KOSTENLOSER VERSAND IN DE, ATBIS ZU 10 JAHRE GARANTIE 60 TAGE RÜCKGABERECHT
Zurück
Tipps für einen besseren Schlaf – Teil 4
30. Jun. 2022
99 views

In unserer Serie „Tipps für einen bessern Schlaf“ haben unsere Gesundheitsexperten für dich die besten Methoden und Tricks zusammengestellt, mit denen du endlich erholsam und tief schlafen kannst. In den ersten drei Teilen unserer Serie haben wir uns bereits angeschaut, warum das für deine Gesundheit so wichtig ist und wie du bereits im Laufe deines Tages die richtigen Vorrausetzungen für guten Schlaf setzt. 

Im letzten Teil unserer Serie wollen wir uns mit Licht, Luftqualität und Raumtemperatur befassen. Drei Dinge, die nur wenige Menschen mit einem besseren Schlaf verbinden und die doch überaus wichtig für unsere Gesundheit sind. Zum Abschluss der Serie ziehen wir außerdem nochmal ein umfassendes Fazit – viel Spaß beim Entdecken! 

Licht und Dunkelheit im Schlafzimmer

Temperatur, Luftfeuchtigkeit und Licht sind drei Faktoren, die beim Thema Schlaf häufig übersehen werden, tatsächlich aber unglaublich wichtig sind. Da wäre einmal Licht, bzw. der Grad an Dunkelheit in deinem Schlafzimmer. Wie bereits erwähnt ist vor allem unser Biorhythmus dafür entscheidend, dass wir einen gesunden und tiefen Schlaf haben, da dieser das Schlafhormon Melatonin ausschüttet. 

Und umso mehr Melatonin unser Körper ausschüttet, umso besser können wir auch schlafen. Dazu kommt es aber nur dann, wenn unser Körper bzw. Biorhythmus unserem Gehirn auch signalisiert, dass jetzt Schlafenszeit ist. Evolutionsbedingt passiert das in erster Linie dann, wenn es dunkel ist. Schließlich haben wir bis zur Erfindung der Glühbirne immer dann geschlafen, wenn es kein Sonnenlicht mehr gab. 

Das bedeutet im Umkehrschluss, dass wir umso schlechter schlafen können, umso heller es in unserem Schlafzimmer ist. Alle Lichter sollten daher vor dem Schlafengehen unbedingt ausgeschaltet werden. Auch das Flurlicht oder Wohnzimmerlicht, das möglicherweise unter der Tür durchscheint sollte ausgeschaltet werden. 

Aber auch Licht von außen kann einen entscheidenden negativen Einfluss auf deine Schlafqualität haben. Rollos und Vorhänge sind daher für einen guten Schlaf Pflicht. Noch besser sind sogenannte Black-Out Vorhänge, dir wirklich gar kein künstliches bzw. Sonnenlicht in den Raum lassen. 

Temperatur und Luftfeuchtigkeit

Auch die Temperatur und Luftfeuchtigkeit, also das Raumklima, in unserem Schlafzimmer haben einen entscheidenden Einfluss auf unsere Schlafqualität. Untersuchungen mit hunderten von Teilnehmern haben ergeben, dass die ideale Raumtemperatur für das Schlafzimmer irgendwo zwischen 16 und 18 Grad liegt. 

Ist es im Schlafzimmer deutlich wärmer oder kälter, dann führt das dazu, dass unser Körper versucht, diese Temperaturunterschiede auszugleichen. Ist es zu kalt, fangen wir an zu Zittern, ist es zu warm, schwitzen wir. Das bedeutet natürlich, dass du deutlich schlechter schläfst, da dein Körper ja aktiv ist und nicht wirklich ruht. Einzige Ausnahme davon: Wenn im Alter das Wärmebedürfnis zunimmt, dann sind auch höhere Temperaturen völlig in Ordnung. 

