KOSTENLOSER VERSAND IN DE, ATBIS ZU 10 JAHRE GARANTIE 60 TAGE RÜCKGABERECHT
Zurück
So kannst du eine Erkältung verhindern, wenn sie im Anzug ist
08. Mar. 2022
244 views

Es muss nicht unbedingt Covid-19 sein, wenn der Hals kratzt. Noch immer gibt es auch die Grippe und eine einfache Erkältung. Das heißt aber nicht, dass man dann nichts dagegen tun sollte. Wenn du lernst, gut auf deinen Körper zu hören und einiges unternimmst, kannst du einer Erkältung vorbeugen, wenn sie im Anzug ist. Oder du versuchst dein Bestes, um die Symptome zu lindern.

 

Erkältungen sind heimtückisch: An einem Tag geht es dir gut und am nächsten fühlst du dich schrecklich. Aber manchmal spürt man die verräterischen Anzeichen über einen Zeitraum von ein paar Tagen: Kratzen im Hals, tränende Augen und Müdigkeit kommen scheinbar aus dem Nichts. Natürlich denkt jeder in dieser Zeit sofort daran, sich womöglich mit dem Covid-19-Virus angesteckt zu haben, und ein negativer Test bringt zwar Erleichterung, dennoch musst du dich noch immer mit der Erkältung herumschlagen.


Solltest du in diesem Winter noch keine Grippe gehabt haben, denk nicht, dass du damit jetzt schon aus dem Schneider bist. Die meisten Erwachsenen haben durchschnittlich zwei bis drei Erkältungen pro Jahr, und der Februar ist laut Statistiken die Hauptzeit, um eine zu bekommen.


Doch man kann einiges tun, um einer Erkältung vorzubeugen oder die Symptome zu lindern. Wir sagen dir, wie.


Das kannst du beim Anflug einer Erkältung tun

Unabhängig davon, ob du Zeit in der Nähe einer kranken Person verbracht hast oder dich einfach unwohl fühlst, erkennst du sicherlich schnell, ob du dich verkühlt hast. Zum Glück sind Erkältungen zwar lästig und unangenehm, aber meistens harmlos.


Hier sind einige wichtige Tipps und tägliche Gewohnheiten, die du ausprobieren solltest, lange bevor die schlimmsten Symptome auftreten.


1. Wasch deine Hände

Dies ist eine der besten Möglichkeiten, Erkältungen vorzubeugen. Einfach Hände waschen! Jedes Mal, wenn du in der Öffentlichkeit bist oder etwas anfasst, solltest du dir die Hände waschen. Okay, darin sind wir alle bereits in den letzten beiden Jahren Meister geworden. Aber dabei geht es nicht nur um Covid, sondern ebenfalls ekelhafte Erkältungs- und Grippeviren, denn die gibt es schließlich auch noch. 


2. Ein Bittersalzbad

Bittersalz enthält zwei Hauptbestandteile: Sulfat und Magnesium. Es wird angenommen, dass diese zusammen den Körper entgiften können. Fühlst du dich mies und als würdest du eine Erkältung kommen? Nimm ein heißes Bad mit Bittersalz, um die Muskeln zu entspannen und die Giftstoffe aus deinem Körper zu filtern. Einigen Untersuchungen zufolge soll Magnesium auch bei der Verringerung von Entzündungen im Körper hilfreich sein.


3. Nimm Echinacea ein

Dieses Kraut ist ein Favorit in der Welt der alternativen Medizin. Du kannst es in Tee- oder Kapselform einnehmen, wenn du nicht allergisch auf das Kraut reagierst. Es ist durchaus einen Versuch wert. Das Echinacea hilft dir dabei, deine Abwehrstoffe zu verbessern. Es wird oft verwendet, um die Dauer einer Erkältung zu verkürzen und Symptome wie Fieber oder Halsschmerzen zu lindern. Einige Studien deuten darauf hin, dass es dir helfen kann, dich schneller wieder besser zu fühlen. Andere klinische Forschungen ergaben laut Mount Sinai, dass die Verwendung von Echinacea die Wahrscheinlichkeit, sich eine Erkältung zu holen, um 58 % verringerte.


