KOSTENLOSER VERSAND IN DE, ATBIS ZU 10 JAHRE GARANTIE 60 TAGE RÜCKGABERECHT
Zurück
Warum sind ergonomische Stühle wichtig?
16. Feb. 2023
222 views

Jahrelang haben die Menschen nicht verstanden, wie wichtig eine gute Körperhaltung und Ergonomie sind. Studien zeigen, dass unsere Arbeitsbedingungen unsere körperliche und geistige Gesundheit erheblich beeinträchtigen. Der durchschnittliche Büroangestellte verbringt täglich 15 Stunden im Sitzen im Büro oder auf dem Weg zur Arbeit. Häufige Gesundheitsprobleme wie schmerzende Gelenke und Rückenprobleme sind auf die Stühle zurückzuführen, auf denen wir sitzen. Ergonomische Stühle, wie der BS13, wurden entwickelt, um solche langfristigen Gesundheitsprobleme im Zusammenhang mit der Büroarbeit zu lösen.


Die Bedeutung eines ergonomischen Bürostuhls

Eine schlechte Körperhaltung beeinträchtigt nicht nur die Produktivität der Beschäftigten, sondern ist auch die Ursache für Komplikationen wie Arm-, Nacken- und Rückenschmerzen. Experten gehen davon aus, dass sie auch emotionale Komplikationen verursacht. Langes Sitzen auf dem falschen Bürostuhl löst auch Muskel-Skelett-Erkrankungen aus oder beschleunigt sie, die Gelenke, Bänder, Muskeln, Nerven und Sehnen betreffen. Durch die schlechte Haltung beim Sitzen auf einem solchen Stuhl kann der Druck auf die Wirbelsäule zu anderen Komplikationen wie zervikaler Spondylose und tiefer Venenthrombose führen.


Ergonomische Büromöbel, wie der BS7, sind für mehr Komfort und Effizienz bei der Arbeit konzipiert. Sie verfügen über viele anpassbare Funktionen zur Unterstützung der Körperhaltung, z. B. eine Rückenlehne, die die Lendenwirbelsäule perfekt stützt, eine Kopfstütze, die Schultern und Nacken stützt, und eine verstellbare Höhe. Da er sich der Körperform anpasst, ermöglicht er die richtige Positionierung der Hüfte und des Beckens und verringert so das Risiko von Überlastungen und Verletzungen.


Was sind die Unterschiede zwischen einem ergonomischen Stuhl und einem nicht-ergonomischen Stuhl?

Ein nicht-ergonomischer Stuhl kann über grundlegende Komfortmerkmale wie eine gepolsterte Sitzschale verfügen. Im Gegensatz zu ergonomischen Bürostühlen, die sich an deine spezifischen Sitzbedürfnisse anpassen, muss sich der Nutzer eines nicht-ergonomischen Stuhls an das Design anpassen.


Einige der wichtigsten Unterschiede sind:


Unterstützung der Körperhaltung

Eine der wichtigsten Eigenschaften eines ergonomischen Stuhls ist die Verbesserung der Körperhaltung. Es ist ratsam, einen Sitz zu haben, der je nach Bedarf zahlreiche Positionen einnehmen kann. Für welche Haltung du dich auch entscheidest, dein ergonomischer Stuhl sollte gut passen, den unteren Rücken ausreichend stützen und maximalen Komfort bieten.


Gesteigerte Produktivität

Unabhängig davon, wie lange du auf einem ergonomischen Stuhl sitzt, wirst du keine Ermüdung oder Rückenschmerzen verspüren. So kannst du produktiver arbeiten, da deine Gesundheit nicht durch den Komfort deines Stuhls beeinträchtigt wird.


Emotionale Komplikationen

Nicht-ergonomische Stühle werden oft mit Rückenschmerzen in Verbindung gebracht, die körperliche Qualen verursachen. Diese Stühle werden auch mit emotionalen Komplikationen wie Stress, Appetitlosigkeit, Angstzuständen und Konzentrationsschwäche in Verbindung gebracht. Ergonomische Stühle sind so konzipiert, dass sie Komfort bieten, um dein emotionales und körperliches Wohlbefinden zu steigern.


Reduziert Schmerzen und das Risiko von Nackenproblemen

Ergonomische Stühle haben eine konturierte Rückenlehne, die deinen Rücken ausreichend stützt und das Risiko von Nackenproblemen verringert, da du nicht so leicht durchhängst. Die Rückenlehne eines ergonomischen Stuhles passt sich der natürlichen Kontur deiner Wirbelsäule an und reduziert so die Rückenschmerzen, die du an diesen Druckpunkten hattest.


