KOSTENLOSER VERSAND IN DE, ATBIS ZU 10 JAHRE GARANTIE 60 TAGE RÜCKGABERECHT
Zurück
So kannst du deine Kinder im Homeoffice unterhalten
01. Apr. 2022
296 views

Was vor zwei Jahren bei Beginn er Pandemie für die meisten Eltern ein Problem darstellte, ist heut inzwischen zur neuen Normalität geworden: die Arbeit von zu Hause. Zum Glück sind die Kindergärten und Schulen wieder weitgehend im Normalbetrieb, sodass die Kids nicht auch noch zu Hause unterrichtet werden müssen. Doch es kann noch immer schwierig sein, das Familien- und Arbeitsleben unter einen Hut zu bekommen. 

 

Es hat sehr viele Vorteile, im Homeoffice tätig zu sein, aber auch weniger gute Seiten. So ist es für die Kinder nicht immer leicht verständlich, dass Mama oder Papa (oder gar beide) zwar zu Hause sind, aber arbeiten müssen. Aber auch daran werden sie sich gewöhnen und es gibt zudem einiges, was man tun kann, um das Familienleben und den Beruf unter einen Hut zu bringen. 

 

Schließlich haben wir dadurch mehr Zeit gewonnen, können viel bequemer schnell mal die Kids zum Fußballtraining oder Musikunterricht kutschieren und das Abendessen zubereiten ist auch einfacher, da der Arbeitsweg wegfällt. Nichtsdestotrotz müssen wir uns bei der Arbeit zu Hause konzentrieren können. Es wirkt nicht sonderlich professionell, wenn bei einem Videocall mit einem Kunden die Kinder im Hintergrund springen und kreischen und wenn du stets ein Auge auf die Kleinen haben musst, während du arbeitest, wird deine Produktivität und Konzentration darunter leiden. 

 

Daher sind eine ausgetüftelte Organisation, klar definierte Regeln und ein paar Maßnahmen notwendig, um die Kids bei Laune zu halten. Wir haben nachfolgend einige gute Tipps für dich, wie es auch in Zukunft gut klappen kann mit einem Arbeits- und Familienleben unter einem Dach. 

 

1. Richte Zonen im Haus ein

Der wichtigste Schritt ist eine klare Definition der Räumlichkeiten in deinem Zuhause. Dies ist nicht nur bei Eltern wichtig, sondern für jeden, der permanent oder sehr viel im Homeoffice arbeitet. Daher solltest du einen eigenen Raum haben, dessen Türe du schließen kannst. Zwar müssen die Kinder obendrein lernen, zu gewissen Zeiten leise zu sein, doch schließlich ist es auch ihr Zuhause, in dem sie sich entspannen und Spaß haben sollten. Es wäre nicht fair, ihnen alles zu untersagen, damit du im Wohnzimmer arbeiten kannst – und das zu Hause, wo sie nun mal auch leben. 


Eine klare Trennung der beiden Bereiche wird es jeden einfacher machen, gewisse Regeln einzuhalten. Wie zum Beispiel, dass man nicht gestört werden darf, wenn die Türe zum Homeoffice geschlossen ist. Dies wird dir zudem auch dabei helfen, nach der Arbeit viel einfacher abschalten zu können. Türe zu und gut. 


Wenn du also Kinder hast, ist ein Büroraum für die Arbeit von zu Hause unerlässlich. Sollte dies nicht möglich sein, denke darüber nach, ob du entweder wirklich das Gästezimmer so oft brauchst und eventuell ein Schlafsofa für Gäste im Homeoffice aufstellst oder den Dachboden, die Garage oder das Gartenhaus in ein Büro verwandelst. 


Die Schaffung klar ausgewiesener Areale – zum Lesen, für Hausaufgaben und zum Spielen – ermutigt Kinder, ihre Aktivitäten zu ändern, indem sie einfach von einem Bereich zum anderen wechseln. Mit dieser „Zonen“-Methode kannst du somit auch für die Kids sicherstellen, dass sie den ganzen Tag über zu verschiedenen Tätigkeiten angeregt werden, ohne ihnen jede halbe Stunde Anweisungen geben zu müssen. 

