KOSTENLOSER VERSAND IN DE, ATBIS ZU 10 JAHRE GARANTIE 60 TAGE RÜCKGABERECHT
Zurück
So überzeugst du deinen Chef, dass du einen guten ergonomischen Stuhl brauchst
11. Mar. 2022
326 views

Ein gut gestalteter Stuhl ist ein wichtiger Bestandteil eines sicheren und produktiven Arbeitsplatzes. Die Occupational Safety and Health Administration (OSHA) beschreibt einen guten Stuhl so, dass er "den Rücken, die Beine, das Gesäß und die Arme stützt und gleichzeitig ungünstige Körperhaltungen, Kontaktbelastungen und Kraftanstrengungen reduziert". Sie betonen, dass der Stuhl angemessen verstellbar sein und über eine ausreichende Unterstützung verfügen sollte, um den richtigen Sitz für den Benutzer zu gewährleisten. Wir haben bereits in mehreren Artikeln über die Risiken des Sitzens und die Bedeutung eines guten ergonomischen Stuhls berichtet, aber jetzt geht es darum, wie du deinen Chef davon überzeugen kannst, dass du einen brauchst.


Beginn der Diskussion

Wenn du deinen Chef/in auf den Kauf eines neuen Geräts ansprichst, denke daran, dass er/sie die Aufgabe hat, dem Unternehmen zu helfen, Gewinn zu machen. Das bedeutet, dass sie verpflichtet ist, die Ausgaben zu kontrollieren und die Produktivität der Mitarbeiter/innen zu maximieren. Daran solltest du bei der Planung deiner Präsentation denken. Viele wagen den Versuch erst gar nicht, da sie denken, eine Absage zu kassieren. Hab keine Angst vor einem “Nein”.

Deine Präsentation sollte sich auf die Vorteile konzentrieren, die ergonomische Stühle sowohl für das Unternehmen als auch für die Mitarbeiter/innen bringen. Führungskräfte müssen bei jeder Anschaffung, die sie genehmigen, den Return on Investment (ROI) berücksichtigen, damit sie die Ausgaben gegenüber ihren Vorgesetzten rechtfertigen können. Am besten zeigst du auf, dass die Vorteile der ergonomischen Stühle für die Mitarbeiter/innen auch dem Unternehmen zugutekommen.


Vorteile eines ergonomischen Stuhls

In diversen Artikeln, haben wir dir erklärt, wie sich die ergonomische Ausstattung auf die direkten und indirekten Kosten der Arbeitgeber auswirkt. Die häufigste Ursache für diese Kosten sind Muskel-Skelett-Erkrankungen (MSD) wie Nackenschmerzen, Rückenzerrungen, Sehnenentzündungen und Karpaltunnelsyndrom. Direkte Kosten im Zusammenhang mit Muskel- und Skeletterkrankungen sind Arbeitnehmerentschädigungszahlungen, medizinische Kosten und Anwaltskosten. Zu den indirekten Kosten gehören die Umsetzung von Korrekturmaßnahmen, Unfalluntersuchungen, Schulungen für Ersatzmitarbeiter, Produktivitätsverluste, Fehlzeiten und vieles mehr.

Der Einsatz eines ergonomischen Stuhls kann drei Hauptfaktoren angehen, die zu diesen direkten und indirekten Kosten führen. Dazu gehören die Verringerung von Arbeitsunfällen, die Verbesserung der Produktivität und die Steigerung der Mitarbeiterzufriedenheit. Wie du sehen kannst, kommt das dem Unternehmen zugute, vergiss nicht, das in deiner Präsentation zu erwähnen!

Verringerung von Arbeitsunfällen: Ergonomische Stühle reduzieren Arbeitsunfälle, indem sie die Belastung von Nacken, Rücken, Schultern, Ellbogen und Handgelenken verringern. Die Verringerung der Haltungsbelastung trägt dazu bei, Muskel-Skelett-Erkrankungen vorzubeugen, die durch falsche Haltung und Überbeanspruchung bei sich wiederholenden Tätigkeiten verursacht werden.

