KOSTENLOSER VERSAND IN DE, ATBIS ZU 10 JAHRE GARANTIE 60 TAGE RÜCKGABERECHT
Zurück
So snackst du gesund während der Arbeit
21. Apr. 2022
216 views

Egal, ob du zu Hause im Homeoffice arbeitest oder im Büro, spätestens am Nachmittag kommt die Lust auf einen Snack. Diese Energie brauchen wir auch, wenn wir uns den ganzen Tag über konzentrieren müssen oder unter Stress stehen. Doch meist ist die Lust besonders auf Süßes oder andere ungesunde Snacks besonders groß. Und wenn du Schokolade, Gummibärchen oder Chips zu Hause hast oder sie sind im Automaten in der Arbeit verfügbar, ist die Versuchung sehr groß, darauf zurückzugreifen. 

 

Selbst wenn du dich ansonsten ausgewogen ernährst, kannst du das alles schnell zunichtemachen, indem du zu den falschen Leckereien zwischendurch greifst. Wie schaffst du es also, an den besten, gesunden kleinen Mahlzeiten zwischendurch zu dir zu nehmen? 

 

1. Bereite gesunde Snacks zu Hause vor

Wenn es um das Essen am Arbeitsplatz geht, ist es am besten, es zu Hause selbst zuzubereiten, egal ob es sich um Snacks oder ganze Mahlzeiten handelt. Dies führt nicht nur zu viel gesünderen Snacks, sondern bedeutet auch, dass du am Ende schmackhaftere und billigere Lebensmittel hast.


Zunächst solltest du eine Entscheidung treffen, wie viel Aufwand du in die Zubereitung deiner Snacks stecken möchtest. Du kannst entweder nur ein wenig Gemüse vorschnippeln und einen Dip dazu herstellen oder aber bis hin zu selbst gedörrten Süßkartoffelchips – die Möglichkeiten liegen ausnahmslos bei dir und deiner Bereitschaft, wie viel du selbst machen willst. Sei es abends oder ganz schnell am Morgen vor der Arbeit. Einzelportionen oder im Bulk.


Eine großartige Grundlage für den Einstieg ist die Herstellung von Karottensticks zu Hause. Schäle und schneide einfach einige Karotten in mundgerechte Stücke und pack sie in einen Zip-Beutel oder eine Tupperdose. Roh gegessen sind sie ein erfrischender und kalorienarmer Snack, an dem du knabbern kannst, ohne dass du ungesunden Zucker oder viele Kalorien zu dir nimmst. Du kannst natürlich auch Sticks auf Paprika, Gurken oder anderem Gemüse machen.


Um die Gemüsesticks noch schmackhafter zu machen, kannst du Dips aus Hummus, Tsatsiki, Sauerrahm oder einfach nur Zitronensaft herstellen. Zusammen mit ein paar Körnchen und Samen ergibt dies einen hervorragenden Snack für die Arbeit. Die Möglichkeiten sind wirklich endlos!


2. Klügere Entscheidungen treffen, wenn du Snacks kaufst

Snacks selbst zu machen ist definitiv das Beste für deinen Geldbeutel und deine Gesundheit, aber manchmal ist es einfach nicht machbar, besonders für diejenigen mit einem geschäftigen Leben und langen Arbeitszeiten.


Solltest du einfach nicht die Zeit oder die Lust haben, Snacks zu Hause vorzubereiten, kannst du dennoch stets eine gute Wahl treffen, wenn du am Arbeitsplatz Snacks auswählst. Statt sich Automaten und Schnellimbissen zuzuwenden, warum nicht auf gesündere Optionen setzen?


Obst ist jederzeit eine einfache Option, die immer passend ist und gut schmeckt. Dabei musst du nichts vorbereiten und du kannst sie immer und überall erhalten. Solltest du etwas Süßes haben wollen, kannst du kandierte Früchte oder Trockenfrüchte in Betracht ziehen, die viele Verkaufsautomaten verkaufen. Solange du dich allerdings für diejenigen entscheidest, die natürlich süß sind, denn vielen ist eine ganze Menge Zucker beigesetzt.


