KOSTENLOSER VERSAND IN DE, ATBIS ZU 10 JAHRE GARANTIE 60 TAGE RÜCKGABERECHT
Zurück
So unterstützt FlexiSpot die Natur
06. Aug. 2021
1087 views

FlexiSpot liegt nicht nur Ihre Gesundheit am Herzen, sondern auch die Natur. Deshalb haben wir nachhaltige Produkte aus Bambus im Angebot und unterstützen den WWF mit Spenden, um deren fantastische Arbeit weltweit zu unterstützen. 


Wir glauben fest daran, dass jedes Unternehmen und jeder Mensch auf diesem Planeten die Verantwortung dafür tragen, dass die Natur im Gleichgewicht ist und geschützt wird. Wir können dies am besten tun, indem wir auf nachhaltige Materialien Wert legen und Organisationen wie den WWF mit Spenden unter die Arme greifen.


Warum spendet FlexiSpot an den World Wildlife Fund (WWF)?

Was wären wir ohne unseren Planeten, ohne die Natur? Richtig, es würde auch uns nicht geben. Und deshalb möchten wir so viel wie möglich dazu beitragen, dass wir alle - Menschen, Fauna und Flora - in einem gesunden Ökosystem leben können.


Der WWF setzt sich bereits seit über 50 Jahren für die weltweite Erhaltung der Artenvielfalt ein – und das nicht nur für Tiere, sondern auch für die Lebensräume. Die gemeinnützige Organisation sorgt für einen ganzheitlichen Natur- und Artenschutz und unterstützt nicht nur große Projekte, sondern setzt sich auch für regionale Bedürfnisse ein. 


Wie hilft der WWF?

Der WWF hat überall dort Projekte, wo die Natur in Gefahr ist, um die Tier- und Pflanzenwelt dort zu schützen. Die Organisation setzt sich dafür ein, dass gefährdete Tierarten geschützt und nicht gewildert, verfolgt und verdrängt werden. Dabei geht der WWF sehr gezielt vor, indem sie beispielsweise Wildhüter ausbilden und ausrüsten und vor Ort einsetzen. 


Der WWF hilft nicht nur dort, wo bereits Schaden entstanden ist, sondern sie setzen sich auch gezielt für Prävention und Nachhaltigkeit ein. Egal wo auf der Welt, überall gibt es Projekte des WWF, die zu 100 % aus Spenden wie von FlexiSpot angewiesen sind. Aktuell sind es über 1.300 Vorhaben, die die Umweltschutzorganisation unterhält. 


Wir haben nur diesen wundervollen Planeten, auf dem wir leben können, weshalb es ein Anliegen für jeden sein sollte, sich so viel wie möglich für dessen Erhaltung einzusetzen. Wir tun dies neben Spenden an den WWF auch durch nachhaltige Materialien wie Bambus wie bei unserem Modell Öko E8 Bambus höhenverstellbaren Schreibtisch


Im Gegensatz zu Plastik ist Bambus biologisch abbaubar und es wird kein Rohöl zur Herstellung benötigt. Bambus wächst sehr schnell nach und selbst wenn die Rohre geerntet werden, wachsen aus der gleichen Pflanze neue nach. Daher handelt es sich um eine schier grenzenlose, sehr schnelle und nachhaltige Art und Weise, stabile Möbel oder andere Utensilien aus Bambus herzustellen.


Nachhaltiger Bambusanbau

Bambus ist eine sehr schnell wachsende Pflanze, die keinen Dünger benötigt und sich aus seinen eigenen Wurzeln selbst regeneriert, sodass sie nach der Ernte nicht wieder angepflanzt werden muss. Somit müssen für den Anbau von Bambus keine Pestizide und nur wenige Arbeitskräfte verwendet werden. Zudem wächst die Pflanze selbst in den anspruchsvollsten Regionen und bietet somit vielen Kleinbauern ein gesichertes Einkommen.