4. Spüle die Nasennebenhöhlen

Die Verwendung von Nasenspülprodukten ist eine hervorragende Möglichkeit, die Nebenhöhlen sauber zu halten. Es hat sich als wirksam erwiesen, um Verstopfungen bei Allergikern, Erkältungen, Nebenhöhlenentzündungen und anderen Problemen zu beseitigen. Vergiss dabei nicht, gefiltertes oder destilliertes Wasser zu verwenden und auf keinen Fall normales Leitungswasser, da die Lösung steril sein muss. Sonst gehst du das Risiko ein, dir andere Bakterien einzufangen.


5. Stärke dein Immunsystem durch Superfood

Deine Ernährung ist eine der besten Möglichkeiten, dein Immunsystem zu unterstützen. Je stärker es ist, desto unwahrscheinlicher ist es, dass du dich erkältest. Daher solltest du deiner Ernährung eine Reihe von Superfoods hinzuzufügen. Dazu gehören Lebensmittel, die reich an Vitamin C sind, wie Paprika, Erdbeeren, Honigmelone und Holundersirup. Vitamin A, das auch das Immunsystem unterstützt, ist in Chilischoten und Butternut Kürbis enthalten. Iss auf jeden Fall so viel Gemüse wie möglich, um deinem Körper das Beste zu geben.


6. Versuch es mit Zink

Zink ist wichtig für die Wundheilung und unterstützt auch das Immunsystem. Die meisten Menschen, die sich abwechslungsreich ernähren, stellen fest, dass sie keinen Zinkmangel haben. Aber eine Studie legt nahe, dass die Verwendung von Zink Atemwegsinfektionen möglicherweise stoppen und die Dauer einer Erkältung verkürzen kann. Lebensmittel mit hohem Zinkgehalt sind Brombeeren, Aprikosen, Pfirsiche, Kiwis, Guaven und Avocados. Du kannst auch Nahrungsergänzungsmittel mit einem hohen Zinkgehalt einnehmen.


Umgang mit einer Erkältung: Was zu erwarten und was zu tun ist

Trotz aller Bemühungen – einschließlich der oben genannten Präventionsmethoden – hat es dich also doch erwischt. Wenn du ansonsten gesund bist, ist es schnell vorbei, solange du dir die Zeit zum Ausruhen nimmst.


Erkältungssymptome variieren von Person zu Person, aber einige der häufigsten Symptome sind:

  • Halsentzündung

  • Laufende Nase

  • Husten

  • Niesen

  • Kopfschmerzen

  • Gliederschmerzen


Wenn du dir einmal eine Erkältung eingefangen hast, gibt es an sich nicht viel, was du tun kannst, um sie sofort wieder loszuwerden. Da musst du nun durch. Allerdings kannst du die Symptome lindern und dafür sorgen, dass sie sich nicht unnötig in die Länge zieht. Tust du nichts oder lebst ungesund, ist die Chance groß, dass du sie verschleppst. Das Wichtigste ist Ruhe, Entspannung, viel Schlaf, Flüssigkeitszufuhr und eine gesunde Ernährung.


Hier sind ein paar Tipps, wie du dich schneller wieder besser fühlen kannst:

  • Nimm viel Flüssigkeit zu dir, dies hilft gegen die Kopfschmerzen und es löst den Schleim.

  • Schlaf viel und ruh dich aus. Der Körper kann sich im Schlaf am besten regenerieren.

  • Ernähre dich gesund und nimm Nahrungsmittel zu dir, die dein Immunsystem stärken. 

  • Halte dich fern von Stress. Das Cortisol, das dabei vom Körper produziert wird, schwächt dein Immunsystem noch mehr.


Auch wenn wir dazu neigen, seit der Corona-Pandemie normale Erkältungen kaum noch ernst zu nehmen, sollten wir dies dennoch tun. Also gönne dir die Ruhe, ernähre dich gesund und du wirst schnell wieder fit sein.

Diese könnte Dich auch interessieren