KOSTENLOSER VERSAND IN DE, ATBIS ZU 10 JAHRE GARANTIE 60 TAGE RÜCKGABERECHT
Zurück
So kannst du dein kleines Büro größer wirken lassen
14. Mar. 2022
373 views

Nicht jeder hat die Möglichkeit, einen schönen großen Raum zu Hause für das Homeoffice zu opfern. Da muss oft schon mal das kleinste Zimmer in der Wohnung oder im Haus herhalten. Ein winziger Raum kann war gemütlich sein, doch mit all den Möbeln und Geräten ist es durchaus möglich, dass man sich zu sehr eingeengt fühlt.  

 

Doch es gibt durchaus einiges, was man unternehmen kann, um ein winziges Homeoffice so zu gestalten, dass es viel größer wirkt und du dich beim Arbeiten erheblich weniger eingeengt fühlst. Wir haben für dich die besten Tipps zusammengestellt, wie du das anstellen kannst.

 

1. Halte den Raum minimalistisch

Wenn du dein kleines Homeoffice umgestalten oder einrichten möchtest, solltest du dabei so minimalistisch wie möglich vorgehen. Es ist sehr wichtig, alles einfach und komprimiert zu halten, damit der kleinen Raum nicht überladen wird. Denk daran, dass das Ziel ist, die Illusion von mehr Platz zu schaffen, anstatt ein beengtes Büro. Bevor du loslegst, stell dir die nachfolgenden Fragen:

  • In welchem Stil möchtest du das Homeoffice halten? Modern oder eher antik?

  • Wirst du neue Ausstattung kaufen, die vorhandenen Möbel ersetzen oder alles weiterhin nutzen?

  • Was genau benötigst du für das Büro?

  • Welches Farbschema passt am besten zu den vorhandenen Möbeln und anderen Gegenständen im kleinen Zimmer?

 

Du kannst dir Inspirationen von Webseiten oder Pinterest einholen, auf denen du viele Tipps für kleine Büroräume finden kannst.

 

2. Streiche die Wände in einer hellen Farbe

Sobald du dich für den Stil deines Homeoffice entschieden hast, kannst du die Wände streichen. Dabei solltest du auf jeden Fall eine helle Farbe verwenden, da du der Raum dadurch heller und größer wirkt.

 

Bei der Auswahl der Bemalung solltest du jedoch auch berücksichtigen, dass sich die Farbtöne auf deine Stimmung und Produktivität auswirken können. Mit helleren Farben sorgst du für einen wacheren Geist und eine bessere Laune. Geh dabei jedoch nicht zu knallig vor wie ein grelles Gelb, da dich sonst die Wände zu sehr ablenken. Am besten verwendest du pastellige Töne, die zugleich beruhigen. 

 

Entgegen der landläufigen Meinung ist Weiß nicht der beste Farbton, um die Produktivität zu steigern. Eine Studie hat ergeben, dass hellblaue und hellgrüne Farbtöne die Produktivität und den Fokus viel besser steigern als ein reines Weiß. Du kannst ebenso zwei Farben kombinieren, was den Raum noch größer erscheinen lassen kann.

 

3. Ordne den Raum symmetrisch an

Bei der Platzierung der Möbel solltest du darauf achten, dass sie symmetrisch angeordnet und ausgerichtet sind. Dies lässt das Zimmer viel größer erscheinen, als wenn alles ein wenig durcheinander steht. Zudem hat die Symmetrie einen beruhigenden Effekt, da deine Augen und dein Geist nicht hin und her springen müssen, um alles zu sehen. Eine klare Anordnung ist ebenso ein wichtiger Aspekt des minimalistischen Stils. 

 

Dies gilt jedoch auch für kleinere Artikel wie Lampen und Bilder. Achte darauf, dass sich alles in die Symmetrie des Zimmers und der Möbel einpasst. Auf diese Weise kannst du das Chaos im kleinen Raum reduzieren und ihn ansprechender gestalten, während er größer erscheint.

 

4. Verwenden die richtige Beleuchtung

Eine der einfachsten Möglichkeiten, dein kleines Büro größer erscheinen zu lassen, ist viel Licht. Während es am besten ist, viel natürliches Licht in den Raum fließen zu lassen, kannst du die Ausleuchtung auch unterstützen, indem du das richtige künstliche Licht verwendest.

 

Achte bei der Auswahl der Beleuchtung für kleine Zimmer jedoch darauf, dass das Ziel nicht nur darin besteht, den Raum auszuleuchten, sondern auch mehr Tiefe und Charakter zu schaffen. Die Platzierung ist ebenso wichtig wie die Lampe selbst. Verwende viel indirektes Licht wie Standleuchten oder Tischlampen. 

 

5. Wähle funktionelle Möbel

Musst du jeden Zentimeter im Zimmer optimal ausnutzen und gleichzeitig darauf achten, dass die Möbelstücke nicht zu wuchtig erscheinen, musst du sie mit Bedacht wählen. Für kleinere Zimmer eignen sich am besten schlanke und minimalistische Möbelstücke in einer hellen Farbe. Diese tragen nicht so sehr im Raum auf, sondern fügen sich eher in die Umgebung ein. 

 

Doch dabei musst du keine Abstriche bei der Funktionalität und Ergonomie der Möbel machen. Ein hervorragendes Beispiel für einen perfekten Schreibtisch in einem kleinen Homeoffice ist der höhenverstellbare Schreibtisch EG8 von FlexiSpot. Wähle ihn in weißer Farbe, sodass er regelrecht mit den hellen Wänden verschmilzt. Seine Glasplatte sorgt nicht nur für mehr Leichtigkeit, sondern sie ist ebenso sehr funktionell. Die Schublade bietet Platz für kleinere Geräte und Kabel und zudem kannst du den Schreibtisch sowohl im Sitzen als auch im Stehen verwenden. 

 

Entscheide dich zudem für einen Bürostuhl, welcher nicht so sehr im Raum aufträgt. Das bedeutet, dass ein Chefsessel oder Gamingstuhl sich eher weniger für ein kleines Büro eignen werden. Der BS1 von FlexiSpot in einem zarten Grauton und mit Netzgewebe trägt im Raum nur sehr wenig auf und ist zudem ideal für deine körperliche Gesundheit.

 

6. Stell den Schreibtisch in eine Ecke

So wichtig die Auswahl der passenden Möbel ist, so müssen sie auch richtig platziert werden, damit sie den Raum nicht zu sehr ausfüllen. Dein Arbeitsplatz ist der kritischste Teil in deinem Büro, doch er muss nicht unbedingt immer an einem zentralen Ort stehen, insbesondere in einem kleinen Zimmer.

 

Stellst du den Schreibtisch in die Mitte des Raumes, entstehen mehrere tote Winkel im Zimmer, welche es kleiner wirken lassen und die du nur schlecht nutzen kannst. In diesem Fall ist es eine bessere Alternative, den Schreibtisch in eine Ecke zu stellen. Dadurch schaffst du mehr Platz für deinen Arbeitsplatz. 

 

7. Verwende Rollos statt Vorhänge

Hängst du Gardinen auf, werden diese zu sehr im Raum auftragen. Dies gilt besonders, wenn du sie in einer dunkleren Farbe verwendest. Damit das Zimmer luftig und leicht aussieht, solltest du statt dessen auf Rollos zurückgreifen, welche platzsparend und dennoch funktionell sind. Entscheide dich am besten in einem ähnlichen Ton wie die Wände, sodass sie kaum auffallen und damit den Raum größer wirken lassen.


Diese könnte Dich auch interessieren