KOSTENLOSER VERSAND IN DE, ATBIS ZU 10 JAHRE GARANTIE 60 TAGE RÜCKGABERECHT
Zurück
Warum Sie eine Monitorhalterung brauchen
27. Jul. 2021
1337 views

Eine Monitorhalterung ist eine großartige Möglichkeit, für einen ergonomischen Arbeitsplatz zu sorgen und dabei Platz zu sparen. Er entlastet Ihre hart arbeitenden Augen und ermöglicht Ihnen eine unkomplizierte Justierung der Höhe, wenn Sie beispielsweise vom Arbeiten im Sitzen zum Stehen wechseln. 

Wir werfen in diesem Artikel einen genauen Blick darauf, welche Vorteile eine Monitorhalterung bietet und worauf Sie beim Kauf achten müssen. 

Was ist eine Monitorhalterung?

Eine Monitorhalterung verfügt über einen stabilen und leicht zu bewegenden Arm, welcher entweder an Ihrem Schreibtisch oder an der Wand befestigt wird. Es gibt jedoch auch Modelle, die auf Ihrem Tisch stehen. 


Die Halterung ermöglicht es Ihnen, den oder die Monitor(e) auf eine optimale Höhe zu bringen. Zudem können Sie damit auch den Bildschirm näher zu sich ziehen oder von sich wegschieben. 


Warum brauchen Sie eine Monitorhalterung?

Es gibt viele Punkte, die für eine Monitorhalterung sprechen: 


  1. Eine Monitorhalterung sorgt für eine bequeme, ergonomische Arbeitshaltung

Das Anheben des Monitors auf eine optimale ergonomische Höhe ist ausschlaggebend für eine angenehme Arbeitshaltung. Die ideale Körperhaltung entlastet den Oberkörper und Rücken, welche bei der Arbeit am Laptop durch ein nach vorne beugen sehr beansprucht werden. 


Mit einer Monitorhalterung können Sie die Höhe, Tiefe und den Winkel Ihres Monitors einstellen, um das Set-up zu finden, welches perfekt zu Ihrem Körper und Ihrem Arbeitsablauf passt.


  1. Mit einer Monitorhalterung schonen Sie Ihre Augen

Wenn Sie seit Jahren am Computer arbeiten, ist es für Sie keine Neuigkeit, dass digitale Bildschirme Ihre Augen ermüden. Ohne ergonomische Anpassungen und regelmäßigen Pausen kann es zu einer Überbelastung, Ermüdung, Trockenheit und Entzündungen in den Augen kommen.


Durch eine Monitorhalterung können Sie Ihren Bildschirm in einer optimalen Betrachtungshöhe, -winkel, -position und -entfernung einstellen, damit Sie Ihre Augen bei der Arbeit am Computer nicht zu sehr anstrengen.


  1. Durch eine Monitorhalterung sparen Sie Platz

Durch die Verwendung einer Monitorhalterung können Sie viel Platz auf Ihrem Schreibtisch einsparen. Diese wird entweder an der Wand oder an der hinteren Kante Ihres Schreibtisches montiert oder hebt den Bildschirm auf einem Ständer nach oben, wodurch Sie darunter mehr Platz gewinnen.


Auch wenn Sie keinen zusätzlichen Stauraum benötigen, sorgen Sie damit für einen offeneren und ordentlicheren Schreibtisch. Hochwertige Monitorhalterungen sind mit einem Kabelmanagement System ausgestattet, welches sich um störende Kabel kümmert. 


  1. Verstellen Sie die Höhe beim Wechsel von Sitzen und Stehen

Wenn Sie einen höhenverstellbaren Schreibtisch benutzen, um zwischen der Arbeit im Sitzen und Stehen zu wechseln, ist eine Monitorhalterung ideal für Sie. Achten Sie darauf, dass sich der Arm der Monitorhalterung leicht bewegen und unkompliziert verstellen lässt.


Idealerweise verfügt die Halterung über ein Gasfederliftsystem, welches eine Höheneinstellung mit nur einem Tastendruck ermöglicht. Die eingebaute Gasfeder im Modell D7 von FlexiSpot macht die individuelle Anpassung der Monitorpositionen reibungslos, einfach und mühelos.


  1. Eine Monitorhalterung mit zwei Armen steigert Ihre Produktivität

Monitorhalterungen für zwei Bildschirme ermöglichen Ihnen eine erweiterte visuelle Anzeige Ihrer Arbeit. Es wird Ihnen eine vollkommen andere Welt von Möglichkeiten eröffnet, wenn Sie auf zwei Bildschirmen gleichzeitig arbeiten. 


Mit den Modellen DF2D mit Standfuß und M13 zur Tischmontage von FlexiSpot können Sie entweder beide Bildschirme nebeneinander im Querformat positionieren, beide im Hochformat oder einen im Hoch-, den anderen im Querformat.


