Kostenloser Versand in DE, AT, LU
Bis zu 10 Jahre Garantie
60 Tage Rückgaberecht
Zurück

So richten Sie ein Homeoffice mit kleinem Budget ein

05. Jul. 2021
878 views

Nicht jeder, der während der Corona-Pandemie gezwungen war, plötzlich von zu Hause zu arbeiten, kann sich eine professionelle Einrichtung leisten. Auch Freiberufliche und Selbstständige haben nicht immer die Mittel für eine teure und stylishe Büroeinrichtung, besonders wenn sie noch am Beginn ihrer Tätigkeit stehen.

Dennoch sind ergonomische Möbel und ein gut organisiertes Büro die Grundvoraussetzung dafür, dass Sie motiviert bleiben und so produktiv wie möglich sind. Wir haben für Sie einige Tipps zusammengestellt, wie Sie auch für kleines Geld ein funktionales, gesundes und gemütliches Homeoffice einrichten können.


  1. DIY höhenverstellbarer Schreibtisch / Stehpult

Der Schreibtisch ist das Herzstück Ihres Heimbüros und Sie werden die meiste Zeit darin verbringen. Daher ist es wichtig, dass er nicht nur funktional ist, sondern auch gut aussieht.


Achten Sie darauf, dass der Tisch höhenverstellbar ist, um ihn ideal auf Ihre Größe einstellen zu können und Ihnen die Arbeit im Stehen und Sitzen ermöglicht. 


Sie haben mehrere Möglichkeiten für einen günstigen Schreibtisch:

  • Kaufen Sie einen gebrauchten höhenverstellbaren Schreibtisch

  • Kaufen Sie lediglich ein elektrisch höhenverstellbares Untergestell und gestalten Sie Ihre Schreibtischplatte selbst

  • Kaufen Sie einen Schreibtischaufsatz für den vorhandenen Tisch, um die Höhe optimal einstellen und auch im Stehen arbeiten zu können.


  1. DIY Kabelmanagement

Sie müssen kein Geld ausgeben, um Ihren Kabelsalat rund um den Schreibtisch unter Kontrolle zu bringen. Es gibt viele kreative Ideen, wie Sie Kabel verstecken oder verdecken können: 

  • Kabelbinden. Organisieren Sie alle Kabel von Computer, Monitor usw. und klemmen Sie sie mit Kabelbindern zusammen. Sie können die Stränge dann mit Haken an der Unterseite der Schreibtischplatte einhängen.

  • Schuhbox. Dekorieren Sie eine Schuhbox und schneiden Sie Löcher so hinein, dass Sie im Inneren eine Steckdosenleiste oder einen USB-Hub verstecken können, die Kabel der jeweiligen Geräte jedoch nach außen gehen.

  • Toiletten- und Küchenrollen. Malen Sie die Rollen in einer hübschen Farbe an und ziehen Sie die Kabel hindurch. Sind sie im Umfang zu groß, können Sie die Rollen auch längs einschneiden, die Kabel hineingeben und die Rollen dann so weit zusammenschieben, bis Sie den gewünschten Umfang erreicht haben. Mit einem transparenten oder hübschen Klebeband können Sie alles verkleben.

  • PVC-Rohre aus dem Baumarkt. Die Rohre sind sehr günstig und lassen sich farblich gut gestalten. Schneiden Sie ein Rohr längs auf, schrauben Sie es mit der Öffnung nach oben unter die Tischplatte und legen Sie die Kabel hinein.


  1. Streichen Sie die Wände farbig

Mit Farbe können Sie für wenig Geld Ihr Homeoffice ordentlich aufwerten. Bestimmte Töne wie Grün, Blau oder Gelb können sogar Ihre Produktivität steigern und Ihr allgemeines Wohlbefinden verbessern. 


Kombinieren Sie zwei Farbtöne, können Sie dem Raum etwas Edles verleihen. Mit Tafelfarbe an einer Wand oder rund um den Schreibtisch sorgen Sie zudem für Kreativitätsraum und die Möglichkeit, Notizen zu machen.


