KOSTENLOSER VERSAND IN DE, ATBIS ZU 10 JAHRE GARANTIE 60 TAGE RÜCKGABERECHT
Zurück
So bleibst du auch psychisch gesund bei der Arbeit
11. Jan. 2022
383 views

Glücklicherweise hat sich in den letzten Jahren einiges in den Unternehmen getan, was den Fokus auf die psychische Gesundheit von Mitarbeitern betrifft. Heute achtet man darauf viel mehr, als es noch vor Jahrzehnten der Fall war. Man hat endlich erkannt, dass nicht Druck zum Erfolg führt, sondern ein zufriedener und gesunder Mitarbeiter. 

 

Wir alle haben unterschiedliche tägliche Faktoren, die Stress auslösen können. Einige sind offensichtlich, von anderen wird man manchmal überrascht. Es hängt davon ab, wo wir uns gerade im Leben befinden, unabhängig von Alter und Status. Berufstätige, die acht Stunden oder mehr in der Arbeit verbringen, fühlen sich durch ihren Job oft gestresst. 


Und da wir nun mal die meiste Zeit unseres Tages mit unserem Beruf verbringen, fällt es uns von Zeit zu Zeit schwer, Beruf und Privatleben zu trennen. Manchmal ist es die Arbeit, die unsere persönlichen Beziehungen dirigiert. Zu anderen Zeiten beeinflusst unser Privatleben die Arbeit.


Wie auch immer das Szenario aussehen mag, die psychische Gesundheit ist ein wichtiges Thema, das es zu diskutieren und anzusprechen gilt. Es beeinflusst unser Verhalten, Handeln und Denken, welches uns manchmal daran hindern kann, zufrieden und glücklich zu sein. Fühlen wir uns überlastet und haben das Gefühl, dass uns alles über den Kopf hinauswächst, beeinflusst dies unsere Stimmung. Manche werden unhöflich und leichter gereizt, wir leiden unter Schlaflosigkeit bis hin zu Angstzuständen und Depression. Wir haben einige hilfreiche Tipps für dich, wie du in der Arbeit auf deine mentale Gesundheit achten kannst.


1. Sport und Bewegung

Die Forschung hat immer wieder bewiesen, dass Bewegung hilft, Angst und Stress abzubauen und die Stimmung eines Menschen zu heben. Treibst du Sport, setzt du Endorphine frei. Dabei handelt es sich um Glückshormone, welche dafür verantwortlich sind, dass wir uns optimistisch und motiviert fühlen. Bewegung hilft zudem dabei, den Fokus zu schärfen, damit du dich auf Dinge konzentrieren kannst, die im Moment wichtig sind, anstatt dir über etwas Sorgen zu machen, das in der Vergangenheit passiert ist oder in der Zukunft passieren könnte.


Bei einem vollen Terminkalender ist es jedoch nicht immer einfach, genügend Bewegung in den Alltag zu integrieren. Doch auch während deiner Tätigkeit kannst du für mehr Aktivität sorgen. 


FlexiSpot bietet auch Fitnessgeräte für das Büro an:


Deskbikes

Alle Tischfahrräder von FlexiSpot verfügen über einen höhenverstellbaren Sitz, ein flüsterleises Trittsystem, anpassbare Widerstandsstufen und einen Kalorienzähler. Sie sind mit Rollen ausgestattet, mit denen du den Stuhl leicht durch den Raum schieben kannst, wenn du es verstauen möchtest.


Hantelbank

Mit der kompakten Hantelbank für das Büro kannst du in der Mittagspause oder zwischendurch Fitnessübungen durchführen, ohne lange Wege zurücklegen zu müssen.


Vibration Plate

Eine schnelle und hervorragende Möglichkeit, seine Muskeln zu stärken und entspannen ist die Vibration Plate Exercise Machine von FlexiSpot. Damit trainierst du deine Muskeln in nur zehn Minuten mehr als bei normalen Übungen. Somit ist sie ideal für die Mittagspause oder zwischendurch. 


