KOSTENLOSER VERSAND IN DE, ATBIS ZU 10 JAHRE GARANTIE 60 TAGE RÜCKGABERECHT
Zurück
So findest du einen Job, der zu deinen Grundwerten passt
19. May. 2022
146 views

Zwei wesentliche Punkte spielen eine Rolle, wenn es darum geht, glücklich in seinem Beruf zu sein: Einen Job zu finden und einen zu ergattern, der zu dem passt, was einem wichtig ist.  Findest du eine Anstellung, die mit deinen Grundwerten übereinstimmt, bist du auf dem besten Weg, eine Traumkarriere zu entwickeln.

Sicher, es gibt viele Faktoren, die die perfekte Laufbahn ausmachen, aber Jobs, die auf Werten basieren, sind die einzigen, die sich zu einer spannenden und nachhaltigen Karriere entwickeln. Warum ist das so? Denn Werte treiben einen gesunden Arbeitsplatz und eine positive Kultur voran, zwei wichtige Aspekte der Karriereausrichtung.

Wie schafft man es also, einen Job zu finden, der auf Werten basiert und der deiner Traumkarriere am nächsten kommt oder sich zu ihr entwickeln kann? Hierzu musst du dir natürlich erst einmal voll und ganz im Klaren sein, was das sein könnte und was dir am Herzen liegt. Erst dann kannst du die notwendigen Schritte unternehmen, um diesen Traum real werden zu lassen. Um dir den Einstieg zu erleichtern, haben wir vier Schritte für dich, die dich dabei unterstützen können.

1. Identifiziere deine Schlüsselwerte


Es ist nicht einfach, eine Arbeit zu finden, die auf Werten basiert, wenn du dir nicht darüber im Klaren bist, was dir wirklich wichtig ist. Nimm dir etwas Zeit, um darüber nachzudenken, was du bewegen möchtest und frage auch andere, wie sie dich und deine Prioritäten im Leben sehen. Dies kann von Work-Life-Balance bis hin zu Unternehmenskulturen reichen, in denen Mitarbeiter Ethik und Verantwortung ernst nehmen.


Träumst du von einer Zusammenarbeit oder einer Organisation, die der Sorge um die Umwelt Priorität einräumt und der Gemeinschaft etwas zurückgibt? Ehrlichkeit, klare Kommunikation, Vertrauen, Optimismus, persönlicher Erfolg und Entwicklung können auch Werte sein, die dir am Herzen liegen und die du gerne umgesetzt und priorisiert sehen möchtest.


Viele Unternehmen haben Werterklärungen oder eine Liste von Werten, die sie gemeinsam entwickelt haben und die sie als integralen Bestandteil ihrer Arbeitsweise betrachten. Sie verwenden diese Werte außerdem im Einstellungs- und Beförderungsprozess. Leider gibt es auch viele Organisationen, die ihren Wertekanon zwar deklarieren, ihn aber nicht hochhalten oder wegschauen, wenn Mitarbeiter dagegen verstoßen. Dabei verlieren sie Vertrauen und Teammitglieder.


Die Suche nach Jobs auf der Grundlage von Werten kann einige interne Nachforschungen erfordern, um festzustellen, ob sie dem Gesagten folgen und mit dem übereinstimmen, was Sie als Schlüsselwerte identifiziert haben. 

2. Erstelle eine „Must-have-Liste“


Jeder sollte so eine Liste haben, um festzustellen, ob ein Job passt oder nicht. Diese kommen auch bei Verhandlungen ins Spiel. Zwar ist es selten, einen Job zu finden, der alle Anforderungen erfüllt, aber einer, der die meisten der „Must-haves“ hat, ist etwas, das es wert ist, in Betracht gezogen zu werden. 


Metriken wie Gehalt, Standort, Arbeitsaufgaben, Leistungen, Erstattung von Studiengebühren, Homeoffice, hybrides Arbeiten und andere Vergünstigungen sind ebenfalls integrale Bestandteile dieser Liste und sollten für eine erfolgreiche Verhandlung priorisiert werden.