  1. Sorgen Sie für Ordnung im Büro

Sie müssen keinen neuen Aktenschrank oder teure Regale anschaffen, um Ordnung in Ihr Büro zu Hause zu bringen. Nutzen Sie, was Sie bereits haben oder kaufen Sie einen gebrauchten Schrank oder ein Regal. Mit ein wenig Farbe und Fantasie können Sie es so gestalten, wie Sie möchten. 


Verwenden Sie Tafelfarbe an den Türen des Schranks, was nicht nur schick aussieht, sondern zugleich als Whiteboard für Notizen oder kreative Ideen dient. Zudem können Sie Ihren Schrank je nach Laune neu gestalten. 


Beziehen Sie Schuhkartons mit Zeitungspapier, Tapetenresten oder Geschenkpapier und bewahren Sie darin Ihre Büromittel gut geordnet auf. Besonders schön sehen Obst- oder Weinkisten aus. 


Je aufgeräumter und gut organisiert Ihr Büro ist, desto professioneller wirkt es – auch wenn es günstig eingerichtet ist. Mit viel persönlicher Note und Kreativität machen Sie das kleine Budget locker wett. 


  1. Stellen Sie viele Pflanzen auf

Pflanzen haben gleich mehrfach einen guten Einfluss auf das Büro. Sie reinigen die Luft, sorgen für Luftfeuchtigkeit und machen den Raum wohnlicher. Um nicht Hunderte von Euro für Büropflanzen ausgeben zu müssen, können Sie statt teuren großen Grünzeugs viele kleinere in Ihrem Homeoffice verteilen. Fragen Sie doch bei Freunden nach Ablegern.


Stellen Sie die Pflanzen auf das Fensterbrett, den Schrank, ins Regal oder auf den Schreibtisch. Am teuersten sind schöne Übertöpfe, die Sie jedoch selbst günstig gestalten können. Hier sind ein paar Inspirationen:


  • Belassen Sie die Pflanzen in den Plastiktöpfen und zaubern Sie einen Übertopf aus alten, kleineren Papiertüten. Legen Sie Plastikfolie hinein, um diese wasserdicht zu machen. Sie können die Papiertüten auch anmalen, wie Sie möchten.

  • Umwickeln Sie einen alten Übertopf mit Naturseil.

  • Basteln Sie Übertöpfe aus Milch- oder Saftkartons.

  • Schneiden Sie die Beine alter Jeans ab und nutzen Sie diese als Überzug für alte, hässliche Töpfe.

  • Bekleben Sie Töpfe mit Steinen.

  • Reinigen Sie eine leere Metalldose und nutzen Sie sie als Übertopf.


  1. Schreibtischstuhl Alternativen

Ein ergonomischer Bürostuhl mit Rückensupport ist nicht günstig. Wenn Sie sich derzeit keinen leisten können (auf Dauer sollten Sie jedoch unbedingt darüber nachdenken), können Sie auch eine gesunde Alternative benutzen.


Der Ergonomie Wobble Hocker von Flexispot verfügt über eine flexible Basis, die sich auf alle Seiten bewegen lässt. Damit sitzen Sie nie stundenlang starr und bewegen Ihren Körper. Dies entlastet Ihre Wirbelsäule und stärkt die Muskeln. 


Der Wobble Hocker ist nicht nur eine sehr günstige Alternative, sondern er ist zudem vielseitig einsetzbar. Sie können ihn bis auf eine Höhe von bis zu 82 cm stellen, sodass er auch als Stehhilfe am Stehpult dient. 



Ein funktionales und ergonomisches Homeoffice muss kein Vermögen kosten, wenn Sie Ihrer Kreativität freien Lauf lassen. Kaufen Sie so viel wie möglich gebraucht und einiges können Sie sogar upcycling. 


Allerdings sollten Sie nicht zu geizig sein und auf Dauer über ein paar Anschaffungen nachdenken, wie zum Beispiel einen externen Monitor und einen ergonomischen Bürostuhl. Damit vermeiden Sie langfristige gesundheitliche Schäden, sorgen für mehr Energie und Produktivität im Homeoffice und ein allgemeines Wohlbefinden.  

Diese könnte Dich auch interessieren