KOSTENLOSER VERSAND IN DE, ATBIS ZU 10 JAHRE GARANTIE 60 TAGE RÜCKGABERECHT
Zurück
So gestaltest du einen aktiven Arbeitsplatz
21. Jun. 2022
98 views

Acht Stunden am Tag gefangen in einem Bürostuhl zu verbringen, während deine Augen auf den Bildschirm kleben, kann sich nachteilig auf deine körperliche und geistige Gesundheit auswirken. Jüngste Untersuchungen zeigen, dass der durchschnittliche Angestellte innerhalb der nächsten zwanzig Jahre entzündete Augen, Rückenbeschwerden und Übergewicht haben werden.

Dies zeigt, dass eine unbequeme Arbeitsumgebung im Büro der Ursprung vieler Probleme ist, die das Wohlbefinden eines Mitarbeiters beeinträchtigen, was sich weiter auf seine Leistung und Produktivität auswirkt.

Glücklicherweise hat eine wachsende Zahl von Arbeitgebern und Arbeitnehmern begonnen, die physischen und psychischen Auswirkungen anzuerkennen und sind nun bereit, etwas gegen diese ungesunde Arbeitskultur des Sitzens zu tun. Man kann bestimmte Schritte unternehmen, um den Arbeitsplatz umzugestalten, damit du bei der Arbeit aktiver wirst.

Hier sind einige wichtige Tipps, wie du dich während deiner Tätigkeit am Computer mehr bewegen kannst:

1. Aktives Sitzen

Langes Sitzen kann sich langfristig sehr schlecht auf deine Gesundheit auswirken. Studien haben gezeigt, dass dadurch die Atmung, der Blutkreislauf, die Körperhaltung und sogar die mentale Gesundheit leiden.


Die offensichtliche Lösung ist zwar, sich sehr viel mehr zu bewegen, doch aufgrund der unterschiedlichen Jobs ist dies nicht für alle möglich. Die bessere Option ist es also, aktives Sitzen am Arbeitsplatz einzuführen.


Zum Glück gibt es inzwischen einige Büromöbel, die uns dabei helfen, dass wir nicht mehr den ganzen Tag in unserem Bürostuhl gefangen sind. Sei es durch das Arbeiten im Stehen oder alternativen Sitzmöglichkeiten, die viele unterschiedliche Vorteile bieten. Eines haben sie jedoch alle gemeinsam: Sie halten den Körper in Bewegung, indem sie die gleichen Haltungsänderungen nachahmen, die beim Gehen oder Stehen auftreten.


Einige Arten von aktiven Sitzmöglichkeiten, die du für einen aktiveren Arbeitsplatz ausprobieren kannst, sind:

Tischfahrrad

Ein Tischfahrrad ist ein Fitnessgerät, das du unter deinen Schreibtisch schieben und während der Arbeit in die Pedale treten kannst. Obwohl sie nicht so intensiv arbeiten wie ihre vollwertigen und voll funktionsfähigen Gegenstücke im Fitnessstudio, sind sie eine großartige Möglichkeit, ein wenig Sport zu treiben, um dich bei deinem ansonsten sitzenden Job aktiv zu halten. Das Tischfahrrad V9U kann dir dabei helfen, Gewicht zu verlieren, die allgemeine Gesundheit zu verbessern, Stress abzubauen und die Bewegung wird sogar deine Produktivität zu steigern.


Kniestühle

Diese Art des aktiven Sitzens besteht aus zwei Polstern: einem zum Sitzen und einem zum Abstützen der unteren Knie. Wenn du auf dem Stuhl kniest, öffnet sich dein Becken und hilft deiner Wirbelsäule, die richtige Ausrichtung anzunehmen, wodurch die Rücken- und Rumpfmuskulatur gestärkt werden, die Durchblutung wird verbessert und es macht dich wacher und aktiver.


Selbstbalancierende Stühle

Ein selbstbalancierender Stuhl wie der Wobble Hocker ist ein Hocker ohne Rücken- und Armlehnen und einer rotierenden Basis. Dadurch muss sich dein Körper in minimalen Bewegungen ausbalancieren, was deine Körperhaltung verbessert und die Muskeln im Rumpf stärkt. Zudem werden dadurch Verspannungen in Nacken, Rücken und Schultern gelöst.