Sie lassen sich so verstellen, dass beide Monitore entweder in einer Linie gerade aufgereiht sind oder – was für die Ergonomie optimal ist – in einer Rundung direkt vor Ihnen.


Was Sie vor dem Kauf einer ergonomischen Monitorhalterung beachten sollten

Wenn Sie bereits einen oder zwei Monitore haben, sollten Sie auf ein paar Punkte beachten, bevor Sie sich für eine Monitorhalterung entscheiden.


1.Wie viel wiegt Ihr Monitor?

Wenn Sie die Verpackung Ihres Bildschirms nicht mehr haben, auf der das Gewicht angegeben ist, können Sie im Internet nach Ihrem Modell suchen. Wie viel er wiegt, ist wichtig, um zu entscheiden, welche Traglast die Halterung haben muss.


2.Ist Ihr Monitor VESA-konform?

VESA-Konformität ist ein Fachbegriff, der die Kompatibilität zwischen einer Monitorarmhalterung und der Rückseite des Monitors beschreibt. Ein VESA-kompatibler Monitor hat in die Rückseite gebohrte Standardbefestigungslöcher, die das Einschrauben jeder Halterung ermöglichen. Alle Modelle von FlexiSpot sind VESA-konform.


Wenn Ihr Monitor nicht VESA-konform ist, können Sie online nach Halterungen suchen, die den Monitor an den Außenkanten festhalten. Es gibt jedoch auch VESA-Adapter, die an der Rückseite befestigt werden.


3.Wie viele Monitore planen Sie zu verwenden?

Wenn Sie derzeit nur einen Monitor verwenden und über die Anschaffung einer Monitorhalterung nachdenken, können Sie sich überlegen, ob Sie nicht sogar auf zwei Bildschirme umsteigen möchten. Je nachdem, welcher Arbeit Sie nachgehen, kann dies Ihre Produktivität enorm erhöhen. 


Sind Sie sich noch nicht sicher, sollten Sie sicherheitshalber dennoch einen Monitorhalter für zwei Bildschirme kaufen, um später nicht die Entscheidung zu bereuen. Die beiden Dual-Monitor-Modelle DF2D mit Standfuß und M13 zur Tischmontage von FlexiSpot eignen sich ebenso zur Verwendung mit nur einen Bildschirm.


4.Wie tief ist Ihr Schreibtisch?

Stellen Sie sicher, dass der Arm der Monitorhalterung lange genug ist, wenn Sie sich für eine Wandmontage oder Tischklemme entscheiden.


5.Welche Art von Monitorarmhalterung ist die richtige für Sie?

Welche Monitorhalterung am besten für Sie geeignet ist, kommt auf Ihren Platz an, ob der Arbeitsplatz dauerhaft eingerichtet wird und wie viele Monitore Sie verwenden.


6.Freistehende Halterung

Dies ist die einfachste Halterungsart. Die Basis besteht üblicherweise aus zwei ausladenden und schweren Füßen. Diese müssen stabil genug sein, um einen oder zwei Monitore ohne zu wackeln stabil halten zu können. 


7.Monitorhalterung mit Tischklemme

Wir denken, dass dies die optimale Form der Befestigung einer Monitorhalterung ist. Dabei wird der Arm einfach an der hinteren Kante des Schreibtisches festgeklemmt. Diese Lösung ist sehr stabil, erfordert keine Montage und kann einfach wieder entfernt werden, wenn Sie die Halterung nicht benötigen sollten. 


Unsere Modelle D1D und F6 für zwei Monitore und M21 für einen Bildschirm werden an der Tischkante befestigt.


8.Montage auf dem Schreibtisch

Dies ist eine dauerhaftere Lösung. Der Tragarm wird direkt auf Ihrer Schreibtischplatte montiert, indem Sie Löcher hineinbohren. An der Unterseite des Tisches wird eine Platte befestigt, die die maximale Stabilität der Monitorhalterung gewährleistet. 


Dies ist eine sehr elegante Lösung, besonders wenn Sie die Gasfederhalterung D7 von FlexiSpot verwenden. Der schicke Arm aus Flugzeugstahl wird somit zum absoluten Design-Hingucker. 


9.Wandmontage

Wenn Sie Ihren Monitor komplett vom Schreibtisch verbannen möchten, sollten Sie sich für eine Wandhalterung entscheiden. Allerdings müssen Sie dringend darauf achten, dass der Arm lange genug ist, um den Bildschirm nahe genug heranziehen zu können. 


Viele Modelle, die über eine Tischklemme verfügen, sind ebenso für die Montage an der Wand geeignet wie der D1DP für zwei Monitore oder M13 für einen Bildschirm.

Diese könnte Dich auch interessieren