KOSTENLOSER VERSAND IN DE, ATBIS ZU 10 JAHRE GARANTIE 60 TAGE RÜCKGABERECHT
Zurück
Warum Vision wichtiger als Strategie ist
27. Aug. 2021
1241 views

Eine Vision bedeutet nicht, unrealistischen Tagträumen nachzujagen.

 

Visionäre gelten in unserer Gesellschaft als kreative Köpfe, die oft über das normale Maß hinausdenken und in größeren Kategorien planen. Steve Jobs, der Gründer von Apple, galt bis zu seinem Tod als einer der größten Visionäre der Elektronikindustrie. Mit seinen innovativen Produkten führten er und sein Unternehmen dazu, dass Produkte mit dem Apfel heute so beliebt sind wie nie.

 

Strategen hingegen beschäftigen sich mit der Suche nach kurz- und mittelfristigen Lösungen. Dabei bewerten sie die Lage oft analysierend und gehen nach den Fakten. Oft fehlt ihnen im Vergleich zum Visionär aber die Ausdauer, das Ziel über einen längeren Zeitraum zu verfolgen.

 

Auch Sie können ein Visionär oder eine Visionärin sein. Ziele sind im Leben extrem wichtig, um nicht in der Monotonie des Alltags unterzugehen. Damit Sie Ihre Ambitionen und Wünsche richtig definieren können, möchten wir Ihnen mit diesem Artikel zeigen, warum eine Vision wichtiger ist als eine Strategie.

 

Der Unterschied zwischen Strategie und Vision

Eine Vision ist ein übergeordnetes Ziel, eine Vorstellung, wie wir unser Leben führen möchten. Eine Strategie ist ein Weg, um dieses Ziel zu erreichen. Die Strategie führt also zur Erfüllung der Vision. Damit sind beide nicht gleichzusetzen, sondern das eine ist meist ein Teil des anderen.

 

Wenn wir davon sprechen, dass wir gerne finanziell unabhängig wären und die Welt bereisen möchten, dann sprechen wir von einer Vision. Um diese Wirklichkeit werden zu lassen, überlegen wir uns Strategien, die uns diesem Ziel näher bringen. Dabei haben wir oft nur eine Version, können aber viele verschiedene Strategien entwickeln, um diese Vision zu verwirklichen.

 

Insofern sind Strategien und Vision miteinander verknüpft. Ohne eine passende Strategie bleibt die Vision oft unerreichbar, da wir die Schritte zum Ziel hin nicht genau definieren können. Somit fällt es uns schwer, den Fokus aufrecht zu halten.

 

Die Vorteile einer Vision

Eine Vision ist immer ein langfristiges Ziel. Wir möchten Ziel X in einer Zeit von Y erreichen, eine Zeitangabe ist aber nicht immer zwingend notwendig. Für die meisten Menschen beinhaltet diese Vision beispielsweise, soviel Geld zu verdienen, dass man weniger oder überhaupt nicht mehr arbeiten muss. Andere möchten mehr Zeit mit ihrer Familie verbringen. Es gibt viele Visionen, die sich Menschen als Ziel setzen.

 

Dabei greifen viele Leute sprichwörtlich nach den Sternen. Die Visionen werden bewusst als großer Wunsch aufgebaut, der zum Zeitpunkt der Formulierung noch weit entfernt wirkt. Das hilft aber auch dabei, das Ziel im Auge zu behalten: Im Gegensatz zu kurzfristigen Strategien sind Visionen ein Traum, der über viele kleine Schritte erreicht werden soll.

 

Um zum Beispiel der finanziellen Freiheit zurückzukehren, lässt sich hier sehr gut der Unterschied zwischen Vision und Strategie zusammenfassen: Während wir bei der Vision von finanzieller Unabhängigkeit sprechen, beinhaltet die Strategie meist Ansätze wie das Sparen auf ein bestimmtes Ziel hin.

