KOSTENLOSER VERSAND IN DE, ATBIS ZU 10 JAHRE GARANTIE 60 TAGE RÜCKGABERECHT
Zurück
So kannst du mit Veränderungen leichter umgehen
01. Apr. 2022
217 views

Zu lernen, mit Veränderungen umzugehen und sie erfolgreich zu steuern, ist eine der großen Fähigkeiten des Lebens. Wir sind früher oder später alle von solchen Veränderungen betroffen, die unser Leben durcheinander bringen können. Sei es ein neuer Job, die Trennung von einem Partner – oder wie zuletzt eine weltweite Pandemie, bei der sich unser komplettes Leben grundlegend geändert hat. 

 

Veränderungen, die wir alle bewältigen mussten, ob geteilt oder individuell, können eine enorme Herausforderung für uns darstellen. Sie können sich aber auch sogar traumatisch auf unser Wohlbefinden, unser Selbstbewusstsein und unser Sicherheitsgefühl auswirken, wenn wir unvorbereitet sind. Doch kann man dies wirklich machen, sich darauf vorzubereiten? Auf etwas wie die Covid-19-Pandemie war keiner vorbereitet, doch was die üblichen Lebensveränderungen betrifft, kannst du durchaus einiges tun, um widerstandsfähiger zu werden und sie einfacher zu meistern. 

 

Das Praktizieren der richtigen täglichen Gewohnheiten kann uns helfen, uns robust und widerstandsfähig zu fühlen, wenn wir den Modifikationen des Lebens begegnen. Es kann sehr nützlich sein, bestimmte Fähigkeiten in seinem Wellness-Kit zu haben, auf das man sich verlassen kann, wenn Veränderungen an die Tür klopfen. Wir haben nachfolgend einige Tipps für dich, wie du künftig besser vorbereitet sein kannst.  

 

So wird man widerstandsfähiger gegenüber Lebensveränderungen

Die meisten unserer individuellen Bewältigungsstrategien fallen in eine von zwei Kategorien: Bewältigen durch Flucht oder Kontrolle. 

 

Die Strategie „Flucht“ – was auch Ignoranz beinhalten kann, umfasst Verhaltensweisen, die wir anwenden, um uns von der Veränderung und unseren Gefühlen um sie herum zu ignorieren oder zu verstecken, wie z. B. oder übermäßiges Essen oder Trinken. 

 

Kontrollbewältigung hingegen beinhaltet, so viel wie möglich von unserer aktuellen Situation direkt zu bewältigen. Dies kann in Form von übermäßiger Planung, ausgiebiger Reinigung oder dem Versuch, Kontrolle über andere und uns selbst auszuüben, erfolgen. 

 

Im Extremfall kann jede dieser Strategien schädlich oder destruktiv sein. In den meisten Fällen kann uns der Einsatz von Fähigkeiten aus diesen beiden Kategorien jedoch dabei helfen, Veränderungen auf gesunde und nährende Weise zu bezwingen und zu bewältigen. 

 

1. Gesunde Strukturen fördern

Eine Praxis, die in die Kategorie der kontrollierten Bewältigung fällt, ist die Entwicklung und Aufrechterhaltung einer Routine. Tägliche oder wöchentliche Routinen, wie z. B. eine feste Aufstehzeit, ein regelmäßiger Reinigungsplan zu Hause oder ein routinemäßiger Spaziergang, den du mehrmals pro Woche machst, können dazu beitragen, ein Gefühl von Normalität und Stabilität im täglichen Leben zu schaffen. Das kann ein großer Trost sein und in Zeiten des Wandels ein Gefühl von Sicherheit und Struktur geben.


Regelmäßige Gewohnheiten können in turbulenten Zeiten als Anker in unserer Existenz fungieren und zu erkennen, wo sich diese in unserem Alltag befinden – oder sie zu schaffen, wenn wir sie nicht bereits finden können – kann uns helfen, mit Veränderungen umzugehen, wenn sie in unserem Leben auftreten. 

 

2. Immer einen Plan B haben

Wenn Veränderungen unser Fundament erschüttern, können wir uns oft darüber beklagen, dass wir die Disruption am Horizont nicht früher erkennen. Obwohl wir nicht immer wissen können, wann Veränderungen kommen, kann das Erstellen von Notfallplänen, wenn unser Leben ruhig und stabil ist, eine große Unterstützung sein, auf die wir uns in Zeiten der Not stützen können.


