KOSTENLOSER VERSAND IN DE, ATBIS ZU 10 JAHRE GARANTIE 60 TAGE RÜCKGABERECHT
Zurück
So können Unternehmen Remote-Talente an sich binden
21. Jan. 2022
413 views

Talente anzuziehen und einzustellen ist das eine, aber erfolgreiche Unternehmen verstehen es auch, ihre Arbeitnehmer zu halten. Leider erkennen dennoch einige den Wert langjähriger Mitarbeiter nicht und tun daher zu wenig, dass sich ihre Mitarbeiter wertgeschätzt fühlen. Mitarbeiter, die in einer toxischen Umgebung arbeiten, kündigen sehr viel eher als diejenigen, die geschätzt werden. 

 

Die Bemühungen müssen verstärkt werden, insbesondere wenn es darum geht, Talente für die Remotearbeit anzuziehen. Diese Arbeitsweise kann sowohl für Einzelpersonen als auch Arbeitgeber schwierig sein. Daher ist es für Firmen eine besondere Herausforderung, ebenso ihre Arbeitnehmer im Homeoffice oder Freelancer für sich zu gewinnen und sie zu halten. 

 

Denn die Auswahl an Auftrags- oder Arbeitgebern ist für Remotemitarbeiter sehr viel größer als für solche, die vor Ort sind. Um solche Talente anzuziehen, müssen sich die Betriebe besonders anstrengen. Dies beginnt bei der Sicherstellung eines ergonomischen Arbeitsplatzes auch für den Arbeiter zu Hause, gefolgt von einer hervorragenden Kommunikation und Transparenz bis hin zur regelmäßigen Wertschätzung.


Wie man Remotearbeit attraktiver macht

Die Arbeit mit Angestellten, die aus der Ferne arbeiten oder Freelancern hat für die Unternehmen sehr viele Vorteile. Arbeitgeber können somit nicht nur Geld einsparen, sondern sind desgleichen nicht mehr an einen Ort gebunden, was die Auswahl enorm einschränkt. Teure Umzugskosten fallen weg, es müssen üblicherweise keine Nebenkosten wie die Bereitstellung eines Firmenfahrzeugs aufgewendet werden und der Mitarbeiter aus der Ferne benötigt auch keinen Platz in einem Büro. 

 Doch einfach nur ein Talent anzuheuern, damit ist es nicht getan. Um wirklich effizient arbeiten und alle Vorteile nutzen zu können, müssen diese vor allem langfristig gehalten werden. Umgekehrt haben Fernmitarbeiter allerdings ebenso eine breite Auswahl an Auftrag- oder Arbeitgebern. Um bei dieser großen Konkurrenz mithalten zu können, müssen Betriebe mehr bieten als nur eine gute Bezahlung. 

 Hier sind ein paar wichtige Faktoren, wie man Online-Talente anziehen kann: 

 

1. Starke Online-Präsenz 

Die gesamte Unternehmensstruktur muss so ausgerichtet sein, dass alle für die Arbeit notwendigen Mittel online möglich sind. Möchtest du als Arbeitgeber Spezialisten anziehen, die für dich remote arbeiten, musst du zudem im Netz sichtbar sein. Deine Mitarbeiter vor Ort sind mit dem Betrieb vertraut, doch Remote-Mitarbeiter sind auf die Onlinepräsenz angewiesen, um sich ein Bild machen zu können. 

Eine Grundvoraussetzung für eine funktionierende Zusammenarbeit online sind effektive Kommunikationswege und -strategien. Nur ab und zu eine E-Mail zu schreiben genügt nicht. Der Remotemitarbeiter muss stets in alle Abläufe eingebunden sein, diese müssen transparent und leicht zuzugreifen sein.  

Daher ist es ebenso wichtig, dass es Kommunikationsstrategien für Remotemitarbeiter gibt. Welche Tools werden verwendet? Was ist notwendig, um Zugriff auf alle notwendigen Arbeitsmittel zu erhalten? Und wie oft hält man wie Kontakt? 