Genauso wichtig wie die Temperatur ist die Luftfeuchtigkeit in deinem Schlafzimmer. Diese sollten zwischen 50% und 60% liegen. Da die Raumluftfeuchtigkeit während des Schlafens aber durch das Atmen und Schwitzen weiter ansteigt, sollten beim Zubettgehen noch unter 60% Luftfeuchtigkeit herrschen, am besten ein Wert zwischen 40% und 45%.

Ist die Luft zu trocken, also etwa ab 40%, dann belastet das die Mund- und Nasenschleimhäute – du muss husten und bist langfristig deutlich anfälliger für Allergien. Das hat natürlich beides einen negativen Einfluss auf deinen Schlaf. Steigt die Luftfeuchtigkeit hingegen über 60% dann fördert das die Bildung von Milben und Schimmelpilz, was ebenfalls einen sehr schlechten Einfluss auf deine Gesundheit und deine Schlafqualität hat. 

Unser Geheimtipp: Morgens nach dem Schlafen und abends vor dem Schlafen jeweils 15 Minuten lüften. Denn dadurch entfernst du erstens überschüssige Feuchtigkeit aus dem Schlafzimmer, was aus den oben genannten Gründen wichtig ist. Gleichzeitig gelang dadurch frische Luft in dein Schlafzimmer, was für die ausreichende Versorgung deines Körpers mit Sauerstoff entscheidend ist. Umso besser diese Versorgung gegeben ist, umso leichter fällt dir das Atmen und umso besser wirst du auch schlafen. 


Matratze und Bettzeug



Warum das „Fundament“ deines Bettes, der Lattenrost, für deinen Schlaf so wichtig ist und warum du deshalb nur ein Modell wie den elektrisch höhenverstellbaren Lattenrost EB01 verwenden solltest, haben wir bereits erklärt. Aber auch was du auf diesen Lattenrost legst, ist für deine Schlafqualität extrem wichtig. 

Bei der Wahl deiner Matratze kommt es vor allem darauf an, dass du den richtigen Härtegrad wählst und dass auch das Material deiner Matratze deinen Ansprüchen genügt. Bei Matratzen lohnt es sich häufig, diese im Fachhandel vor Ort zu kaufen. Denn dort kannst du dich nicht nur umfassend beraten lassen, sondern außerdem auch „probeliegen“. 

Neben der Matratze ist aber auch dein Bettzeug wichtig für einen tiefen und gesunden Schlaf. Dieses sollte möglichst atmungsaktiv sein, damit dein Körper nicht überhitzt. Außerdem solltest du darauf achten, dass deine Bettdecke tatsächlich groß genug ist, um dich auch dann vollständig abzudecken, wenn du dich nachts bewegst. Hier gilt als Faustregel, dass die Decke 30cm länger als die eigene Körpergröße sein sollte. 

Unser Fazit: Schlaf als Grundlage für ein gesundes Leben


Ohne ausreichenden und erholsamen Schlaf ist ein gesundes Leben nicht möglich. Denn wie in den ersten Teilen unserer Serie bereits erwähnt, kann Schlafmangel nicht nur zu einer verminderten Leistungsfähigkeit und Übermüdung führen. Nein, auch ein erhöhtes Risiko für Infektionen sowie für Herz-Kreislauf-Erkrankungen gehören zu den Folgen von zu wenig Schlaf. 

Dank unserer Tipps weißt du jetzt aber, wie du genau das vermeiden kannst. Mit der richtigen Vorbereitung, einem qualitativ hochwertigen Lattenrost sowie dem perfekten Raumklima kannst du deine Schlafqualität deutlich erhöhen. Und so ein gesünderes, erfolgreicheres und glücklicheres Leben genießen. 

Wir von FlexiSpot sind dir gerne jederzeit zur Verfügung, um dir bei jeder Angelegenheit rund um ergonomische Stühle, höhenverstellbare Schreibtische, elektrische Lattenroste usw. an der Seite beizustehen und jegliche Fragen, bezüglich unserer Produkte zu klären. Trete dafür einfach mit unserem Support-Team in Verbindung und zögere nicht. Wir sind gerne für dich da!

Diese könnte Dich auch interessieren