Verbesserung der Produktivität: Die verstellbaren Eigenschaften eines ergonomischen Stuhls ermöglichen es, ihn an verschiedene Körpertypen, Tätigkeiten und Arbeitsweisen anzupassen. Ein richtig eingestellter ergonomischer Stuhl ermöglicht es dir, länger zu arbeiten, da er deinen Komfort erhöht und sicherstellt, dass du in der optimalen Position für deine Arbeit sitzt. Du wirst weniger durch Muskelkater abgelenkt und kannst dich besser auf deine Aufgaben konzentrieren.

Höhere Arbeitszufriedenheit: Ergonomische Stühle sind bequemer als Standardstühle, weil sie sich an jeden Benutzer anpassen können. Wenn du einen Stuhl benutzt, der dich unterstützt und es dir ermöglicht, deine Aufgaben ohne Schmerzen, Müdigkeit oder Muskelverspannungen auszuführen, wirst du positiver gestimmt sein. Außerdem kannst du erwähnen, dass das Wissen, dass sich dein Arbeitgeber um dein Wohlbefinden kümmert, deine Arbeitszufriedenheit weiter steigern kann und wird.


Die Kosten rechtfertigen

Dein Chef/in könnte einen ergonomischen Stuhl als unnötige Ausgabe betrachten, die nur den Gewinn des Unternehmens schmälert. Du musst ihm/ihr klarmachen, dass die Kosten für den Stuhl eine Investition in sein/ihr Team sind. Erkläre ihm/ihr, dass dein jetziger Stuhl Muskelschmerzen und Verspannungen verursacht, die dich zu häufigen Pausen zwingen, um aufzustehen und herumzulaufen. Erkläre, wie die häufigen Pausen deine Produktivität im Laufe des Tages verringern und sich häufen können, was wiederum zu signifikanten Produktivitätsverlusten führen kann.

Sobald du die negativen Auswirkungen deines aktuellen Stuhls auf deine Arbeitseffizienz aufgezeigt hast, solltest du dich auf die positiven Effekte konzentrieren, die ein neuer ergonomischer Stuhl bieten wird. Beschreibe, wie der neue Stuhl es dir ermöglicht, länger zu sitzen und konzentriert und produktiv zu arbeiten. Zeige auf, dass der neue Stuhl die richtige Körperhaltung fördert und es dir ermöglicht, Aufgaben effizienter zu erledigen.

Deine Präsentation ist effektiver, wenn du die produktive Zeit beziffern kannst, die du durch längeres Arbeiten am Schreibtisch gewinnst. Du kannst Daten des Arbeitsministeriums verwenden, um die Kosten der geringeren Produktivität aufgrund von Arbeitsunfällen und der Unzufriedenheit der Beschäftigten aufzuzeigen. Versuche, die Diskussion so einfach wie möglich zu halten, aber es könnte hilfreich sein, visuelle Hilfsmittel wie Diagramme zur Veranschaulichung des Sachverhalts zu verwenden. Wichtig ist, dass du aufzeigst, dass die höhere Produktivität und das geringere Risiko von Arbeitsausfällen die Kosten für den ergonomischen Stuhl mehr als ausgleichen.


Unser Fazit

Ergonomische Stühle können teuer sein, aber die Investition kann sich lohnen, wenn man die Möglichkeit von weniger Arbeitsunfällen, höherer Produktivität und besserem Engagement der Mitarbeiter berücksichtigt. Ein gesundes, engagiertes Team hat auch weniger Fehlzeiten und eine höhere Arbeitszufriedenheit. Dies bedeutet auch, dass weniger Menschen daran interessiert sind, den Arbeitsplatz zu wechseln und ihn sogar Freunden und Familie empfehlen.

Du kannst deinen Chef von der Notwendigkeit eines ergonomischen Stuhls überzeugen, indem du ihm erklärst, dass die höhere Produktivität und das geringere Risiko von Fehlzeiten die Kosten für den Stuhl mehr als wettmachen. Du kennst deine/n Chef/in am Beste! Befolge einige unserer Vorschläge und passe diese an deine Führungsperson an. Du wirst sehen, wie du im Nullkommanichts ein Büro voller ergonomischer Stühle vorfinden wirst. 

 

Ach und eins noch, viel Glück!


Diese könnte Dich auch interessieren