KOSTENLOSER VERSAND IN DE, ATBIS ZU 10 JAHRE GARANTIE 60 TAGE RÜCKGABERECHT
Zurück
Warum ein „volles“ Leben nicht der Schlüssel zur Erfüllung ist
03. Sep. 2021
1000 views

Jede Person auf dieser Erde sucht nach einem erfüllten Leben. Dies liegt in der Natur des Menschen. Doch die Suche nach dem Sinn des Lebens ist nicht einfach. Sicherlich haben Sie sich schon einmal selbst gefragt, was Ihr Sinn im Leben ist. Jeder möchte morgens glücklich aufwachen und den Tag zufrieden verbringen, doch dies ist leider nur selten der Fall. Es ist nicht leicht, sich erfüllt zu fühlen. 

Fühlen wir uns in unserem Dasein nicht erfüllt, neigen wir dazu, es „voll“ zu machen. Besser, wir sind ständig abgelenkt und der Teller ist bis zum Rand gefüllt, als dass Langeweile eintritt oder wir gar zu viel über den Sinn des Lebens nachdenken. Doch ein volles Leben ist noch lange kein erfülltes. Die wahre Erfüllung besteht sogar darin, weniger zu tun statt mehr. Wir können nicht immer weiter nach mehr Streben, ohne eines Tages auszubrennen. Und Erfüllung finden wir darin ganz sicher nicht. 


Warum ein vollgepacktes Leben nicht gleich Erfüllung ist


Wenn Sie an ein emsiges Leben denken, kommen Ihnen sicherlich Aktivitäten wie Reisen, Partys, das Erleben neuer Aktivitäten und Kulturen und viele Freunde in den Sinn. Es scheint so, als wäre dies die Vision eines erfüllten Lebens geworden.


Aber das Leben muss nicht voller Aktivitäten sein, um befriedigend zu sein. Sie müssen nicht jeden Moment des Tages mit etwas zu tun füllen, weil Sie denken, dass Sie dadurch zufriedener werden. Letztlich handelt es sich dabei nur um das Stopfen von Löchern, damit Sie sich ja nicht zu viel mit sich selbst beschäftigen müssen. 


Viele haben einen sehr stressigen Job oder gar zwei, damit sie sich ein vermeintlich erfülltes Leben leisten können. Dies bedeutet ein großes Haus, ein neues Auto, zweimal im Jahr in den Urlaub zu fliegen und sich ein teures Hobby leisten zu können. Doch erfüllen Sie diese Dinge wirklich? Sie schuften zehn oder mehr Stunden am Tag, um einen oder zwei in der Woche das tun zu können, was Sie vermeintlich erfüllt? 


Die wahre Erfüllung im Leben geschieht dann, wenn Sie nicht mehr etwas nachjagen müssen, das Ihnen Ansehen oder Geld verschafft. In den kleinen Dingen liegt die Erfüllung, die glücklich macht. Keinen Stress zu haben, nicht jeden Tag abgeschlagen und ausgebrannt nach Hause zu kommen und jeden Tag, jede Stunde vollkommen genießen zu können, bedeutet Erfüllung. 


Der Grund, warum sich sehr viele Menschen nicht erfüllt fühlen, sondern Ihr Leben lediglich mit Dingen und Aktivitäten füllen, sind die Erwartungen, die sie an sich selbst haben und die andere an sie haben. Können wir wirklich nur glücklich sein, wenn wir einen Tesla fahren? Es scheint schon fast zum guten Ton zu gehören, viel zu arbeiten, ein Burnout zu haben und lediglich auf den nächsten Urlaub hinzuarbeiten. 



Das Leben dazu zu zwingen, „voll“ zu sein, kann zu weniger Erfüllung führen. Tatsächlich kann ein geschäftiges Leben Sie daran hindern, im Moment zu sein, im Hier und Jetzt. Wenn Sie manchmal keine Möglichkeit haben, einen Gang runterzuschalten und innezuhalten, ist es schwer, den Moment zu schätzen, in dem Sie sich befinden.


So sieht wahre Erfüllung aus


Die wahre Erfüllung ist von Person zu Person sicherlich verschieden, doch es gibt viele Gemeinsamkeiten. Ein erfülltes Leben kann ruhig und bescheiden sein. Es mag nicht abenteuerlich klingen, aber vielleicht halten wir deshalb am Konzept der Erfüllung fest. Wir gehen davon aus, dass ein erfülltes Leben aufregend ist, aber manchmal ist es einfach, ruhig und unaufdringlich.


Zudem haben viele den falschen Glauben, dass wir uns jede Sekunde des Tages glücklich fühlen müssen. Wenn Sie sich nicht die ganze Zeit erfüllt fühlen, bedeutet das nicht, dass Sie etwas falsch machen. Erfüllung ist ein Balanceakt zwischen Momenten der Freude und Momenten der Stille. Eines der schwierigsten Dinge ist, zu lernen, mit dieser Dualität des Lebens klar zu kommen.


Erfüllung ist ein Balanceakt zwischen Momenten der Freude und Momenten der Stille.

Sie müssen sich nicht beeilen, Ihrem Leben neue Dinge hinzuzufügen, wenn Sie sich unerfüllt fühlen. Vielleicht müssen Sie sogar einiges loswerden, um sich freier fühlen zu können. Schließlich ist es besser, ein paar Dinge außergewöhnlich gut zu machen, als vieles lediglich mittelmäßig.


Oft können wir allein durch Aufmerksamkeit mehr Erfüllung finden. Bemerken Sie hin und wieder, wenn Sie ein Gefühl der Ruhe verspüren. Achten Sie beim Spazierengehen darauf, wie Sie einen Fuß vor den anderen setzen, ohne darüber nachzudenken. Manchmal reicht das allein aus, um Sie in Erstaunen zu versetzen und Ihnen ein Gefühl der Zufriedenheit zu verschaffen.


Machen Sie einen langen Spaziergang in der Natur und nehmen Sie alles um sich herum wahr. Lassen Sie sich dabei Zeit, es ist kein Wettrennen. Sie müssen auch keine Action dabei haben, einfach nur Ihre Sinne benutzen. Hören Sie genau zu, was um Sie herum geschieht. Bleiben Sie stehen und sehen Sie sich genau um. Riechen Sie die Natur und fühlen Sie den Boden oder die Pflanzen um Sie herum. 


In dem Moment, in dem Sie dankbar sind für das, was Sie haben und erleben, nichts sonst brauchen, fühlen Sie sich erfüllt. Dabei spielt es keine Rolle, welchen Sinn dies alles gerade macht, denn wenn Sie ein erfülltes Leben führen, werden Sie auch einen Sinn darin finden. Streben Sie weniger danach, Ihr Leben zu füllen, sondern spüren Sie die Erfüllung in den kleinen Wundern, die uns diese Welt tagtäglich zu bieten hat. 



Wenn Sie ein kostenloses FlexiSpot-Produkt erhalten möchten, ein Influencer sind oder einen populären Blog führen, haben wir genau das richtige Programm für Sie. Mehr Informationen finden Sie auf unserem Youtube-Kanal oder auf Facebook.


Diese könnte Dich auch interessieren