikamente deinen Schlaf beeinträchtigen können. Sprich mit deinem Arzt oder Apotheker darüber, wie du deine Medikamente einnehmen kannst, um ein Gleichgewicht zwischen Schlaf und Wachsein zu erreichen.

Wenn du weiterhin Probleme mit dem Schlaf hast, solltest du ein Schlaftagebuch führen, um mehr über deine Schlafgewohnheiten zu erfahren, und dies mit deinem Physiotherapeuten besprechen. Ein Physiotherapeut kann dir auch helfen, wenn du Schmerzen oder Beschwerden hast, die deine Bewegungen einschränken oder deinen Schlaf stören. Das Erlernen der richtigen Übungen und Positionen kann für dich hilfreich sein.

Mehr erholsamen Schlaf erreichen

Wenn wir Glück haben, schlafen wir etwa ein Drittel unseres Lebens. Eine gute Schlafhygiene kann deine Gesundheit und Lebensqualität verbessern, nicht nur im Moment, sondern auch in den nächsten Jahren.

Das sind nur einige der Vorteile, die ein besserer Schlaf mit sich bringt:

  • Höhere Produktivität
  • Bessere Immunfunktion
  • Bessere Stimmung

Zwischen den Sorgen um das Coronavirus, den sich ändernden Schul- und Arbeitszeiten und den wechselnden Aufträgen, die du zu Hause erledigen musst, kann es schwieriger sein, zur Ruhe zu kommen und zu schlafen. Stress, Angst, Depressionen und Schlaflosigkeit bedingen sich gegenseitig. Deshalb ist es besonders wichtig, unseren Schlaf in turbulenten Zeiten zu schützen.


Wir von FlexiSpot sind dir gerne jederzeit zur Verfügung, um dir bei jeder Angelegenheit rund um ergonomische Stühle, höhenverstellbare Schreibtische, elektrische Lattenroste usw. an der Seite beizustehen und jegliche Fragen, bezüglich unserer Produkte zu klären. Trete dafür einfach mit unserem Support-Team in Verbindung und zögere nicht. Wir sind gerne für dich da!

Diese könnte Dich auch interessieren