KOSTENLOSER VERSAND IN DE, ATBIS ZU 10 JAHRE GARANTIE 60 TAGE RÜCKGABERECHT
Zurück
Training: Ist es besser zu gehen oder Fahrrad zu fahren?
05. Jul. 2022
90 views

Dies ist der zweite von zwei Teilen vom Artikel: Radfahren vs. Gehen - Was ist das bessere Training?  Wir machen genau da weiter, wo wir aufgehört haben, weswegen wir dir raten, den ersten Teil zu lesen, um genau zu wissen worum es nun geht. Viel Spaß!


Verletzungsrisiko - Verletzungen können dich wochenlang außer Gefecht setzen, also wähle eine Sportart, die dieses Risiko minimiert. Eine Verletzung kann deine Fähigkeit, dein tägliches Trainingsprogramm wochen- oder monatelang fortzusetzen, lähmen. Deshalb ist es wichtig, bei der Wahl zwischen Radfahren und Laufen die Verletzungsgefahr zu berücksichtigen, wenn du deine Fitness über einen längeren Zeitraum aufrechterhalten willst.


Zum Glück ist das Verletzungsrisiko beim Radfahren oder Gehen im Vergleich zu anderen Sportarten wie dem Laufen gering. Das heißt aber nicht, dass es bei diesen Sportarten keine Verletzungen geben kann. Walkerinnen und Walker können sich viele der üblichen Laufverletzungen zuziehen, z.B. Sehnenentzündungen, Schienbeinkantensyndrom und das Läuferknie.


Diese Verletzungen sind jedoch oft leichter Natur und es ist möglich, innerhalb weniger Tage wieder zu laufen. Radfahrer/innen leiden unter Verletzungen wie chronischen Rückenschmerzen, Sehnenentzündungen und Nackenschmerzen, die schwer zu beheben sind, wenn die Verletzung einmal aufgetreten ist. Außerdem besteht bei Radfahrern ein nicht zu vernachlässigendes Risiko, zu stürzen, was zu schweren Verletzungen führen kann.    


Zeitmanagement - Wenn du wenig Zeit hast, welche Sportart ist dann besser geeignet? Wenn du Kalorien verbrennen oder Muskeln aufbauen willst, ist Radfahren eine viel effizientere Wahl als Laufen.


Beim Radfahren werden pro Stunde etwa doppelt so viele Kalorien verbrannt wie beim Gehen. Und da es sich um eine intensivere Übung handelt, bei der du den Widerstand während der Fahrt erhöhen kannst, ist es auch ein deutlich schnellerer Weg, um Muskelmasse aufzubauen.


Außerdem ist es schwieriger, sich spontan zu einer Tour zu entschließen, da du dein Fahrrad und andere Ausrüstung mitnehmen musst. Wenn du die Sportart mit der geringsten Verpflichtung und der größten Spontaneität suchst, ist Wandern vielleicht die bessere Wahl.


Benötigte Ausrüstung und Kosten - Plane ein, deine Garage mit Ausrüstung zu füllen - oder auch nicht.


Ein großer Vorteil des Wanderns gegenüber dem Radfahren ist, dass du fast keine Ausrüstung brauchst, um mit dem Laufen anzufangen - vor allem, wenn du nicht viel Geld hast. Fast jeder hat ein paar Kleidungsstücke und bequeme Schuhe herumliegen, die man zum Laufen verwenden kann, und die Investition in ein neues Paar Schuhe kostet nur etwa 100 Euro.


Zum Radfahren hingegen brauchst du nicht nur ein Fahrrad, sondern auch eine große Auswahl an Kleidung und Zubehör, damit du im Straßenverkehr gesehen wirst und sicher fahren kannst.


Du kannst das Radfahren zu Hause auch nur mit einem Trainer machen. Alles in allem kann die Einrichtung eines Fahrradsets von Grund auf mehr als 1.000 Euro kosten. Das Fahrrad-Stuhl FC211 von FlexiSpot kostet dich hingegen nur 329,99 Euro.


Stil - Füge dein persönliches Flair hinzu. Die ganze Ausrüstung für das Radfahren hat jedoch auch einen Vorteil für diejenigen, die beim Training gerne ihren Stil zur Schau stellen.


Alles, vom Fahrrad über den Helm bis hin zu den Schuhen, kann individuell gestaltet werden und in verschiedenen Farben erhältlich sein, um einen Look zu kreieren, der anderen Radfahrern - und Wanderern - den Kopf verdreht. Beim Wandern hingegen kannst du nur den Stil deiner Schuhe, Hosen und deines Shirts wählen.

Home - Wenn Sie außerhalb des Büros trainieren möchten, ist der Fahrrad Stuhl V9 von Flexispot eine gute Wahl für Sie. Damit können Sie E-Mails beantworten und gleichzeitig trainieren.

Reisen - Bist du es leid, immer die gleiche Strecke zu trainieren? Wenn es dein Ziel ist, die Welt zu sehen, kommst du zu Fuß leider nicht sehr weit. Bei einem Tempo von nur wenigen Kilometern pro Stunde kommst du selbst bei einem ganztägigen Spaziergang in eine Richtung nur so weit wie bei einer Stunde Autofahrt.


Mit dem Fahrrad hingegen kannst du neue Orte erkunden, weil du in nur wenigen Stunden Training eine große Strecke zurücklege kannst. Jeder zusätzlicher Kilometer bedeutet exponentiell mehr mögliche Routen und mehr Landschaft auf dem Weg.


Radfahren und Wandern sind beides hervorragende Möglichkeiten, um ein Trainingsprogramm zu entwickeln und aufrechtzuerhalten, das deine Gesundheit und Fitness verbessert - und das auch noch jede Menge Spaß machen kann.


Die beiden Sportarten haben zwar viele Gemeinsamkeiten, was die allgemeinen kardiovaskulären Vorteile angeht, aber sie unterscheiden sich auch in den Feinheiten, wie sie auf deinen Körper wirken, wie effektiv sie Kalorien verbrennen und Muskeln aufbauen und wie einfach es ist, in den Sport einzusteigen. Egal, ob du dich für das Radfahren oder für das Laufen entscheidest, du solltest den Weg genießen, der vor dir liegt!



Wir von FlexiSpot sind dir gerne jederzeit zur Verfügung, um dir bei jeder Angelegenheit rund um ergonomische Stühle, Tische, etc. an der Seite beizustehen und jegliche Fragen, bezüglich unserer Produkte zu klären. Trete dafür einfach mit unserem Support-Team in Verbindung und zögere nicht. Wir sind gerne für dich da!

Diese könnte Dich auch interessieren