 

2. Stelle genügend Bastelmaterialien zur Verfügung

Wenn du deinen Kleinen das ganze Jahr über viele Materialien und Möglichkeiten zum Basteln zur Verfügung stellst, wird ihnen auch so schnell nicht langweilig. Kleine Bastelartikel wie Aufkleber, Stifte, Kartons, Becher, Farben und Pinsel sind entweder online oder nach dem Schulanfang immer sehr günstig zu bekommen. Du kannst sie auch dazu anregen, Dinge selbst zu sammeln, um etwas zu basteln wie Toilettenrollen, Plastikflaschen usw. Erstelle eine kleine Liste mit Themen, durch die sie sich inspirieren lassen können, was sie kreieren sollen. 


Sammle stets Dinge, die sich gut eignen, so hast du schnell genug Vorräte, um eine Bastelkiste zu bauen, die für endlose Stunden voller Spaß und Kreativität sorgt. Wenn Kinder untätig und unruhig werden, ist es das Beste, ihnen eine Möglichkeit zu geben, ihre Energie zu kanalisieren und ihre Kreativität durchscheinen zu lassen. Schließlich ist nichts unterhaltsamer für ein Kind als die eigene Fantasie!


Das Bauen einer Bastelkiste ist eine großartige Option, Kinder für Kunst und Kunsthandwerk zu begeistern, und eine einfache Möglichkeit, sie zu ermutigen, sich selbst zu unterhalten, indem sie alle Kombinationen von Bastelarbeiten erkunden, die die Kiste zu bieten hat. 

 

3. Bereite eine Schnitzeljagd und ein Quiz vor

Schnitzeljagden sind eine großartige Möglichkeit, Kinder stundenlang zu unterhalten, ohne selbst für die Unterhaltung sorgen zu müssen. Wenn du weißt, dass an einem Tag dein Terminkalender voll sein wird und du wichtige Videokonferenzen oder Telefonate führen musst, bei denen du nicht unterbrochen werden kannst, nimm dir am Vorabend oder zu Beginn des Tages ein paar Minuten Zeit, um eine Schnitzeljagd rund um Haus oder Garten zu organisieren.


Das Arbeiten mit einem Thema macht die Sache für die Kinder noch lustiger und spannender und regt ihre Fantasie an. Kaufe eine Tüte Schokoladen-Goldmünzen und schicke sie auf ihr eigenes Piraten-Abenteuer – sie werden die Zeit ihres Lebens haben, und währenddessen hast du die Ruhe, die du brauchst, um deine Arbeit erledigen zu können. Denn je besser du dich konzentrieren kannst, umso produktiver bist du und desto eher wird es dir gelingen, wertvolle Zeit mit den Kindern verbringen. 

 

4. Verbringe deine Pausen mit den Kids

Wenn du tagsüber eine Pause einlegst, um spazieren zu gehen oder zu Mittag zu essen, binde die Kinder unbedingt mit ein! Mach mit ihnen in der Mittagspause Spaziergänge und ermutige sie, beim Kochen zu helfen. Besser noch, wenn deine Kinder alt genug sind, kannst du sie sogar damit beauftragen, das Mittagessen für sich selbst – und für dich, wenn du mutig genug bist - zuzubereiten.


Du kannst hierfür bereits am Vorabend einiges vorbereiten, damit es schneller geht. Wie vorgeschnipseltes Gemüse, Aufstriche und Brot, das du bereitlegst, sind eine großartige Möglichkeit, eine weitere Aufgabe von deinen Schultern zu nehmen und gleichzeitig die Kochkünste der Kleinen zu fördern. 


Um Zeit zu sparen, kannst du auch am Abend oder Wochenende einige Gerichte vorkochen, die du danach portionsweise einfrierst. Die Kleinen können sich dann das Essen entweder selbst warm machen oder ihr genießt ein schnelles Mittagessen zusammen – ohne auf eine ordentliche und ausgeglichene Mahlzeit verzichten zu müssen. 


Diese könnte Dich auch interessieren