Es ist motivierend, ein Stellenangebot zu finden, das die meisten dieser Punkte erfüllt. Aber denk daran, dass es eine Verhandlung ist, also wird es Opfer geben. Allerdings solltest du niemals deine persönlichen Philosophien opfern, wenn du nach einer Anstellung suchst, die deinen Werten entspricht. Was dir wichtig ist, sollte nicht kompromittiert werden. Andernfalls wird es schwierig sein, sein Bestes zu geben. 

3. Erstelle einen Plan


Nun weißt du, was du möchtest und brauchst. Nun ist es an der Zeit, genau diesen Job zu finden. Ein Karrierecoach kann dir dabei helfen, dich vorzubereiten und dich in die richtige Richtung zu lenken, um echte Ergebnisse zu erzielen.


Unabhängig davon, wen oder was du verwendest, um konzentriert und auf dem Punkt zu bleiben, denk daran, dass du einen konkreten Plan haben musst. Das bedeutet nicht, dass du nur ein wenig auf LinkedIn oder anderen Stellensuchseiten herum scrollst. Stattdessen geht es darum, Kontakte zu knüpfen, ein für beide Seiten vorteilhaftes Netzwerk aufzubauen. 


Es ist so gut wie unmöglich, eine Anstellung zu finden, die deinen Werten entspricht, indem du dir lediglich eine Stellenbeschreibung ansiehst. Du musst einen Blick hineinwerfen und sehen, ob es mit deinen Werten übereinstimmt. Du kannst dies nur tun, indem du dich entweder freiwillig meldest, mit Teammitgliedern zu sprechen oder Informationsgespräche zu führen.


Das erfordert Mut, denn es bedeutet Interaktionen von Angesicht zu Angesicht. Doch diese Herangehensweise hilft dir nicht nur dabei, Jobs basierend auf deinen Werten zu finden, sondern öffnet dir als Bewerber auch die Tür ein wenig weiter.


4. Bleibe bei deinen Werten


Deine Werte spiegeln sich darin wider, wie du handelst und verhandelst, was du priorisierst, wie du kommunizierst und welche Ergebnisse du bei deiner Tätigkeit erzielen wirst. Deklarierst du den Begriff „Disziplin“ als Wert, aber erscheinst zu spät zur Arbeit, gibt es einen Widerspruch.


Nicht nur bei der Stellensuche, sondern auch bei der Jobsuche möchtest du deinen Werten treu bleiben. Wenn du während eines Vorstellungsgesprächs oder bei einem Networking-Engagement aufgefordert wirst, dich auf eine Weise zu verhalten, die nicht mit dem übereinstimmt, was du schätzt, ist dies ein Warnsignal. Auch das ist ein Zeichen von Respektlosigkeit. Die eigenen Werte einem anderen aufzudrängen oder sie ganz zu missachten, ist keine gesunde Art zu handeln. Werte machen nicht nur den Menschen, sondern auch die Organisation.


Wenn du in einem Vorstellungsgespräch nach der Unternehmenskultur fragst, erhältst du einen Hinweis darauf, ob sie mit deiner eigenen übereinstimmt. Halte dich an deinen Werten fest und vermeide es, einen Job anzunehmen, der nicht damit übereinstimmt. Dies wird letztlich nur in einem schlechten Ergebnis enden.


Niemand sollte jemals seine Werte für irgendetwas opfern. Es ist zwar wichtig, flink und flexibel zu sein und bereit, sich zu beugen, aber das bedeutet nicht, das zu kompromittieren, was dir lieb und teuer ist.


Arbeitest du beispielsweise für ein Unternehmen, das der Work-Life-Balance Priorität einräumt und ein großes Projekt alle zu Überstunden zwingt, musst du nicht kündigen. Es ist die Flexibilität, die hier geehrt wird. Zwar kannst du ein wenig Freizeit verlieren, aber sobald das Ziel erreicht ist, ist alles wieder so, wie es sein sollte. Ausnahmen wird es immer geben. Aber genau das sollte es sein: Ausnahmen. 

Diese könnte Dich auch interessieren