KOSTENLOSER VERSAND IN DE, ATBIS ZU 10 JAHRE GARANTIE 60 TAGE RÜCKGABERECHT
Zurück
Warum es so wichtig ist, ein Hobby zu haben
03. Mar. 2022
524 views

Als wir alle durch die Covid-19-Pandemie gezwungen wurden, viel mehr Zeit zu Hause zu verbringen, hatten wir plötzlich sehr viel Zeit, die wir vorher so nicht zur Verfügung hatten. Dabei war es für viele eine Herausforderung, was sie damit überhaupt tun sollen. Besonders diejenigen, die es gewohnt waren, viele Stunden im Büro zu verbringen, standen plötzlich vor einem Loch, mit dem sie nichts anzufangen wussten.

 

Das Thema Work-Life-Balance wurde daher immer bedeutender und es ist einer der Punkte, der sich auch Post-Covid nicht ändern wird. Viele haben sich neue Hobbys angeeignet und sind nicht mehr bereit, diese nach der Pandemie abermals aufzugeben, nur weil sie wieder weniger Zeit haben. Gut so! Denn Hobbys sind sehr wichtig für unser Wohlbefinden und unsere Entwicklung. Immer mehr Menschen erkennen nun, warum es so wichtig ist, sich mit einem Hobby zu umgeben. 


Freizeitaktivitäten, die wir sehr gerne machen, kommen nicht nur unserer körperlichen und geistigen Gesundheit zugute, sondern sie wirken sich auch positiv auf unsere Arbeit aus. Somit macht es durchaus Sinn, dass wir damit unbedingt weiter machen, um eine bessere Work-Life-Balance zu haben und mehr im Beruf zu erreichen. 


Doch viele glauben immer noch nicht daran, wie wichtig es ist, seine Freizeit nicht nur auf dem Sofa bei Netflix zu verbringen. Nimmt man beispielsweise Schüler, lässt es das Schulsystem oft kaum noch zu, dass diese Zeit für ihre Freizeitaktivitäten haben. Sie werden mit Hausaufgaben nach der Schule manchmal so belastet, dass schlichtweg keine Zeit mehr bleibt. 


Dabei ist es besonders in jungen Jahren so bedeutend, Hobbys nachzugehen. Sie fördern die Entwicklung, die Kinder lernen etwas Neues, können kreativer sein, sie lernen dranzubleiben und sie knüpfen dadurch wichtige soziale Verbindungen. Ganz zu schweigen von der Bewegung. Während Schüler in der Schule die ganze Zeit sitzen müssen, werden sie dazu gezwungen, sich auch danach wieder an den Schreibtisch zu sitzen, statt sich zu bewegen.


Dies wirkt sich negativ auf die Gesundheit aus, indem wir alle immer mehr mit Übergewicht zu kämpfen haben, nicht fit genug sind, was Herz-Kreislauf-Probleme und Diabetes verursachen kann und zudem den Schlaf beeinträchtigt. Gleichzeitig ist es oft nicht gut für das Selbstbewusstsein und die Gefahr von Angstzuständen und Depressionen wird immer höher. 


Warum ein Hobby so wichtig ist

Wenn du von einem langen Arbeitstag nach Hause kommst und deinem Hobby nachgehst, welches du liebst, ist dies eine hervorragende Möglichkeit, Stress abzubauen und neue Energie zu tanken. Nicht nur dein Körper kann sich dabei entspannen, sondern vor allem auch dein Geist. Dies wirkt sich sehr positiv auf deine Produktivität im Beruf aus und unterstützt eine bessere körperliche Gesundheit.


Dabei musst du nicht einer sportlichen Betätigung nachgehen, auch ein geistiges Hobby ist förderlich für dich. Es kann Ängste und Depressionen lindern und vermeiden und für ein besseres Selbstvertrauen sorgen. 


