Kostenloser Versand in DE, AT, LU
Bis zu 10 Jahre Garantie
60 Tage Rückgaberecht
Zurück

Tipps und Tricks, um Deinen Schreibtisch für mehr Produktivität zu organisieren

09. Okt. 2023
159 views

Wir alle kennen es: Ein chaotischer Schreibtisch kann den Arbeitsfluss erheblich beeinträchtigen. Ständiges Suchen nach Dingen verschwendet wertvolle Zeit, da Forschungen  gezeigt haben, dass die Sauberkeit und Ordnung unserer Umgebung sich auf unsere Produktivität auswirken. Glücklicherweise gibt es einige einfache Tipps und Tricks, mit denen Du Deinen Arbeitsplatz organisieren und Deine Produktivität steigern kannst.

Warum ist Ordnung wichtig für die Produktivität?

Besonders Kreative tendieren dazu, in einem „kreativen Chaos“ zu arbeiten und tun dies mit einem Lächeln ab. Doch tatsächlich hat Ordnung einen großen Einfluss auf unsere Arbeit – und nicht nur das, sondern auch auf unser Wohlbefinden.

1. Aufgeräumter Schreibtisch = aufgeräumter Geist

Wenn Du an Deinen Schreibtisch gehst und eine Flut von Papieren, Büchern und anderen Dingen vorfindest, kann das überwältigend sein. Ein unaufgeräumter Schreibtisch kann Deinen Geist ebenso belasten, wie er Deinen physischen Arbeitsraum belastet. Wenn alles seinen Platz hat, kannst Du Dich auf das konzentrieren, was wirklich wichtig ist: Deine Arbeit.

2. Zeitersparnis

Jedes Mal, wenn Du nach einem bestimmten Dokument, Stift oder Notizbuch suchen musst, verschwendest Du wertvolle Zeit. Indem Du Deinen Schreibtisch gut organisierst und alles griffbereit hast, kannst Du diese verlorene Zeit reduzieren und effizienter arbeiten.

3. Weniger Ablenkungen

Ein unordentlicher Schreibtisch kann eine ständige Quelle von Ablenkungen sein. Vielleicht siehst Du eine Rechnung, die noch bezahlt werden muss, oder ein Buch, das Du lesen wolltest. Diese Dinge lenken Dich von Deiner aktuellen Aufgabe ab. Ein aufgeräumter Schreibtisch hilft Dir, Dich auf eine Aufgabe nach der anderen zu konzentrieren.

4. Steigerung des Wohlbefindens

Eine saubere und organisierte Umgebung kann Dein allgemeines Wohlbefinden und Deine Stimmung verbessern. Es ist befriedigend, in einem ordentlichen Raum zu arbeiten, und dies kann Deine Motivation und Energie steigern.

5. Professionalität

Wenn Du in einem Büro arbeitest und Kollegen oder Kunden Dich besuchen, kann ein unordentlicher Schreibtisch einen unprofessionellen Eindruck hinterlassen. Ein sauberer Schreibtisch hingegen zeigt, dass Du organisiert und aufmerksam bist.

6. Weniger Stress

Unordnung kann Stress verursachen. Es kann das Gefühl entstehen, ständig im Hintertreffen zu sein oder wichtige Dinge zu übersehen. Ein organisierter Schreibtisch gibt Dir ein Gefühl von Kontrolle und reduziert das Stresslevel.

7. Kreativer Denkraum

Für kreative Berufe oder Aufgaben kann ein ordentlicher Schreibtisch helfen, den Geist zu öffnen und den kreativen Fluss zu fördern. Wenn Du nicht ständig von Unordnung abgelenkt wirst, hast Du mehr Raum, um zu denken und zu erschaffen.

8. Optimierung der Arbeitsabläufe

Ein gut organisierter Schreibtisch ermöglicht es Dir, Systeme und Arbeitsabläufe zu entwickeln. Vielleicht legst Du alle eingehenden Aufgaben in einen bestimmten Bereich und alle erledigten in einen anderen. Diese Systeme helfen Dir, effizienter zu arbeiten.

9. Raum für Notwendigkeiten

Wenn Dein Schreibtisch voll von Dingen ist, die Du nicht brauchst, bleibt weniger Platz für die Dinge, die Du wirklich benötigst. Indem Du Deinen Schreibtisch organisierst, stellst Du sicher, dass alle wichtigen Werkzeuge und Materialien immer griffbereit sind.

10. Förderung der Konsequenz

Einmal in die Gewohnheit, Deinen Schreibtisch aufgeräumt zu halten, wirst Du wahrscheinlich feststellen, dass Du auch in anderen Bereichen Deines Lebens organisierter wirst. Dies kann zu einer allgemeinen Steigerung der Produktivität führen.

Wie sorgt man für einen aufgeräumten Schreibtisch?