Verstellbarkeit

Verstellbarkeit ist eines der Merkmale, die für ergonomische Stühle stehen. Wir sind alle unbestreitbar unterschiedlich und brauchen daher einen Stuhl, der sich leicht verstellen lässt. Ergonomische Stühle, wie der BS8, sind mit vollständig verstellbaren Armlehnen ausgestattet, die sowohl in der Höhe als auch in der Breite, in der Neigung und in der Sitzhöhe verstellt werden können.


Verbesserte Blutzirkulation

Wusstest du, dass die Einstellung deines Stuhls auf einen 90-Grad-Winkel die Blutzirkulation in deinen Beinen fördert? Dank der Verstellbarkeit von ergonomischen Stühlen kannst du dich ganz einfach zurücklehnen und neigen, um eine bessere Blutzirkulation zu gewährleisten, die verhindert, dass deine Beine taub werden oder anschwellen.


Weniger Schadenersatzansprüche und geringere Kosten für das Unternehmen

Jede Verletzung, die auf einen schlecht gestalteten Arbeitsplatz zurückzuführen ist, führt dazu, dass die Beschäftigten Anspruch auf eine Entschädigung haben. Das bedeutet, dass du als Arbeitgeber von Zeit zu Zeit Geld für die medizinische Behandlung verlieren kannst. Der Einsatz von ergonomischen Stühlen sorgt jedoch dafür, dass deine Beschäftigten weniger belastet werden und die Kosten, die dein Unternehmen leicht zurückwerfen könnten, gesenkt werden.


Wie du den besten ergonomischen Stuhl auswählst

Der beste ergonomische Stuhl basiert auf bestimmten Parametern, die von den individuellen Bedürfnissen, dem Budget und der Zeit, die du auf ihm verbringen willst, abhängen. Es gibt jedoch einige Dinge, die du bei der Suche nach dem richtigen Bürostuhl beachten solltest. Die folgenden Faktoren helfen dir, den besten ergonomischen Stuhl für deinen Arbeitsplatz auszuwählen:


Verstellbare Höhe, Rückenlehne und Kopfstütze

Es ist sehr unwahrscheinlich, den richtigen Bürostuhl zu finden, der den Bedürfnissen aller entspricht. Mit einem ergonomischen Stuhl mit verstellbarer Höhe und Rückenlehne lässt sich das leicht ändern, so dass jeder, der auf ihm sitzt, ihn leicht in eine bequeme Sitzposition bringen kann.


Die Rückenlehne sollte einen Feststellmechanismus haben, damit sie nicht plötzlich nach hinten rutscht. Wenn du dich für einen ergonomischen Bürostuhl entscheidest, wähle einen, dessen Kopfstütze überall zwischen Kopf und Nacken positioniert werden kann und so eine richtige Haltung ermöglicht. Einige Marken haben eine Kopfstütze, die je nach den Bedürfnissen des Nutzers auch geneigt werden kann - wie z.B. der BS1.


Lendenwirbelstütze

Viele Rückenprobleme sind auf eine schlechte Lendenwirbelstütze zurückzuführen, die zu Unbehagen führt. Ein ergonomischer Sitz muss eine konturierte Rückenlehne haben, die die Lendenwirbelsäule ausreichend stützt und den Druck auf die Bandscheiben minimiert. Wähle einen Sitz, dessen Form sich an der natürlichen Kontur deiner Wirbelsäule orientiert. Um ein krummes Sitzen zu vermeiden, solltest du einen Bürostuhl wählen, der eine leichte Wölbung deiner unteren Wirbelsäule zulässt.


Sitztiefe und Sitzbreite

Ein guter Bürostuhl zeichnet sich durch eine ausreichende Sitzbreite und -tiefe aus, die es dir ermöglicht, bequem zu sitzen. Der ergonomische Bürostuhl, den du auswählst, sollte zu deinem Gewicht und deiner Körpergröße passen. Idealerweise solltest du bequem sitzen können, wenn deine Füße flach auf dem Boden stehen und dein Rücken an der Rückenlehne anliegt, und zwar mit einem Spielraum von mindestens 10 cm.


Armlehnen haben

Normalerweise verspannst du beim Tippen deinen Nacken und deine Schultern. Das Fehlen von Armlehnen erhöht den Druck in diesen Bereichen. Das Vorhandensein von Armlehnen entlastet Nacken und Schultern und steigert deine Produktivität. Denke daran, dass die Armlehne auch verstellbar sein sollte.