Aber ebenso im Supermarkt gibt es durchaus gesündere Snackoptionen wie Reiswaffeln, Vollkornkekse oder vor allem auch jede Art von Nüssen und Samen. Diese sind besonders gut für deine Gehirnfunktion, sodass du damit sogar dein Gedächtnis boostest. 


Was auch immer du tust, versuche so viel Zucker wie möglich zu vermeiden und greife daher auch nicht zu Fertigdips oder Fertigsnacks, denn wenn du dir mal das Etikett genauer ansiehst, wirst du schnell feststellen, dass sie fast alle Zucker zugesetzt haben.


3. Iss mehr während der regulären Mahlzeiten

Dieser Ratschlag mag offensichtlich erscheinen, aber eine großartige Alternative zu Snacks über den Tag verteilt ist es, darauf zu achten, dass du während der regulären Mahlzeiten genug isst, sodass du keine Snacks brauchst. Das heißt aber natürlich nicht, dass du dich überessen sollst, auch wenn du bereits satt bist. Denn damit wirst du nur unnötig zu viele Kalorien aufnehmen.


Das bedeutet nicht nur, dass du während des Frühstücks, Mittag- und Abendessens ausreichend zu dir nimmst, sondern auch darauf achtest, dass du das Richtige isst.


Eine ausgewogene Ernährung bedeutet in diesem Zusammenhang darauf zu achten, dass du zu allen Speisen sättigende, nahrhafte Lebensmittel zu dir nimmst. Mahlzeiten wie Müsli sind gut für ein normales Frühstück, aber wenn du nur das isst, was tust du, wenn du in einer Stunde wieder Hunger bekommst? Nein, es heißt nicht deshalb sehr viel mehr zu essen, denn dann wirst du schnell einige Kilos zunehmen, sondern die Balance macht es aus. 


Was wir damit sagen möchten, ist, dass du zum Beispiel zum Frühstück vielleicht mehr Proteine zu dir nehmen solltest, um länger satt zu sein. Offensichtlich genügt dir ein Müsli nicht, da es nicht sonderlich lange anhält. Dann wären Rühreier oder ein Käsebrot vielleicht angebrachter, um länger satt zu bleiben.


Das Gleiche gilt besonders auch zu Mittag, wenn du lediglich Junk Food zu dir nimmst. Du wirst schnell feststellen, dass diese Speisen nicht lange satt machen und du wirst nach kurzer Zeit wieder ein Hungergefühl verspüren. Denn die meisten ungesunden Mahlzeiten sind einfach nur leere Kalorien. Achtest du auf eine gesunde Speise, wirst du auch nicht so schnell wieder etwas essen wollen. Stelle also sicher, dass du nicht zu viel isst.


Eine Sache, die du bei der Planung deiner Snacks während der Arbeitszeit beachten solltest, ist, dass du nicht zu viele Kalorien zu dir nimmst. Denn auch wenn es nur ein Snack hier und da ist, die Kalorien summieren sich über den Tag.


Das bedeutet, dass du genau darauf achten musst, was du isst, um sicherzustellen, dass du nicht versehentlich zu viel zu dir nimmst und damit über die Zeit einige Kilos zunimmst. Du kannst dem hervorragend entgegenwirken, indem du für genügend Bewegung sorgst. Sei es während der Arbeit, indem du einen Sitz-Steh-Pult verwendest, zu Fuß oder mit dem Fahrrad ins Büro fährst oder in der Mittagspause einen Spaziergang machst. Bewege dich auf jeden Fall so viel wie möglich, um nicht nur Übergewicht vorzubeugen, sondern auch um deine allgemeine Gesundheit zu fördern. 

Diese könnte Dich auch interessieren