Kostenloser Versand in DE, AT, LU
Bis zu 10 Jahre Garantie
60 Tage Rückgaberecht

So gestaltest Du Dein Büro umweltfreundlich

30 August. 2023

Wir haben nur einen Planeten. Wenn Du im Büro arbeitest und Deinen ökologischen Fußabdruck verringern möchtest, ist das der richtige Beitrag für Dich.

Würden alle Leute auf der Welt so leben wie wir Deutschen, wäre die Auswirkung auf die Erde verheerend. In Zahlen ausgedrückt bräuchten wir in diesem Fall gleich drei Planeten.

Neben den Punkten Wohnen und Transport macht die Arbeit ein weiterer Punk aus. Wenn Du im Büro arbeitest, bist Du Dir der negativen Umweltauswirkungen Deines Arbeitsalltages möglicherweise gar nicht bewusst. Doch keine Angst, die ökologische Umgestaltung ist nicht schwer. Bereits mit einigen kleinen Schritten kannst Du den durch Deine Arbeit verursachten ökologischen Fußabdruck reduzieren. Wie das genau geht, zeigen wir Dir in diesem umfassenden Beitrag zum Thema Büro nachhaltig umgestalten.

Geräte mit hoher Energieeffizienz verwenden

Der erste Punkt bei der ökologischen Umgestaltung Deines Büros sollte es sein, energieeffizientere Geräte zu verwenden. Beim Kauf neuer Geräte solltest Du unbedingt auf das Energy Star-Label achten. Dieses Label signalisiert Dir, dass das Gerät besonders energieeffizient ist.

Doch das ist nur der Anfang. Es ist genauso wichtig, die Geräte richtig zu nutzen. Das heißt, schalte sie aus oder versetze sie in den Energiesparmodus, wenn sie nicht gebraucht werden. Und denk daran, sie regelmäßig warten zu lassen, um ihre Energieeffizienz aufrechtzuerhalten.

Auch die Beleuchtung spielt eine wichtige Rolle. LED-Lampen sind wahre Energie-Sparwunder im Vergleich zu herkömmlichen Glühbirnen und halten zudem viel länger. Versuche außerdem, so viel natürliches Licht wie möglich zu nutzen und passe die Beleuchtung Deinen Bedürfnissen an.

Doch denk nicht nur an Dich und hol auch Dein Team mit ins Boot! Informiere Deine Mitarbeiter über die Wichtigkeit von Energieeffizienz und motiviere sie, aktiv dazu beizutragen, Energie zu sparen. Das kann so einfach sein wie das Ausschalten von Geräten und Lichtern am Ende des Arbeitstages oder das Nutzen von Energiesparmodi.

Papier-Recycling und den Verbrauch reduzieren

Ein weiterer Schritt auf dem Weg zu einem nachhaltigen Büro ist der Umgang mit Papier. Konkret geht es um das Recycling von Papier und um die Reduzierung des Papierverbrauchs.

Doch weshalb ist das so wichtig? Papier stellt einen erheblichen Anteil des Abfalls in Büros dar. Indem Du es in die richtige Tonne wirfst, reduzierst Du die Menge an Abfall drastisch. Zudem sparst Du Energie und Ressourcen, da weniger Bäume gefällt werden müssen und die Herstellung von neuem Papier weniger Energie erfordert.

Es ist einfach, den Papierverbrauch zu reduzieren und Papier zu recyceln und es macht einen riesigen Unterschied für die Nachhaltigkeit Deines Büros. Fang heute an und leiste damit Deinen Beitrag zu einem grüneren Planeten.

Nachhaltige Büromaterialien und Verpflegung

In einem Büro fallen täglich eine Menge Verbrauchsmaterialien an. Angefangen von Papier und Stiften bis hin zu Kaffeebechern und Lebensmitteln in der Küche. Durch den Einsatz nachhaltiger Büromaterialien und Verpflegung kannst Du Deinen ökologischen Fußabdruck erheblich reduzieren und Dein Büro nachhaltiger gestalten.

Zum Beispiel könntest Du auf Recyclingpapier umsteigen, das aus recycelten Fasern hergestellt wird. Auch Stifte, Ordner und andere Büroartikel gibt es in umweltfreundlichen Varianten, zum Beispiel aus recyceltem Kunststoff oder biologisch abbaubaren Materialien.

Darüber hinaus ist die Verpflegung im Büro ein wichtiger Punkt. Oftmals werden hier Unmengen an Einweggeschirr und -besteck verbraucht. Dabei ist es so einfach, auf wiederverwendbare Varianten umzusteigen. Investiere in wiederverwendbare Tassen, Gläser, Teller und Besteck. Auch bei der Auswahl von Lebensmitteln und Getränken kann man auf Nachhaltigkeit achten. Biete Bio-Kaffee und Tee an und beziehe Lebensmittel möglichst aus der Region und aus ökologischem Anbau.

Mehr von zu Hause aus arbeiten

Das Arbeiten von zu Hause aus ist nicht nur eine bequeme Möglichkeit, den Arbeitsalltag zu gestalten, sondern auch eine effektive Art, Dein Büro nachhaltiger zu machen. Indem Du das Auto oder die öffentlichen Verkehrsmittel meidest, reduzierst Du Deinen CO2-Fußabdruck erheblich und hilfst, die Luftverschmutzung zu verringern.

Bürogebäude verbrauchen eine Menge Energie für Beleuchtung, Heizung und Kühlung. Zu Hause kannst Du jedoch energieeffizienter arbeiten, indem Du das Licht ausschaltest, wenn es nicht benötigt wird, oder die Heizung etwas niedriger einstellst.

Nachhaltige Möbel kaufen

Eine ausgezeichnete Möglichkeit, Dein Büro umweltfreundlicher zu gestalten, ist die Investition in nachhaltige Möbel. Diese Möbel sind nicht nur aus umweltfreundlichen Materialien gefertigt, beispielsweise aus recyceltem Holz oder Metall, sondern auch ihre Herstellung erfolgt unter energieeffizienten Bedingungen und mit minimalen Emissionen. Selbst die Verpackung dieser Möbel wird oft so gestaltet, dass sie recycelbar oder biologisch abbaubar ist, um Abfall zu minimieren.

Nachhaltige Möbel wie das elektrisch verstellbare Tischgestell E7  sind in der Regel langlebig und robust, sodass Du sie nicht ständig ersetzen musst. Dies schont Deinen Geldbeutel und wertvolle Ressourcen.

Indem Du nachhaltige Möbel wie der höhenverstellbare Schreibtisch mit Bambus-Tischplatte Q8 oder der elektrisch höhenverstellbare Schreibtisch E1 für Dein Büro wählst, trägst Du nicht nur zum Umweltschutz bei, sondern unterstützt auch sozial verantwortliche Unternehmen. Es ist eine Win-Win-Situation für alle Beteiligten und ein wichtiger Schritt in Richtung einer nachhaltigeren Zukunft.

So gestaltest Du Dein Büro umweltfreundlich: Fazit

Du hast es in der Hand, Dein Büro nachhaltiger zu gestalten und somit aktiv zur Schonung unserer Umwelt beizutragen. Wie Du siehst, erfordert das nicht einmal besonders großen Aufwand.