Kostenloser Versand in DE, AT, LU
Bis zu 10 Jahre Garantie
60 Tage Rückgaberecht

So holst Du das Optimum aus Deinem höhenverstellbaren Schreibtisch

18 Oktober. 2023

Ein höhenverstellbarer Schreibtisch in Deinem Arbeitszimmer?

Klasse Entscheidung! Aber wie nutzt Du ihn eigentlich so, dass Du wirklich alles aus ihm rausholst? Klar, mal hoch, mal runter – das kann jeder. Aber es gibt ein paar Tipps und Tricks, die den Unterschied ausmachen können. Nicht nur für Deinen Rücken, sondern auch für Deine Motivation und Dein Wohlbefinden während der Arbeit. In diesem Beitrag verraten wir Dir, wie Du mit kleinen Anpassungen den großen Unterschied spürst. Dein höhenverstellbarer Schreibtisch kann mehr, als Du vielleicht denkst!

Ergonomische Anpassung

Die Kunst in der optimalen Nutzung Deines höhenverstellbaren Schreibtisches liegt in der ergonomischen Anpassung.

Ergonomie am Arbeitsplatz ist nicht nur ein Buzzword, es ist ein echter Gamechanger. Ein höhenverstellbarer Schreibtisch, wie zum Beispiel das elektrisch verstellbare Tischgestell E7 Pro mit C-Fuß, bietet die perfekte Basis dafür. Das Geheimnis ist, ihn korrekt einzustellen, sodass er perfekt zu Deiner Körpergröße und -haltung passt.

Stelle Dir Deinen Schreibtisch so ein, dass Deine Füße flach auf dem Boden stehen und Deine Oberschenkel parallel zum Boden sind. Wenn Du im Stehen arbeitest, achte darauf, dass Dein Gewicht gleichmäßig auf beiden Füßen verteilt ist und Du nicht in eine Hüfte kippst. Und vergiss nicht, regelmäßig Deine Position zu wechseln!

Integriere zudem kleine Bewegungspausen in Deinen Tag. Ein paar Dehnübungen oder ein kurzer Spaziergang können Wunder wirken. Und Dein Körper wird es Dir danken!

Der E7 Pro mit C-Fuß ist so konzipiert, dass er eine optimale ergonomische Einstellung ermöglicht. Durch sein Design und seine einfache Handhabung passt er sich perfekt an Deine Bedürfnisse an.

Steherlebnis optimieren

Hast Du schon mal davon gehört, dass Stehen das neue Sitzen ist? Nun, während dieser Spruch vielleicht ein bisschen überspitzt klingt, gibt es tatsächlich viele Vorteile, die mit dem regelmäßigen Wechsel zwischen Stehen und Sitzen verbunden sind. Aber wie kannst Du Dein Steherlebnis und damit Deine Arbeit am höhenverstellbaren Schreibtisch wirklich optimieren?

Erstens, stelle sicher, dass Du richtig stehst. Ja, es gibt tatsächlich eine „richtige“ Art zu stehen! Dein Gewicht sollte gleichmäßig auf beiden Füßen verteilt sein, wobei die Knie leicht gebeugt sind, um Spannungen zu vermeiden. Die Füße sollten etwa schulterbreit auseinander stehen und Deine Schultern entspannt und zurückgezogen sein.

Zweitens, und das ist entscheidend, nutze einen hochwertigen höhenverstellbaren Schreibtisch, der Dich in der optimalen Stehposition unterstützt. Ein Modell wie das elektrisch verstellbare Tischgestell E7 bietet nicht nur Flexibilität, sondern auch die Stabilität, die Du brauchst, um gesund und komfortabel zu stehen.

Eine gute Regel ist, jede Stunde für 15-20 Minuten zu stehen. Du kannst diese Zeit nutzen, um Dich zu strecken, ein wenig herumzulaufen oder einfach weiterzuarbeiten. Wenn Du merkst, dass Deine Füße anfangen, weh zu tun? Dann ist es wahrscheinlich an der Zeit, wieder eine Sitzpause einzulegen.

Das Stehen soll angenehm sein und nicht zur Belastung werden. Es geht darum, Bewegung in Deinen Alltag zu bringen und Deine Muskeln und Gelenke aktiv zu halten.

