KOSTENLOSER VERSAND IN DE, ATBIS ZU 10 JAHRE GARANTIE 60 TAGE RÜCKGABERECHT
Zurück
Tipps für den Heimunterricht
31. Mar. 2022
194 views

Covid-19 hat nicht nur unsere Arbeitswelt, sondern auch das Schulsystem für immer verändert. Auch wenn der Präsenzunterricht an vielen Schulen wieder eingeführt wurde, so werden die Schulen zukünftig doch mehr und mehr auf Heimunterricht setzen – eben genau so, wie sich im Büro das Home Office durchsetzt. Darüber hinaus ist Heimunterricht auch eine tolle Möglichkeit, um deinem Kind wertvolle Fähigkeiten und Kenntnisse, die über den Schulunterricht hinausgehen, beizubringen. 

 

Wenn man als Elternteil jedoch das erste Mal mit Home Schooling konfrontiert wird, dann kann das ganz schön einschüchternd sein. Denn wie sollte man das eigene Kind am besten zu Hause unterrichten? Was ist dabei besonders wichtig? Und welche Fehler sollte man auf jeden Fall vermeiden? In unserem heutigen Artikel geben wir Antworten auf all diese Fragen und erklären alles, was zum Thema Homeschooling sonst noch wichtig ist. 

 

Ein Stundeplan gibt Sicherheit und Routine

 

Auch wenn das eigene Kind selbständig zu Hause lernt, so sollte dabei doch ein fester Stundenplan befolgt werden. Das gibt dem Kind und dir nicht nur mehr Struktur, sondern macht es auch einfacher, die eigenen Ziele für das Homeschooling wirklich zu erreichen. Außerdem kennen Kinder eine solche Routine bereits aus der Schule, wodurch es den Kleinen leichter fällt, sich an das neue Lernumfeld zu gewöhnen. 

 

Bei der Erstellung des Stundenplans solltest du unbedingt darauf achten, dass dieser dem Alter deines Kindes entspricht. Umso jünger das Kind ist, umso mehr Pausen solltet ihr einlegen. Diese Pausen sollten am besten aus freier Zeit zum aktiven Spielen und Bewegen bestehen. Das ermöglicht es dem Kind, überschüssige Energie loszuwerden und nach der Pause wieder konzentriert zu lernen. 

 

Die richtigen Möbel

 

Wie wichtig ergonomische Möbel im Büro sind, ist schon lange kein Geheimnis mehr. Schließlich ist eine ungesunde Sitzhaltung am Arbeitsplatz eines der größten Gesundheitsrisiken überhaupt. Allerdings gilt das Gleiche auch für deine Kinder. Da Kinder noch weiter wachsen, sich der Körper also noch entwickelt, ist es hier besonders wichtig, dass auf eine ergonomische Haltung geachtet wird, um Haltungsschäden zu vermeiden. 

 

Eine Investition in ergonomische Möbel für deine Kinder ist daher eine Investition in deren Gesundheit. Besonders wichtig dabei ist ein gesundheitsfördernder Schreibtisch. Ein solches Modell verfügt über eine individuelle Höhenverstellung, wodurch die Höhe des Schreibtischs ideal an die Größe deines Kinds angepasst werden kann. Darüber hinaus kann dein Kind so zwischen einer sitzenden und stehenden Arbeitshaltung wechseln und damit ein ergonomisches Lernumfeld erleben. 

 

Da die Höhenverstellung elektrisch verfolgt, kann dein Kind diese selbst mühelos verwenden. Der Tisch kann damit zwischen einer Höhe von 50 mm bis zu 890 mm verstellt werden: Der Schreibtisch kann also von deinem Kind mehrere Jahre lang genutzt werden, ohne dass dein Kind aus dem Möbelstück herauswächst. Dabei kann der Schreibtisch mit bis zu 40 Kilogramm beladen werden – der Tisch muss also nicht erst leer geräumt werden, damit du die Höhenverstellung verwenden kannst. 

 

Die Sicherheit deines Kindes hat für uns oberste Priorität. Daher besteht der Kinderschreibtisch aus hochwertigen MDF-Platten und Stahlrahmen, wodurch ein Maximum an Schutz und Stabilität garantiert wird. Die Beine und Ecken des Tisches sind darüber hinaus abgerundet, um das Verletzungsrisiko zu minimieren. Dein Kind kann also auch alleine lernen, malen oder einer anderen Beschäftigung am Schreibtisch nachgehen, ohne dass du dir Sorgen machen musst. 