 

Die Vision ist in diesem Fall deutlich höher angesiedelt. Während das Sparen oft leichter fällt, ist finanzielle Freiheit ein schwer erreichbares Ziel. Dennoch wirkt die Vision hier lohnender, denn: Wenn man finanziell unabhängig ist, ist es meistens kein Problem, sich das gewünschte Objekt aus der Strategie zu leisten. Somit ist die Vision die deutlich lohnendere Investition von Zeit und Energie, da der Ertrag am Ende deutlich höher ausfällt.

 

Warum Strategien nicht ideal sind

Die Strategie ist oft nur ein kurz- oder mittelfristiger Weg, mit dem wir unsere Vision erfüllen möchten. Das Problem liegt dabei nicht nur in der Tatsache, dass wir nach dem Ende der Strategie nicht wissen, wie wir weitermachen sollen. Es besteht darüber hinaus auch immer die Gefahr, dass Strategien scheitern. Dann muss ein Plan B, C oder auch Z her, um die Vision nicht aus den Augen zu verlieren.

 

Aus diesem Grund führt eine Strategie oft dazu, dass wir uns versteifen und mit allen Mitteln versuchen, die Strategie zu verfolgen. Bei einer Vision beschränken wir uns aber auf das Ziel, wenn eine Strategie also nicht funktioniert, probieren wir eine andere aus. In diesem Sinne sind Strategien austauschbar, da sie jederzeit durch eine andere, bessere Version ersetzt werden können.

 

Wie Sie Ihre Vision erreichen können

Nun, da wir den Unterschied zwischen einer Vision und einer Strategie kennen, sollten Sie sich fragen: Wie sieht meine Vision aus? Was möchte ich im Leben erreichen, und wie komme ich dorthin? Um Ihre Vision erfüllen zu können, müssen Sie nämlich Strategien auf dem Weg anwenden.

 

Zunächst einmal müssen Sie sich klar darüber werden, wie genau Ihre Vision aussieht. Möchten Sie ein Leben führen, in dem Finanzen keine Rolle spielen? Wollen Sie die Welt bereisen und haben auch kein Problem damit, auf der Reise zu arbeiten? Ist Ihr Wunsch ein Familienleben, in dem Sie möglichst viel Zeit mit Ihrer Familie verbringen können? Wenn Sie noch nicht ganz sicher sind, wie Sie Ihre Vision formulieren möchten, hören Sie auf Ihre innere Stimme. Oft ist unsere Intuition ein guter Weg, unsere Prioritäten kennenzulernen.

 

Ganz egal, wie genau Ihre Vision aussieht, Sie können bereits heute die ersten Schritte in diese Richtung unternehmen. Dazu müssen Sie allerdings eine Strategie entwickeln. Wichtig dabei ist, dass Sie sich nicht auf eine Strategie versteifen. Seien Sie flexibel und entwickeln Sie auch einen Plan B und C. So sind Sie auch im Falle des Scheiterns eine Strategie in der Lage, schnell zu reagieren.

 

Setzen Sie sich beim zeitlichen Rahmen nicht unnötig unter Druck. Lassen Sie den Zeitpunkt der Vision gerne offen, um sich selbst möglichst viel Spielraum zu geben. Wenn es etwas länger dauert, bis Sie am Ziel sind, ist die Enttäuschung dann nicht so groß. Und wenn Sie Ihre Vision bereits früher als geplant realisieren können, ist die Freude umso größer.

 

Zusammenfassung

Eine Vision zu verfolgen, ist mehr als nur Träumen und Wünschen nachzujagen. Während eine Strategie oft kurzfristig ist, ist eine Vision ein Ziel, das oft noch in weiter Ferne ist. Oft braucht es aber nicht mehr, als die richtige Strategie, um die Vision in die Realität umzuwandeln. Wenn die Strategie allerdings nicht funktioniert, können Sie auch alternative Ansätze probieren. Wichtig ist, dass Sie Ihre Vision im Auge behalten.

 

Seien Sie also mehr Visionär, und weniger Stratege. So können Sie Ihre Ziele ja vielleicht einfacher erreichen. 

Diese könnte Dich auch interessieren