Kabelmanagement

Hast Du schon mal versucht, hinter Deinen Schreibtisch zu schauen und einen kleinen Schock bekommen, weil sich dort ein Wirrwarr von Kabeln verbirgt? Ein sauberer Arbeitsplatz wirkt nicht nur ordentlich, er kann auch die Produktivität steigern und Stress reduzieren. Das Kabelmanagement ist besonders wichtig, wenn Du das Optimum aus Deinem höhenverstellbaren Schreibtisch holen möchtest.

Erster Schritt: Reduziere die Kabelmenge! Heutzutage gibt es viele kabellose Alternativen, sei es für die Maus, Tastatur oder sogar für das Laden Deines Handys. Je weniger Kabel, desto einfacher das Management.

Solltest Du jedoch nicht um Kabel herumkommen, helfen Kabelhalterungen und -kanäle, diese ordentlich zu bündeln und zu führen. Sie lassen sich meist einfach unter der Tischplatte anbringen und sorgen für einen ordentlichen Look. Zudem schützen sie die Kabel vor möglichen Beschädigungen.

Ein weiterer Vorteil eines ordentlichen Kabelmanagements ist die Sicherheit. Ohne lose Kabel, über die Du stolpern könntest, reduziert sich das Risiko von Unfällen. Außerdem verlängert es die Lebensdauer Deiner elektronischen Geräte, da Kabel weniger beansprucht und somit weniger anfällig für Brüche sind.

Für Besitzer eines elektrisch verstellbaren Tischgestells, wie zum Beispiel des E5, ist gutes Kabelmanagement besonders wichtig. Das elektrisch verstellbare Tischgestell E5 bietet die Möglichkeit, zusätzliche Kabelmanagement-Lösungen zu integrieren, die speziell für die dynamischen Bewegungen des Schreibtisches entwickelt wurden. Es sorgt dafür, dass Dein Arbeitsplatz immer aufgeräumt aussieht und Du den vollen Nutzen aus Deinem höhenverstellbaren Schreibtisch ziehen kannst, ohne von Kabelsalat abgelenkt zu werden.

Nimm Dir die Zeit, Deine Kabel ordentlich zu organisieren. Es mag wie eine kleine Sache erscheinen, aber die positiven Auswirkungen auf Deinen Arbeitsalltag werden enorm sein.

Monitor-Position

Ein höhenverstellbarer Schreibtisch bietet viele Vorteile für den Arbeitsalltag, aber um wirklich das Beste daraus zu machen, ist es wichtig, auch die kleineren Details zu beachten. Ein solches Detail, das oft übersehen wird, ist die Position Deines Monitors. Wie oft hast Du Dich am Ende des Arbeitstages mit Nacken- oder Augenschmerzen gefunden, nur weil Dein Bildschirm nicht optimal ausgerichtet war?

Wenn Du darüber nachdenkst, verbringst Du wahrscheinlich den Großteil Deines Arbeitstages damit, auf Deinen Monitor zu schauen. Daher ist es essenziell, diesen richtig zu positionieren. Der ideale Winkel, um den Bildschirm zu betrachten, sollte leicht nach unten gerichtet sein, bei etwa 10 bis 20 Grad. Die obere Kante des Monitors sollte auf Augenhöhe oder leicht darunter liegen. So kannst Du gerader sitzen und Deinen Nacken entlasten.

Auch der Abstand zum Monitor spielt eine Rolle. Idealerweise sollte er etwa eine Armlänge entfernt sein, damit Deine Augen nicht zu sehr beansprucht werden. Ist der Monitor zu nah, kann es zu Augenbelastung kommen; ist er zu weit weg, neigst Du dazu, nach vorne zu lehnen, was wiederum nicht gut für Deine Körperhaltung ist.

Bei der Nutzung eines höhenverstellbaren Schreibtisches ist es zudem wichtig, die Monitorposition anzupassen, wenn Du zwischen Sitzen und Stehen wechselst. Dabei helfen Monitorarme, die eine flexible Einstellung ermöglichen. Die Monitorarme von FlexiSpot ermöglichen eine flexible Einstellung und erhöhen die Effizienz. Die F6/F6D Gasfeder-Monitorhalterung erlaubt eine bequeme Höhenanpassung und flexible Positionierung. Für den Einsatz von zwei Monitoren ist die D1D Monitorhalterung die ideale Lösung, um Ihre Produktivität zu steigern.