Kostenloser Versand in DE, AT, LU
30€ Rabatt für über 300€ mit dem Rabattcode: BD30
60 Tage Rückgaberecht

Unkonventionelle Wohnideen für ein modernes Zuhause

17 April. 2024

Der Einrichtungsstil ist immer ein Spiegel des eigenen Geschmacks. Dennoch gibt es immer wieder neue Trends und Designs, die die Einrichtung des eigenen Zuhauses zu etwas Besonderem machen. In den letzten Jahren zeigen sich verschiedene Wohntrends, wobei das Thema Nachhaltigkeit für die meisten Menschen die höchste Relevanz hat. Es geht hier vor allem um die nachhaltige Produktion von Mobiliar und Deko, doch auch die Materialien, die verarbeitet wurden, sollten nachhaltig bzw. ökologischen Ursprungs sein.

Auch im Jahr 2024 gibt es wieder neue Trends am Markt zu beobachten. Durch das gesteigerte Umweltbewusstsein der Konsumenten steht das Upcycling – also das Umfunktionieren alter bzw. gebrauchter Gegenstände und das Zuführen zu einem neuen Verwendungszweck – hoch im Kurs. Im Kommen sind sogenannte Dopamin-Farben. Hierbei handelt es sich um bunt-fröhliche Farben, die vor allem für Dekorationsgegenstände genutzt werden. Möbel aus dunklen Hölzern oder Chrom sind in Mode.

Wohntrends, die 2024 in Mode sind

Fließende Formen, lebendige Materialien und Texturen sowie skulpturale, hoch-kreative Wandkunst sind das Gebot der Stunde. Chrom, das sowohl zu Möbeln als auch zu Dekoration verarbeitet wird, sowie dunkle Hölzer werden kombiniert. In der Folge werden die Trends herausgestellt, die aktuell besonders beliebt sind:

Bunte Farben für Möbel und Dekoration

Die offizielle „Farbe des Jahres 2024“ ist „Peach Fuzz“ – ein pastellartiger Pfirsichton, der sowohl als Wandfarbe als auch als Farbe für Bezugsstoffe für Möbel oder Leuchten genutzt wird. Wer bunte Farben liebt, liegt mit dem sogenannten „Dopamin Dekor“ voll im Trend. Damit die Einrichtung nicht zu chaotisch wird, sollte die Einrichtung in einem Farbspektrum bleiben. Alternativ ist es möglich, mit einem Farbfleck in einer neutralen Umgebung ein Möbelstück als Einzelstück zu platzieren, sodass dieser optimal zur Geltung kommt.

Chrom als Erinnerung an die 1970er Jahre

Lange lag Gold im Trend, doch 2024 geht der Trend klar zu verchromten Oberflächen und Mobiliar mit Gestänge aus Chrom. So können kleine Tische und Regale aus Chrom im Wohnzimmer einen neuen Stil bringen. Auch Stehlampen aus Chrom können einen echten Hingucker darstellen. Wer nur ein kleines Umstyling durchführen will, kann schon mit kleinen Dekorationsstücken wie Kerzenständern oder Schalen einen neuen Touch bringen. Auch künstlerische Skulpturen aus Chrom als Blickfang spiegeln diesen aktuellen Trend wider.

Natürliche Materialien bei der Innenraumgestaltung

Ein Kerngedanke bei der Innenraumgestaltung bleibt auch 2024 die Verwendung von natürlichen Materialien und Texturen. Die Verwendung von warmen Natur- und Brauntönen und der Einsatz von Leinen, Baumwolle und Naturfasern in sanften Farben schafft eine warme Atmosphäre. Helles Hartholz wie Eiche, dezente Deko-Objekte und Lampen aus Metall schaffen ein harmonisches Ganzes, das auch aktuell in Mode ist. Vervollkommnet wird dieses Design durch das Aufstellen von großen Grünpflanzen.

Dunkle Holzarten sind im Trend

Ein aktueller Wohntrend setzt auf Mobiliar aus dunklen Hölzern, doch das Design punktet durch Leichtigkeit und geschwungene Linien. Als Gestell vom Stuhl oder Sessel stellt es einen schönen Kontrast zu den pastellfarbenen Polsterungen dar, als Tischplatte oder Beistelltisch harmonieren sie mit einem hellen Teppich. Möbel aus dem geölten Holz des Kirschbaums – in lackierter Form lange als Material für Oma-Möbel verschrien – wirken im skandinavischen Stil zeitlos elegant und sind aktuell gerade bei Sesseln sehr beliebt.

Praktisch und en vogue: der Paravent

Paravents sind wieder in Mode gekommen, denn sie helfen, dass sich Menschen ihre eigene Kuschelecke zurecht bauen können. Gerade Wohnungen mit großen Zimmern profitieren von dem Trend, denn er hilft, das Zimmer in zwei Bereiche zu unterteilen und den Platz völlig anders zu nutzen. Besonders, wenn eine neue Arbeitsecke zuhause eingerichtet werden muss oder sich jemand seine persönliche Kuschelecke wünscht, bieten Paravents aus Holz einen wunderbar attraktiven Raumteiler. So lässt sich das Zimmer gleich doppelt nutzen.

Im Jahr 2024 erhält die Nischen-Ästhetik eine zusätzliche Bedeutung. Südländische Akzente kommen zum Tragen, genauso wie die Trendfarben rot und gelb. Sie verleihen Möbeln, Gardinen und Teppichen vitale Akzente. Zusätzlich erhält das Raumdesign eine spielerische Komponente und betont die kreative Vielfalt der Inneneinrichtung.

Einrichtungsstile, die 2024 besonders beliebt sind

Es gibt verschiedene Einrichtungsstile, die im Jahr 2024 voll im Trend liegen. Dazu gehört beispielsweise der minimalistische Einrichtungsstil, bei dem man sich auf das Wesentliche konzentriert. Die folgenden Einrichtungsstile sind 2024 im Kommen:

● Der Minimalismus – ein Einrichtungsstil, bei dem weniger mehr ist – ist bereits im Jahr 2023 angesagt. Er wird 2024 noch weiter veredelt. Dieser Stil ist gekennzeichnet durch wenige, aber hochwertige, luxuriöse Möbelstücke in neutralen Farben, vorrangig weiß, grau und beige. Diese Form der Einrichtung hilft beim Entspannen und unterstützt, sich auf das Wesentliche zu konzentrieren.

● Der Wohnstil „Statement Items“ setzt auf auffällige Einzelstücke, damit die Einrichtung einen persönlichen Touch erhält. Doch es hat sich gezeigt, dass besondere Einzelstücke eine gewisse Ruhe ausstrahlen. Einzelstücke können entweder durch ein auffälliges Design oder aber durch leuchtende Farben auffallen.

● Der moderne Wohnstil von heute kombiniert geschwungene Linien und runde Ecken. Runde Teppiche und Lampenschirme sind ein naheliegendes Beispiel. Doch bei diesem Wohnstil werden auch die Ecken von Sofas oder Tischen abgerundet. Dieser Einrichtungsstil ist sehr strapazierfähig, wirkt aber besonders freundlich.

Viele der bisher beliebten Einrichtungsstile – wie der Landhausstil für die Einrichtung der Küche – wurden 2024 weiterentwickelt. Es werden hier hauptsächlich natürliche Materialien verarbeitet, wobei sich die Farben an die aktuell beliebten Farben anpassen.