Der Großteil des Bambus wird in China angebaut, was einige Kritiker skeptisch macht, wie intensiv Bambus geerntet wird oder welche Art von Landrodung im Gange sein könnte, um Platz für den Bambus zu schaffen. Auch wenn Bambus keine Pestizide benötigt, gibt es keine Garantie dafür, dass sie nicht zur Maximierung der Erträge verwendet werden. 


Allerdings hat die chinesische Regierung in den letzten Jahren gegen diesen intensiven Anbau hart durchgegriffen und verfolgt den Anbau sehr genau. Gegen Verstöße wird hart vorgegangen, um den Ruf der Bambusindustrie, welche ein immer höheres Einkommen für China bedeutet, nicht zu ruinieren.


Warum Bambus?

Bambus ist die am schnellsten wachsende Pflanze und damit hat die sich als Öko-Pflanze in den letzten Jahren einen guten Namen gemacht. Von Tischplatten wie unserer Öko E8 Bambus über Haushaltswaren bis hin zu Stoffen steht Bambus im Rampenlicht. Darüber hinaus heißt es, dass Bambus über einen UV-Schutz verfügt und antibakterielle Eigenschaften aufweist.


Bambus ist stark und langlebig, was ihn besonders in der Möbelherstellung und im Hausbau so beliebt macht. Er ist einfach zu bearbeiten und bleibt trotz einer stahlähnlichen Stärke leicht und einfach zu transportieren. Möbel, Häuser und Utensilien aus Bambus sind extrem lange haltbar, wenn sie die richtige Pflege erhalten.


Darüber hinaus sind Bambusfasern von Natur aus antibakteriell, ohne dass giftige chemische Behandlungen erforderlich sind, dank ihrer Substanz namens "Bambus-Kun". Bambus-Kun ist ein antimikrobieller Biowirkstoff, der Bambus seine natürlichen antibakteriellen Eigenschaften verleiht. Dies verhindert das Wachstum von Bakterien und Mikroben auf Bambusprodukten und ist somit die perfekte Pflanze für natürlich hygienische Produkte wie Bambusstrohhalme und -besteck, die steril und frisch bleiben.


Während die Holzgewinnung oder Plastikproduktion vollkommen in der Hand von Großkonzernen ist, ist die Bambusproduktion und -herstellung eine traditionelle Industrie und schafft neue, gut bezahlte Arbeitsplätze für die Einheimischen in Gebieten, die soziale und wirtschaftliche Stabilität benötigen. Sprich, selbst viele Kleinbauern und Familien profitieren vom Anbau und der Herstellung des Bambus. 


Doch damit ist es noch nicht genug mit den vielen Vorteilen für die Umwelt, die Bambus mit sich bringt. Bambuswälder haben enorme positive Vorteile für die Umwelt, da diese unglaublich produktive Pflanze Kohlenstoff effizient speichert. Bambus absorbiert doppelt so viel Kohlendioxid als Bäume. Er erzeugt eine enorme Menge an Sauerstoff, insgesamt bis zu 30 % mehr als die meisten anderen Pflanzen und Bäume.


Die sehr starken und weitreichenden Wurzeln der Bambuspflanzen machen den Boden stabiler, indem sie ihn verdichten. Dies bedeutet, dass er die Erde stabilisiert und somit Erosionen und Erdrutsche verhindert. In erdrutschgefährdeten Ländern könnte Bambus also eine gute Option sein.


Schließlich trägt Bambus zum Schutz der Biodiversität und gefährdeter Arten bei, indem er einer Vielzahl verschiedener Tierarten ein Zuhause bietet. Bambuswälder retten und schützen die in diesem Wald lebenden Arten, indem sie sowohl Wohnraum als auch Nahrung bieten. 


Umweltschutz für jeden

Doch nicht nur große Organisationen können ihren Teil zur Erhaltung unseres wundervollen Planeten beitragen, jeder Einzelne kann dies tun. Zum Beispiel, indem Sie unsere nachhaltigen Produkte kaufen und wir uns dadurch weiterhin gemeinsam mit dem WWF für eine saubere und gesunde Erde einsetzen.






Diese könnte Dich auch interessieren