Ein weiterer Vorteil ist, dass Hobbys üblicherweise nicht mit Druck verbunden sind. Während du in der Arbeit stets unter Leistungsdruck stehst, musst du bei deinem Hobby lediglich das erreichen, was du dir vornimmst. Es gibt desgleichen keine Regeln außer denen, die du dir selbst auferlegst. Führst du dein Hobby alleine aus, bist du auch nicht auf bestimmte Zeiten festgelegt oder von anderen Menschen unabhängig. Es liegt also alles ganz alleine an dir. 


Wenn du ein Hobby im Team oder einer Gruppe ausführst, sorgt dies für die Stärkung von sozialen Beziehungen. Dabei werden sich die Gespräche hauptsächlich rund um die Freizeitbeschäftigung drehen und die Arbeit ist weit weg. Dies hilft dir zudem, besser abzuschalten. Man kann sich gegenseitig unterstützen, Spaß haben und gemeinsam lernen.


Wenn du Familie hast, ist ein kooperatives Hobby eine wundervolle Gelegenheit, nicht nur gemeinsam vor dem Fernseher zu sitzen, sondern als Team zu arbeiten. Dies stärkt die Beziehungen innerhalb der familiären Bindungen und gleichzeitig könnt ihr viel mehr schön genutzte Zeit miteinander verbringen. 


Durch Hobbys kannst du zudem dein Wissen und deine Fähigkeiten erweitern. Dies ist gut für deine geistige Gesundheit und es wird deine Widerstandskraft stärken. In einigen Fällen können diese Kenntnisse und Fähigkeiten sich ebenso positiv auf das Berufsleben auswirken. Nehmen wir an, dass du gerne Sprachen lernst, welche du vielleicht im Job verwenden kannst. 


Wie findet man das richtige Hobby für sich?

Dass Hobbys für uns sehr förderlich sind, ist nun sicherlich für jeden einleuchtend. Doch die große Frage für viele ist, welches sie sich am besten zulegen sollen. Dabei denken die meisten an die üblichen Dinge wie Sportarten oder ins Fitnessstudio zu gehen. Doch Hobbys sind schier unbegrenzt. Denk am besten aus dem Standardrahmen hinaus. Es muss nicht immer eine aktive Beschäftigung sein. 


Am besten machst du dir eine Liste von deinen Interessen, denen du schon immer intensiver nachgehen wolltest. Lass dich dabei von YouTube und Co. inspirieren. Wenn du gerne mit deinen Händen arbeitest, wie wäre es mit Basteln, Handarbeit oder Schreinern? Du hast einen Garten, den du schon länger schöner gestalten wolltest, aber hast nicht die notwendigen Kenntnisse? Heute ist das überhaupt kein Problem mehr in Zeiten des Internets. Man kann sich so ziemlich alles selbst beibringen oder Kurse finden. 


Wichtig ist dabei auch, dass du deine reale Zeit, die dir zur Verfügung steht, berücksichtigst. Es hilft dir nichts, wenn du ein Hobby beginnst und vielleicht sogar viel Geld investierst und dann feststellen musst, dass du zu wenig Zeit hast. Dies ist vor allem wichtig, wenn Tiere involviert sind. So kann es sehr schön sein, ein Pferd zu haben oder eine Hobby-Schafzucht zu beginnen, nur um dann festzustellen, dass du den Aufwand unterschätzt hast. Daher ist es wichtig, vorab genauer zu planen. 


Wenn du dann ein paar mögliche Hobbys gefunden hast, solltest du sie vorab ausprobieren und sehen, ob sie dir auch wirklich liegen. Der finanzielle Aspekt mag zudem ebenso eine Rolle spielen, da unterschiedliche Hobbys schnell mal teuer werden können. Lass dir beim Testen Zeit, sprich mit anderen darüber, welche diese Freizeitbeschäftigung bereits ausführen und entscheide dich dann für das, welches zu deinen Umständen passt und dir richtig viel Spaß macht.  

Diese könnte Dich auch interessieren