 

Darüber hinaus haben wir bei der Entwicklung des Schreibtischs auch einen großen Wert daraufgelegt, dass der Schreibtisch so pflegeleicht und nachhaltig wie möglich ist. Daher wurde der Tisch mit einer wasserdichten und transparenten Beschichtung ausgestattet, die Wasserschäden vorbeugt.

 

Schließlich kann es immer einmal passieren, dass man aus Versehen ein Glas umstößt oder die tropfende Wasserflasche auf dem Tisch abgestellt wird. Die versiegelte Oberfläche sorgt darüber hinaus dafür, dass der Tisch leicht mit einem gewöhnlichen Tuch effektiv und hygienisch gereinigt werden kann. 

 

Ein optischer Hingucker 

 

Der Kinderschreibtisch ist aber nicht nur besonders praktisch, sondern sieht auch richtig gut aus. Schließlich ist das Modell in drei wundervollen Farbkombination erhältlich: Rosa, Blau und Weiß. In Verbindung mit dem besonderen Design macht das den FlexiSpot Kinderschreibtisch zum optischen Mittelpunkt eines jeden Kinderzimmers.

 

Das gleiche gilt natürlich auch für unseren Kinderstuhl. Dieser ist in Grau und Rosa erhältlich und verzaubert darüber hinaus mit einer einzigartigen Optik, die einen perfekten Mix aus niedlichem Kindermobiliar und Imitation des Bürostuhls der Eltern darstellt. Also genau das, was sich ein Kind für das eigene Zimmer wünscht. 

 

Der Stuhl ist zusätzlich dazu aber genauso wichtig für die Gesundheit Ihres Kindes wie der Schreibtisch. Denn der Höhenverstellbarer Kinderschreibtisch SD1 von FlexiSpot fördert und unterstützt eine gesunde Haltung, egal welcher Aktivität dein Kind am Schreibtisch nachgeht. Der Schreibtisch lässt sich darüber hinaus natürlich ebenfalls genau an die Bedürfnisse und Körpergröße deines Kindes anpassen. 

 

Und das Beste daran: Bei FlexiSpot erhalten Sie den Schreibtisch und den ergonomischen Tisch jetzt im Sparpack! Du kannst dabei ganz einfach beide Möbelstücke zusammen bestellen, und so nicht nur die Farben perfekt aufeinander abstimmen, sondern darüber hinaus auch jede Menge Geld sparen! 

 

Schütze deine Kinder beim Online Unterricht

 

Inzwischen gibt es unzählige Webseiten und Online Angebote, die Eltern das Homeschooling unglaublich erleichtern. Schließich können Kinder hier selbständig lernen, ohne dass man sich als Elternteil neben Beruf und Haushalt auch noch um einen Stundenplan und Unterrichtsinhalte kümmern muss. 

 

Allerdings bedeutet das keinesfalls, dass man das Kind einfach unbeabsichtigt online gehen lassen kann. Denn auch wenn man den eigenen Browser kindersicherer macht oder dem eigenen Kind nur erlaubt, eine bestimmte Lernsoftware zu nutzen, drohen im Internet unzählige Gefahren. Denn genau so, wie Täter in der echten Welt Schulwege und Schulhöfe nutzen, um Opfer auszuspähen und anzusprechen, so nutzen dieselben Täter auch Online-Plattformen, auf denen sich vornehmlich Kinder befinden: Und das sind eben in erster Linie Lern- und Spiel-Plattformen. 

 

Für die Sicherheit deines Kindes ist es daher entscheidend, dass du regelmäßig überprüft, mit wem deine Kinder Online Kontakt haben. Das Lesen der Chatverläufe, vor allem bei jüngeren Kindern, ist hier keinesfalls ein Eindringen in die Privatsphäre, sondern eine dringend nötige Maßnahme zum Schutz deiner Kinder. 

 

Genauso wenig, wie du dein Kind in der echten Welt mit fremden Menschen sprechen lassen würdest, so solltest du auch online nicht zulassen, dass Fremde dein Kind kontaktieren können. Schließlich weißt du nie, wer sich wirklich hinter einem vermeintlich harmlosen Nutzernamen verbirgt. 

Diese könnte Dich auch interessieren