Jetzt weißt Du, warum Du Ordnung auf Deinem Schreibtisch halten solltest. Kommen wir also nun zu den Tipps und Tricks, wie Dir das am einfachsten gelingt:

1. Beginne mit einer Generalüberholung

Bevor Du mit dem eigentlichen Organisieren beginnst, räume alles von Deinem Schreibtisch. Ja, alles! Beginne mit einem leeren Schreibtisch und lege nur die Dinge zurück, die Du wirklich benötigst. Du wirst überrascht sein, wie viele unnötige Dinge sich im Laufe der Zeit angesammelt haben.

2. Definiere Arbeitsbereiche

Unterteile Deinen Schreibtisch in verschiedene Zonen. Eine Zone für Deinen Computer, eine für Notizen und Schreibwaren und vielleicht eine für persönliche Gegenstände. Dies hilft Dir, den Überblick zu behalten und alles schnell zu finden.

3. Nutze Schubladen und Ablagesysteme

Wenn Dein Schreibtisch Schubladen hat, nutze sie! Sortiere Deine Dokumente, Büroklammern, Stifte und andere Gegenstände in verschiedene Fächer. Wenn Du keine Schubladen hast, erwäge den Kauf von Ablagesystemen oder Schreibtischorganizern, wie z.B. den CB31 Bürorollcontainer von FlexiSpot. Er verfügt über abschließbare Schubladen, um Deine Gegenstände sicher aufzubewahren.

4. Verabschiede Dich von Kabelsalat

Kabel können Deinen Schreibtisch schnell chaotisch aussehen lassen. Bündle sie mit Kabelbindern oder speziellen Kabelorganizern. Es gibt viele kostengünstige Lösungen, die Dir helfen, Deinen Schreibtisch kabellos und ordentlich zu halten. Der Schreibtisch Kabelkanal cmp051 von FlexiSpot ist eine einfach zu installierende und sehr effektive Methode, all den Kabeln Herr zu werden. Eine sehr schicke und flexiblere Möglichkeit, alle Kabel fest im Griff zu haben ist der Schreibtisch Kabelkanal cmp027 von FlexiSpot.

5. Nutze die Wand

Wenn Du wenig Platz auf dem Schreibtisch hast, warum nicht die Wand nutzen? Installiere Regale oder die Lochplatte, Schreibtisch-Organizer DDB von FlexiSpot, welchen du sowohl am Schreibtisch selbst als auch an der Wand montieren kannst, um Notizen, Kalender und andere wichtige Gegenstände zu platzieren. Das befreit nicht nur Deinen Schreibtisch, sondern erleichtert Dir auch den Zugriff auf wichtige Informationen.

6. Weniger ist mehr

Beschränke Dich auf das Wesentliche. Frage Dich bei jedem Gegenstand: "Brauche ich das wirklich auf meinem Schreibtisch?" Wenn die Antwort "Nein" lautet, finde einen anderen Platz dafür oder entsorge ihn.

7. Erstelle ein System

Ob es sich um eine To-Do-Liste, einen Kalender oder eine andere Methode handelt – finde ein System, das für Dich funktioniert. Wenn Du jeden Morgen genau weißt, welche Aufgaben anstehen und was Priorität hat, kannst Du Deine Zeit effizienter nutzen.

8. Plane regelmäßige Aufräumaktionen

Selbst der bestorganisierte Schreibtisch kann im Laufe der Zeit chaotisch werden. Nimm Dir einmal pro Woche oder Monat die Zeit, alles wieder in Ordnung zu bringen. Dies stellt sicher, dass Du stets den Überblick behältst und produktiv bleibst.

9. Pflanzen und Dekoration

Ein bisschen Grün oder persönliche Gegenstände können Wunder wirken. Pflanzen können nicht nur die Luft reinigen, sondern auch Deine Stimmung heben. Persönliche Gegenstände wie Fotos oder kleine Dekorationen können Deinen Schreibtisch gemütlicher machen, ohne dass er chaotisch wirkt. Wenn es Dir am grünen Daumen fehlt, gibt es entweder sehr pflegeleichte Pflanzen oder welche aus Plastik.

10. Nutze vertikalen Raum

Wenn Dein Schreibtisch nicht genug Platz bietet, nutze den Raum darüber. Erhöhte Schreibtischaufsätze oder Regale können Platz für Bücher, Ordner oder andere Gegenstände bieten, ohne den Arbeitsbereich zu überladen.

Fazit

Ein gut organisierter Schreibtisch kann den Unterschied ausmachen, wenn es darum geht, produktiv und fokussiert zu arbeiten. Mit ein paar einfachen Änderungen kannst Du Deinen Arbeitsbereich optimieren und sicherstellen, dass Du Deine Arbeit effizient und ohne Ablenkungen erledigen kannst. Nimm Dir die Zeit, Deinen Schreibtisch zu organisieren, und Du wirst bald die Vorteile sehen und spüren. Dein zukünftiges Ich wird Dir dafür danken!

Diese könnte Dich auch interessieren