KOSTENLOSER VERSAND IN DE, ATBIS ZU 10 JAHRE GARANTIE 60 TAGE RÜCKGABERECHT
Zurück
Steigende Kosten: So sparst du Geld im Alltag
26. May. 2022
179 views

Bereits vor dem Ukraine-Krieg sind die Lebenshaltungskosten in Deutschland immer weiter angestiegen. Und seit dem Beginn der Krise in Osteuropa im Februar dieses Jahres ist es zu einer wahren Kostenexplosion gekommen. Die Gründe dafür sind vielfältig, die Konsequenzen aber ziemlich eindeutig: Die Deutschen müssen einen immer größeren Teil des eigenen Gehalts für die grundlegendsten Bedürfnisse ausgeben.

Und für immer mehr Haushalte werden die gestiegenen Kosten für Lebensmittel-, Energie und Sprit ein echtes Problem. Genau deshalb wollen wir dir in diesem Ratgeber die besten Tipps vorstellen, mit denen du jetzt richtig Geld sparen kannst. Zunächst wollen wir uns aber noch einmal genauer anschauen, wie groß das Problem der gestiegenen Kosten eigentlich wirklich ist. 

Steigende Kosten bringen deutsche Familien immer mehr in Not

Die allgemeinen Kosten des Alltags, in erster Linie für Energie, Sprit und Lebensmittel, sind in den vergangen 9 Monaten immer weiter angestiegen, seit dem Februar sogar ziemlich drastisch. Lebensmittel sind im Vergleich zum Vorjahr um 5,3% teurer geworden. Energiekosten sind zum Teil nur zwischen zwei Monaten um bis zu 80% gestiegen. Diesel und Benzin sind im Schnitt um 23,3% teurer geworden.  

Das wird zu einer immer größeren Belastung für viel deutsche Haushalte. Jeder siebte Deutsche (15,2%) kann kaum noch die eigenen Lebenshaltungskosten bestreiten. Bei den Haushalten mit einem Einkommen von weniger als 2500 € sind es sogar ein Viertel aller Personen. Im Januar hingegen standen nur 17% der Haushalte vor der Existenzkrise. Zu wissen, wie man richtig spart, ist also wichtiger als jemals zuvor. 

Energiekosten: Wie kann man beim Heizen Sparen?

In keinem Bereich sind die Kosten in den letzten Monaten so stark gestiegen wie bei den Energiekosten. Tatsächlich kann man aber auch hier mit einigen Tricks effizient sparen. Am wichtigsten ist sicherlich, dass man zunächst den eigenen Vertrag mit anderen Anbietern vergleicht. Auch wenn die Preise aktuell überall hoch sind, so gibt es zwischen den verschiedenen Providern doch nach wie vor starke Preisunterschiede.  

Darüber hinaus kann man die eigenen Heizkosten mit nur einem Grad weniger bei der Temperatur im Schnitt um ganze 6% senken! Du solltest daher genau überprüfen, ob du auch wirklich in jedem Raum die richtige Heiztemperatur eingeschaltet hast. Außerdem kannst du viel Geld sparen, indem du Fenster und Türen abdichtest, die eigene Heizung regelmäßig wartest und Stoßlüften praktizierst. 

Lebensmittelkosten reduzieren

Die gestiegenen Lebensmittelkosten sind für viele Verbraucher das größte Problem, schließlich kann man nicht einfach aufhören zu essen. Aber wir haben auch gute Nachrichten für dich: Im Bereich der Lebensmittekosten kannst du aktuell am effektivsten sparen – und das ohne, dass du auf gutes Essen verzichten musst.  

Zunächst gilt, dass Fertiggerichte immer teurer sind als selbstgekochte Gerichte. Tiefkühlpizza, Doseneintopf, Mikrowellen-Currywurst: Wenn du auf diese Dinge verzichtest und lieber immer selber kochst, dann kannst du pro Jahr bis zu 1000€ sparen! Außerdem sind selbstgekochte Gerichte natürlich gesünder und daher gleich doppelt empfehlenswert. 

Außerdem solltest du auch bei der frischen Ware darauf achten, dass diese gerade im Überfluss vorhanden ist. Erdbeeren sind mitten im Winter natürlich deutlich teurer als der Spargel während der richtigen Saison. Darüber hinaus sind regionale Produkte in der Regel günstiger. Während der Erntezeit kannst du die Radieschen aus der Region deutlich billiger kaufen als die Paprika aus Spanien.  

Noch besser: Pflanz dein Obst und Gemüse ganz einfach selbst an. Denn der eigene Gemüsegarten ist nicht nur eine tolle Freizeitbeschäftigung und hervorragende Option für eine gesunde Ernährung. Nein, dein selbst angepflanztes Gemüse ist auch deutlich billiger als jede andere Lösung. In unserem FlexiSpot Blog findest du übrigens eine ausführliche Anleitung zum Thema! 

Auch Benzin und Diesel werden immer teurer

Benzin und Diesel werden ebenfalls immer teurer. Im Vergleich zum Vorjahr im Schnitt um ganze 23,3%! Leider ist das gleichzeitig einer der Bereiche, in denen man am schlechtesten sparen kann. Denn wenn der eigene Arbeitsweg tatsächlich eine Autofahrt erfordert, dann kannst du nicht viel mehr machen, als spritsparend zu fahren. Fahrgemeinschaften sind eine tolle Idee, in den meisten abgelegenen Gebieten Deutschlands aber leider nicht möglich.  

Sollte es dir allerdings möglich sein, deine Arbeitsstelle auch mit Fahrrad oder den öffentlichen Verkehrsmitteln zu erreichen, dann solltest du diese Möglichkeit unbedingt wahrnehmen. So sparst du nicht nur jede Menge Geld, sondern schonst gleichzeitig auch die Umwelt, eine Win-Win Situation also. 

Kredit statt Dispo 

Unser nächste Tipp ist überaus effektiv, wenn du auf Grund der gestiegenen Kosten einmal etwas mehr Geld benötigst: Kurzzeitige Kredite sind deutlich günstiger als der Dispo deiner Bank und sollten daher unbedingt in Anspruch genommen werden. Außerdem vermeidest du so eine Überziehung deines Kontos.  

Vermögensberater: Von den Profis lernen

Vermögensberater sind eine hervorragende Option, um unglaublich viel Geld zu sparen. Auch wenn der Besuch bei einem solchen Profi zunächst kostspielig sein kann, so haben diese Experten doch die besten Tipps, wie du nicht nur deine Ausgaben reduzieren, sondern auch deine Einnahmen erhöhen kannst. Auf lange Sicht kannst du so mehr Geld sparen, als du zunächst für den Berater ausgibst. 

Unser Fazit: Das solltest du jetzt tun, um Geld zu sparen

Die Lebensmittelkosten in Deutschland steigen weiter an und ein Ende dieses Trends ist nicht in Sicht. Darunter leiden immer mehr Haushalte, sparen wird also immer wichtiger. Die gute Nachricht: Wie du jetzt weißt kann man mit ein paar effektiven Tricks bereits jede Menge Geld sparen. 

So zum Beispiel durch das Vermeiden von Fertignahrung, den Wechsel zu einem billigen Stromanbieter oder die Umstellung auf öffentliche Verkehrsmittel. Wenn du mehr darüebr wissen willst, wie du mit einem eigenen Gemüsegarten deine Kosten senken und deine Lebensqualität gleichzeitig erhöhen kannst, dann empfehlen wir dir unsere Blogs zum Thema! 

Diese könnte Dich auch interessieren