Wenn du jeden Monat Geld auf die Seite legst, um Ersparnisse für Notfälle aufzubauen oder deine Unterstützungsnetzwerke über Freunde und Familie aufbaust, kannst du dich besser auf die Veränderungen des Lebens vorbereiten, was dir in Zeiten der Not Hilfe, Trost, Sicherheit und Orientierung bieten kann. 

 

3. Entspanne dich mehr

Der größte Vorteil der Fluchtbewältigung ist die Fähigkeit, die Bedeutung von Erholung und emotionaler Befreiung zu erkennen. Wenn wir versuchen, ständig die Kontrolle zu behalten und produktiv zu bleiben, ohne Zeit für Entspannung zu haben, sind wir auf einem sicheren Weg zu Burnout, Erschöpfung und einem totalen Verlust des Wohlbefindens.


Sich von Zeit zu Zeit zum Entspannen, Entladen und Verbrennen von ängstlichen oder kontrollierenden Energien in unserem Leben zu gönnen, kann uns helfen, unsere Emotionen zu regulieren, unseren Stress zu bewältigen und uns in Zeiten des Wandels widerstandsfähiger zu machen.


Plane daher Zeit ein, um sie mit deinen Freunden und deiner Familie zu verbringen, geh deinen Hobbys nach und schaffe Raum, um deine Perspektive zu ändern oder aufzufrischen.


Fähigkeiten zur Bewältigung von Veränderungen

Die oben genannten Gewohnheiten können uns dabei beistehen, eine gesunde und robuste Denkweise zu entwickeln, die unser ganzes Leben lang auf Phasen des Umbruches vorbereitet ist. Aber wenn der Wandel tatsächlich vor unserer Haustür eintrifft, müssen wir wissen, dass wir über Fähigkeiten verfügen, auf die wir uns verlassen können und die uns sofort helfen können. 


1. Kämpfe nicht gegen die Veränderungen an, sondern lerne sie zu akzeptieren

Wenn Veränderungen in unser Leben kommen, passiert normalerweise eines von zwei Dingen. Entweder stehen wir vor totalem Schock und Orientierungslosigkeit oder wir fühlen uns in der Unmittelbarkeit seltsam ruhig und glauben, dass wir gut zurechtkommen. Nur um uns zu einem späteren Zeitpunkt überwältigt zu fühlen.


Uns Zeit zu geben, die Veränderungen zu erkennen, zu verarbeiten und zu spüren, ist ein wesentlicher Schritt, um zu verstehen, wie sich Veränderungen auf uns auswirken. Es kann dauern, uns darüber klar zu werden, wie wir darüber denken und was unsere nächsten Schritte sein werden, um damit fertig zu werden. Sich Zeit zu nehmen, um sich wohl und ruhig zu fühlen, vielleicht aufzuschreiben oder mit geliebten Menschen über die Veränderung zu sprechen, kann uns helfen, Veränderungen zu verarbeiten. 

 

2. Erkenne, was du kontrollieren kannst – und was nicht

Wir können nicht alles in unserem Leben durchsehen, und der Versuch, alle Aspekte im Mikromanagement zu verwalten, kann unserer geistigen und körperlichen Gesundheit schaden. Wenn wir jedoch erkennen, was wir über sich ändernde Umstände in unserem Leben kontrollieren können, kann uns das helfen, ein Gefühl der Entscheidungsfreiheit zu schaffen. Es kann uns dabei zu helfen, durch die Veränderungen auf eine gesunde Art und Weise zu navigieren.  

 

Versuche, alle Elemente deines Lebens aufzuschreiben, die eine Veränderung verändern wird. Welchen Einfluss kannst du auf diese Faktoren haben? Gibt es konkrete Maßnahmen, die du in diesen Bereichen ergreifen kannst, um eventuell schlechte Einflüsse zu mindern oder ein sicheres Ergebnis zu gewährleisten, oder liegen sie außerhalb deiner Kontrolle?  

 

Konzentriere dich darauf, wofür du deine Energie einsetzen kannst und lass das los, das sich deiner Kontrolle entzieht. Dies kann ein guter Ausgangspunkt für die Erstellung von Plänen sein, um nach Veränderungen voranzukommen.


Diese könnte Dich auch interessieren