KOSTENLOSER VERSAND IN DE, ATBIS ZU 10 JAHRE GARANTIE 60 TAGE RÜCKGABERECHT
Zurück
Was Sie für sich selbst Tun Können
27. Oct. 2021
664 views

Die Selbstfürsorge wird oft mit Narzissmus oder Egoismus gleichgesetzt. Wir sind es gewohnt, für andere Menschen Opfer zu bringen und uns um die Wünsche und Bedürfnisse von Freunden und Familie zu kümmern. Dabei bleiben unsere eigenen Ansprüche oft auf der Strecke liegen.

 

Aber Selbstfürsorge ist wichtig. Es ist ein Bestandteil eines gesunden Selbstverständnisses. Wie Sie mehr Selbstfürsorge betreiben können, erfahren Sie in diesem Artikel.

 

Was ist Selbstfürsorge?

Im Grunde bedeutet Selbstfürsorge genau das, was der Name andeutet: Man sorgt für sich selbst. Im Gegensatz zur normalen Fürsorge, die sich auf die Versorgung der Probleme anderer Menschen bezieht, steht bei der Selbstfürsorge das eigene Wohl im Vordergrund.

 

Das bedeutet aber nicht, dass man sich gelegentlich mal eine Kleinigkeit gönnt. Selbstfürsorge geht weit darüber hinaus: Es geht vielmehr darum, Zeit für sich selbst zu finden und auf die eigenen Wünsche einzugehen. Auch das Lösen von Problemen, die Sie beschäftigen, kann als Selbstfürsorge gesehen werden. Letztendlich geht es darum, dass Sie etwas für Ihr eigenes Lebensglück tun.

 

Warum ist Selbstfürsorge wichtig?

Für viele von uns besteht das Leben daraus, Leistungen für andere Menschen zu vollbringen. Ob für die eigene Firma, die Familie oder jemand anderen: Die Zufriedenheit von anderen Personen ist uns wichtiger als die eigene. Das ist zwar ein durchaus nobler Ansatz, kann aber zu Problemen führen. Wenn wir uns selbst vernachlässigen, kann das nämlich schwerwiegende Folgen haben.

 

Die eigenen Interessen hinten heranzustellen, kann auf Dauer Nerven kosten: Immer passen Sie sich den Gegebenheiten und den Wünschen anderer an. Dabei kommen Ihre eigenen Bedürfnisse oftmals zu kurz und werden nach hinten geschoben. Da Sie sich aber öfter in dieser Situation wiederfinden, werden die Interessen immer weiter weggeschoben. Nach einer gewissen Zeit vergessen wir unsere ursprünglichen Bedürfnisse oder sie werden unerreichbar.

 

Das Prinzip der Selbstfürsorge können wir übrigens täglich beobachten. Bei jeder Form der Notfallübung, egal ob bei der Erklärung der Sicherheitsmaßnahmen im Flugzeug oder bei einer Feueralarm-Übung, gilt das Prinzip: Erst sich selbst in Sicherheit bringen, dann anderen helfen. Dieses Konzept verdeutlich, wie wichtig es ist, auf sich selbst zu achten. Wenn Sie Ihre eigene Sicherheit vernachlässigen, kommen Sie eventuell gar nicht mehr dazu, anderen zu helfen. Achten Sie daher immer auch auf Sie selbst.

 

Wie kann man mehr Selbstfürsorge betreiben?

Selbstfürsorge betreiben ist einfacher gesagt als getan. Viele Menschen betreiben sehr oberflächliche Versionen der Selbstfürsorge, die oftmals nicht ausreicht, um die eigenen Bedürfnisse abzudecken. Daher will auch die richtige Selbstfürsorge gelernt sein. Wie Sie etwas mehr für Ihr eigenes Wohl tun können, wollen wir nachfolgend einmal genauer ansehen.

 

Gönnen Sie sich etwas

Es ist verlockend, als Teil der Selbstfürsorge mit materiellen Beschaffungen das eigene Bedürfnis nach Fürsorge zu erfüllen. Das ist aber der falsche Ansatz: Im Grunde erkauft man sich so das eigene Glück. Mit der Zeit realisiert man, das materielle Dinge nicht glücklich machen.