Balance-Ball

Ein Balance-Ball ist eine Art Gymnastikball, auf dem du statt eines herkömmlichen Stuhls sitzt. Das hilft dir dabei, dass du dich beim Sitzen mehr bewegst, es richtet die Wirbelsäule aus, verbessert die Körperhaltung und stärkt den Rumpf.


So großartig aktives Sitzen für eine Verbesserung der Gesundheit und des Wohlbefindens ist, ist es jedoch nicht die komplette Lösung, da du noch immer sitzt. Am besten kombinierst du es mit unserem zweiten Punkt:

2. Verwende einen Sitz-Steh-Schreibtisch

Ein guter Schreibtisch ist genauso wichtig wie bequeme und aktive Sitzgelegenheiten. Am besten entscheidest du dich für einen, den du sowohl im Sitzen als auch im Stehen verwenden kannst, um dich mehr zu bewegen, wieder wacher zu sein und deinen Körper zu entlasten. 


Höhenverstellbarer Schreibtisch

Der Vorteil eines höhenverstellbaren Schreibtisches ist, dass du ihn sowohl im Sitzen in der idealen Höhe verwenden kannst als auch im Stehen. Da auch zu langes Arbeiten im Stehen auf Dauer nicht förderlich für die Gesundheit ist, wird empfohlen, dass du jede Stunde deine Position wechselst. Dies hat den Vorteil, dass du dich nicht nur mehr bewegst, sondern ebenso deine Durchblutung und damit die Sauerstoffzufuhr verbesserst, was wiederum dazu führst, dass du wacher bist und dich besser konzentrieren kannst. 


Stehpult

Wie der Name schon sagt, handelt es sich bei einem Stehpult um einen Schreibtisch, an dem du während der Arbeit stehen kannst. Das Stehen hat zahlreiche Vorteile wie eine verbesserte Durchblutung, weniger Druck auf die Knochen und Muskulatur und eine freiere Bewegungsmöglichkeit.


Während diese Schreibtische bestimmte Nachteile haben, wie z. B. das Verursachen von Schmerzen, weil du den ganzen Tag auf den Beinen bist, kannst du diese überwinden, indem du zum Beispiel Anti-Ermüdungsmatten, Fußstützen, Schreibtischunterlagen usw. Kombinierst. Allerdings kann auch zu viel Stehen zu gesundheitlichen Problemen führen.

3. Bewegung in den Pausen

Für einen wirklich aktiven Arbeitsplatz ist es wichtig, dass Arbeitgeber Wege finden, ihre Mitarbeiter zu motivieren und zu ermutigen, sich zu bewegen. Wenn das Büro über ausreichend Platz verfügt, wäre es eine gute Möglichkeit, dies zu tun, spezielle Bereiche für Aktivitäten zu schaffen.


Hier sind einige Aktivitätsbereiche zur Inspiration:


  • Spielzimmer
  • Yoga-Räume
  • Indoor-Fitnessstudios


Doch du kannst auch ohne diese Möglichkeiten dafür sorgen, dass du dich mehr bewegst. Mach regelmäßige Pausen, in denen du kurze Dehnübungen durchführst. Geh nach dem Mittagessen spazieren. Und beachte unseren Tipp Nummer vier:

4. Jede Bewegung zählt!

Nimm die Treppen statt den Aufzug, geh zu deinem Kollegen, statt ihm eine Nachricht zu schicken, mach einen Umweg, wenn du zum Drucker, auf die Toilette oder zum Kaffeeautomaten gehst. Stell dich bei Meetings hin, statt zu sitzen. Jeder Schritt zählt, denn wenn du es zusammenfasst, wird es einiges ausmachen. Verwende einen Schrittzähler und sieh selbst! 


Auch vor und nach der Arbeit kannst du bereits damit beginnen, dich mehr zu bewegen, indem du zum Beispiel eine Station früher aussteigst, das Auto weiter weg parkst oder – wenn möglich – mit dem Fahrrad fährst. 

Wir von FlexiSpot sind dir gerne jederzeit zur Verfügung, um dir bei jeder Angelegenheit rund um ergonomische Stühle, höhenverstellbare Schreibtische, elektrische Lattenroste usw. an der Seite beizustehen und jegliche Fragen, bezüglich unserer Produkte zu klären. Trete dafür einfach mit unserem Support-Team in Verbindung und zögere nicht. Wir sind gerne für dich da!

Diese könnte Dich auch interessieren