 

2. Transparenz ist der Schlüssel 

Die Transparenz eines Unternehmens gegenüber seinen Mitarbeitern ist zwar immer wichtig, bei Fernarbeitern allerdings noch mehr. Man kann nicht davon ausgehen, dass jeder von Besprechungen, die in einer Pause an der Kaffeemaschine gehalten werden, informiert wird. Daher muss man sicherstellen, dass auch diejenigen stets über alles auf dem Laufenden sind, die nicht vor Ort sind.  

Zudem führt Transparent viel weniger zu Missverständnissen. Der Arbeitnehmer weiß, was von ihm erwartet wird und ist somit weniger unsicher. Fehlt eine klare Sicht, fühlen sich die Angestellten oft verloren und haben Angst, Fehler zu machen. Dies wirkt sich negativ auf die Produktivität, die Motivation und den Erfolg aus. 

 

3. Klare Anforderungen stellen

Zwar arbeiten Remote-Mitarbeiter meist nach ihren eigenen Zeitplänen und niemand kontrolliert, wie viele Stunden sie täglich bewerkstelligen. Dennoch muss klar und deutlich festgelegt werden, was beide Seiten voneinander erwarten. Je klarer die Anforderungen sind, desto sicherer fühlt sich der Angestellte und kann somit seine Arbeit zur Zufriedenheit fertigstellen.  

 

4. Wertschätzung zeigen 

Es ist besonders bei Remote-Talenten sehr wichtig, nicht nur Anforderungen zu stellen, sondern sich auch für gute Arbeit erkenntlich zu zeigen. Dies kann uns sollte auf unterschiedlichen Wegen erfolgen. Sei es durch ein Bonussystem, sprich Extrazahlungen, der Bereitstellung von ergonomischen Büromöbeln und einer hochwertigen technischen Ausrüstung und durch persönliche Videokonferenzen, in denen Feedback gegeben wird.  

 

Tipps, wie man Online-Talente halten kann 

Wenn man es also geschafft hat, einen Spezialisten an Land zu ziehen, ist die Arbeit noch lange nicht getan. Nun geht es darum, ihn auch langfristig zu halten. Denk daran, die Konkurrenz ist groß, also muss man sich stets auf beiden Seiten bemühen. Stimmt die Arbeitsumgebung nicht, wird sich das Talent schnell einen anderen Job suchen. 

Und dies gilt es zu vermeiden, da der Ersatz für einen Mitarbeiter dem Unternehmen sehr teuer kommt und es zeitaufwendig ist. Im Schnitt muss ein Betrieb ein Drittel des Jahresgehaltes ausgeben, um einen neuen Angestellten zu finden. Diese Kosten sind daher sehr viel besser in die Aufrechterhaltung einer Arbeitsbeziehung investiert. Obendrein spart man damit viel Zeit. 

Hier sind einige Möglichkeiten, wie man Online-Talente langfristig an sich binden kann: 

 

1. Mitarbeitervorteile anbieten 

Unternehmen können in verschiedenster Weise auch für ihre Remote-Mitarbeiter oder Freelancer Vorteile anbieten. Sei es eine private Rentenversicherung oder andere Sozialleistungen oder Mitarbeiterrabatte der eigenen Produkte, falls dies zutrifft.  

Womit man ganz sicher Erfolg hat, ist, dem Remotemitarbeiter hochwertige Büromöbel anzubieten. So profitieren beide Seiten von einem Sitz-Steh-Schreibtisch, welcher die Gesundheit und das geistige Wohlbefinden des Arbeiters unterstützt. Weitere Möglichkeiten sind ein ergonomischer Bürostuhl, ein Monitor oder andere technische Ausrüstungsgegenstände.    

 

2. Leistungspakete

Neben einem attraktiven Gehalt tragen auch leistungsbezogene Pakete zur Bindung an das Unternehmen bei. Diese können in Form von Boni bei Zielerreichung ausgezahlt werden, es kann ein Handyvertrag sein oder Aktienoptionen der Firma.  

 

3. Weiterbildungen

Jeder strebt danach, in seiner Karriere voranzukommen und seinen Horizont zu erweitern. Wenn Unternehmen ebenso Remote-Mitarbeitern kostenlose Online-Schulungen anbieten, profitieren beide Seiten davon. Der Angestellte kann Fortbildungen nachweisen und der Arbeitgeber verfügt über qualifizierte Mitarbeiter.

Diese könnte Dich auch interessieren