 

Schauen Sie stattdessen auf andere Bedürfnisse und Wünsche. Das kann ein langer gewünschter Urlaub sein, den Sie aufgrund der Corona-Pandemie nach hinten schieben mussten. Oder aber Sie nehmen sich Zeit, um einen Filmeabend zu veranstalten. Was immer es ist, dass Sie glücklich macht: Versuchen Sie, Zeit und Raum für diese Dinge zu finden.

 

Akzeptieren Sie sich selbst

Viele Menschen sind unzufrieden mit sich selbst. Ob es um das eigene Gehalt, das Körpergewicht oder die eigenen Lebensumstände geht: Für viele überschneidet sich das eigene Leben nicht mit eigenen Ansprüchen. Oftmals sorgt diese Diskrepanz zwischen Wunsch und Realität für Frustration und Enttäuschung. Teilweise liegt das auch an unrealistischen Ansprüchen an das Leben und auch die eigene Person.

 

Damit man aber wirklich glücklich werden kann, gilt es, das eigene Wesen zu akzeptieren. Dabei geht es nicht nur um Faktoren wie Geld oder den eigenen Besitz, sondern auch um den Charakter. Je eher Sie akzeptieren, wer Sie sind, umso einfacher fällt es Ihnen auch, Ihre eigenen Bedürfnisse besser kennenzulernen. So wissen Sie genau, welche Aktivitäten Ihnen die meiste Freude bereiten. Ob das ein Wanderausflug ist oder ein Urlaub in der Karibik, hängt dabei von Ihren eigenen Präferenzen ab.

 

Ziehen Sie sich zurück

Der ideale Weg, um sich ganz auf die innere Stimme konzentrieren zu können, ist das Eliminieren aller Störgeräusche: Ziehen Sie sich zurück! So gibt es keine Ablenkungen und Sie können sich ganz mit Ihnen selbst beschäftigen. Dabei lassen Sie die Arbeit und den Stress des Alltags hinter sich und legen den ganzen Fokus auf Ihr eigenes Befinden. Ein Spaziergang kann hier bereits ausreichen, um die eigenen Gedanken kreisen zu lassen. Bei solchen meditativen Übungen finden Sie eine Menge über sich heraus und lernen Ihre Bedürfnisse und Wünsche näher kennen.

 

Bringen Sie keine unnötigen Opfer

Bei der Selbstfürsorge stehen Sie selbst im Mittelpunkt. Es ist durchaus gut, auch an andere Menschen zu denken. Dabei darf Ihr eigenes Wohl aber nicht zu kurz kommen. Wenn Sie immer nur auf die Wünsche von anderen eingehen, werden Sie sich über kurz oder lang unerfüllt fühlen.

 

Helfen Sie Ihren Mitmenschen weiterhin aus, wo Sie nur können, gönnen Sie sich aber auch selbst Pausen und belohnen Sie sich selbst auch mal. Hören Sie auf Ihre innere Stimme und gehen Sie auf Ihre eigenen Bedürfnisse ein. Solange Sie eine gute Balance zwischen Ihren Wünschen und denen andere Menschen finden, werden Sie zweifelsohne glücklicher leben.

 

Übertreiben Sie nicht mit der Selbstfürsorge!

Auch, wenn Selbstfürsorge wichtig ist, bedenken Sie immer: Zu viel davon ist schädlich! Wenn Sie nämlich nur noch an sich selbst und Ihre Interessen denken, werden Sie schnell als egoistisch und selbstverliebt abgestempelt. Tatsächlich wird Ihnen das vermutlich auch passieren, wenn Sie bereits ein wenig mehr für sich selbst sorgen. Das sollte Sie aber dennoch nicht von der Selbstfürsorge abhalten: Schließlich legen Sie selbst fest, wann es genug der Liebe für die eigene Person ist.

 

Zusammenfassung

Die Sorge für das eigene Wohl ist extrem wichtig und gehört zu einem gesunden, erfüllten Lebensstil dazu. Leider bleibt die Selbstfürsorge oft auf der Strecke. Dabei es ist es extrem wichtig, sich auch mal um die eigene Person zu kümmern. Nehmen Sie sich also Zeit für sich selbst und achten Sie auf Ihre eigenen Bedürfnisse. 

Diese könnte Dich auch interessieren