2. Mach regelmäßige Pausen

Du bist kein Superheld, also lerne, ab und zu Pausen einzulegen. Steh auf und geh nach draußen. Achte darauf, dass du immer genügend zu essen und zu trinken zu dir nimmst, denn dein Körper braucht die Energie. Geh in der Mittagspause nach draußen, um frische Luft zu schnappen und deinen Kopf freizubekommen. Die Bewegung tut dir zudem sehr gut. Halte einen angenehmen Plausch mit netten Kollegen, um deine Stimmung wieder zu heben.


3. Suche das offene Gespräch

Wenn du unter persönlichen Problemen leidest, kann es durchaus Sinn machen, ein offenes Gespräch zu suchen. Du wirst erstaunt sein, wie viel Verständnis auch Vorgesetzte dafür haben können. Schließlich sind wir alle nur Menschen und jeder hat sein Päckchen zu tragen. Es kann dir und auch deinem Chef helfen, die Lage besser einschätzen zu können und vielleicht ermöglicht er es dir, ein paar Tage frei zu machen, damit du abermals Kraft schöpfen kannst und umso energiegeladener wieder zurück zur Arbeit kehrst. 


Es ist vollkommen normal, dass desgleichen persönliche Schwierigkeiten deine Arbeit beeinflussen können. Wenn dein Arbeitgeber davon weiß – du musst ja nicht ins Detail gehen – ist das Verständnis dafür auch größer. 


4. Meditiere

Führe jeden Tag eine Meditation von mindestens fünf Minuten durch. Am besten machst du sogar zwei Sitzungen – eine am Morgen vor der Arbeit und eine zum Schlafen gehen. Dies ermöglicht es dir, zur Ruhe zu kommen, Stress abzubauen und dich besser konzentrieren zu können. Atemübungen können dir auch während der Arbeit in stressigen Situationen dabei helfen, runterzukommen und einen kühlen Kopf zu bewahren. 


5. Pflege ein gutes Sozialleben

Es ist nicht so, dass Elend Gesellschaft liebt, aber Freunde bei der Arbeit zu haben, die deine Lage verstehen, könnte helfen. Es bedeutet nicht, dass du mit jedem befreundet sein oder dass du jede Kleinigkeit, die in deinem Leben passiert, teilen musst. Doch wenn du ein oder zwei Personen im Büro hast, denen du vertrauen kannst und die deine Probleme kennen, kann dies sehr viel Druck von dir nehmen. 


6. Informiere dich über Unterstützung durch das Unternehmen

Die meisten Unternehmen bieten Beratungsgespräche an. Der beste Weg, psychische Probleme anzugehen, besteht darin, professionelle Hilfe in Anspruch zu nehmen, nachdem du erkannt hast, dass du diese benötigst. Zwar wird dir sicherlich in der Arbeit keine Therapie angeboten werden, doch eine Vermittlungsperson kann dich weiterempfehlen und auch mit deinem Vorgesetzten sprechen, wenn du dies möchtest. 


7. Räume deinen Arbeitsplatz auf

Tatsächlich kann Chaos so weit führen, dass sich manche ängstlich fühlen. Dies kommt daher, dass du bei Unordnung nichts mehr finden kannst und du fühlst dich überwältigt. Ordnung und Routine kann bei vielen psychischen Problemen wie Angstzuständen und Depression helfen, den Durchblick zu bewahren und motiviert zu bleiben. 


Atme daher tief durch und reinige deinen Arbeitsplatz Stück für Stück. Angefangen bei deinem Schreibtisch und der äußeren Umgebung bis hin zu deinem Computer. Und wenn du für Ordnung gesorgt hast, kannst du ein paar schöne persönliche Dinge an deinem Arbeitsplatz unterbringen, die dir Freude machen und dir Sicherheit bieten. Sei es ein Bild deines Partners, Haustieres oder von einem Ort, der dich zum Träumen verleitet.


8. Nimm Urlaub

Manchmal ist die Lösung auch ganz einfach: Fahr in den Urlaub! Genieße die neuen Eindrücke, die Wärme und die Zeit zum Entspannen. Schließlich hast du es dir verdient!


Diese könnte Dich auch interessieren