Kostenloser Versand in DE, AT, LU
Bis zu 10 Jahre Garantie
60 Tage Rückgaberecht

Sitzen ist das neue Rauchen: So bleibst du im Büroalltag fit und gesund

28 April. 2023

Hallo und herzlich willkommen zu meinem Blogpost über das Thema "Sitzen ist das neue Rauchen: So bleibst du im Büroalltag fit und gesund". In diesem Beitrag geht es um den Zusammenhang zwischen längerem Sitzen und verschiedenen Gesundheitsrisiken. Ich möchte dir aktuelle Studien und Statistiken vorstellen und dir zeigen, warum es wichtig ist, dass Büroangestellte aktiv bleiben, um ihre Gesundheit zu schützen.

Warum ist Sitzen das neue Rauchen?

Du sitzt den ganzen Tag im Büro vor dem Computer und fühlst dich am Ende des Tages oft müde und schlapp? Dann bist du nicht allein. Viele Menschen verbringen den Großteil ihres Arbeitstages sitzend vor dem Computer. Doch langes Sitzen kann zu verschiedenen gesundheitlichen Problemen führen.

Studien haben gezeigt, dass Menschen, die den Großteil ihres Tages sitzend verbringen, ein erhöhtes Risiko für Übergewicht, Diabetes, Herz-Kreislauf-Erkrankungen und Krebs haben. Ein Grund dafür ist, dass der Körper im Sitzen weniger Kalorien verbrennt als im Stehen oder bei körperlicher Aktivität. Außerdem kann langes Sitzen zu Muskelverspannungen und Rückenschmerzen führen.

Eine Studie aus dem Jahr 2019 hat gezeigt, dass Menschen, die mehr als sechs Stunden am Tag sitzen, ein um 19% höheres Risiko für Herz-Kreislauf-Erkrankungen haben als Menschen, die weniger als drei Stunden am Tag sitzen. Eine weitere Studie aus dem Jahr 2017 hat gezeigt, dass Menschen, die den Großteil ihres Tages sitzend verbringen, ein um 64% höheres Risiko für Herz-Kreislauf-Erkrankungen haben als Menschen, die den Großteil ihres Tages stehend verbringen.

Diese Zahlen sind alarmierend und zeigen, dass langes Sitzen ein ernsthaftes Gesundheitsrisiko darstellt. Es ist daher wichtig, dass Büroangestellte aktiv bleiben, um ihre Gesundheit zu schützen. Hier sind einige Tipps, wie du aktiv bleiben und dein Risiko für gesundheitliche Probleme reduzieren kannst:

1. Steh auf und bewege dich regelmäßig: Steh mindestens einmal pro Stunde auf und bewege dich für ein paar Minuten. Gehe zum Beispiel zur Toilette, hole dir einen Kaffee oder mache einige einfache Dehnübungen.

2. Verwende einen höhenverstellbaren Schreibtisch: Ein höhenverstellbarer Schreibtisch, wie der Q8, ermöglicht es dir, im Stehen zu arbeiten, was die Durchblutung fördert und Rückenschmerzen reduzieren kann.

3. Treibe regelmäßig Sport: Regelmäßiger Sport kann das Risiko für viele gesundheitliche Probleme reduzieren. Versuche, mindestens dreimal pro Woche Sport zu treiben.

4. Nutze die Mittagspause für Bewegung: Verbringe deine Mittagspause nicht sitzend am Schreibtisch, sondern gehe spazieren oder mache eine kurze Yoga-Einheit.

5. Vermeide zu langes Sitzen: Versuche, das Sitzen auf ein Minimum zu reduzieren. Steh auf, wenn du telefonierst oder nimm regelmäßig kurze Stehpausen während des Tages.

Diese Tipps sind einfach umzusetzen und können helfen, dein Risiko für gesundheitliche Probleme zu reduzieren. Doch was ist, wenn du einen Job hast, bei dem du den Großteil des Tages sitzend verbringen musst? Auch in diesem Fall gibt es Möglichkeiten, aktiv zu bleiben.

Einige Unternehmen bieten mittlerweile ergonomische Bürostühle, wie den BS11 an, die Rückenschmerzen reduzieren und die Durchblutung fördern. Auch spezielle Fußstützen oder Stehmatte können helfen, das Sitzen angenehmer zu gestalten. Zudem gibt es Fitnessprogramme für den Arbeitsplatz, die Übungen für den ganzen Körper enthalten und einfach während der Arbeit durchgeführt werden können.

Es ist wichtig, dass Unternehmen ihre Mitarbeiter dabei unterstützen, aktiv zu bleiben. Eine Studie aus dem Jahr 2020 hat gezeigt, dass Unternehmen, die ihren Mitarbeitern ergonomische Arbeitsplätze zur Verfügung stellen und Sport- und Fitnessprogramme anbieten, eine höhere Produktivität und Zufriedenheit bei den Mitarbeitern erreichen.

Tipps für eine aktive Pause im Büro?

Eine aktive Pause im Büro ist eine großartige Möglichkeit, um deinen Körper zu bewegen und deinen Geist zu erfrischen. Hier sind einige Tipps, wie du das tun kannst:

1. Stehe auf und strecke dich: Stehe auf und mache einige einfache Dehnübungen. Strecke deine Arme und Beine und drehe deinen Oberkörper langsam von einer Seite zur anderen. Diese Übungen helfen dabei, deine Muskeln zu lockern und deinen Kreislauf in Schwung zu bringen.

2. Gehe spazieren: Nutze deine Pause, um eine schnelle Runde um das Bürogebäude zu drehen. Bewegung an der frischen Luft ist nicht nur gut für deinen Körper, sondern auch für deinen Geist. Es hilft dir, Stress abzubauen und dich zu erfrischen.

3. Nutze die Treppe: Vermeide den Aufzug und gehe stattdessen die Treppen hoch und runter. Dies ist eine großartige Möglichkeit, um deine Beinmuskulatur zu stärken und deinen Körper zu aktivieren.

4. Setze dich auf einen Gymnastikball: Ersetze deinen Bürostuhl durch einen Gymnastikball. Das ständige Balancieren auf dem Ball hilft dabei, deine Muskeln zu aktivieren und deinen Körper in Bewegung zu halten.

5. Baue Übungen in deine Arbeit ein: Wenn du lange Zeit am Schreibtisch sitzt, solltest du zwischendurch immer wieder kleine Übungen machen, um deinen Körper zu aktivieren. Zum Beispiel könntest du regelmäßig deine Bauchmuskeln anspannen oder deine Füße und Beine bewegen, um die Durchblutung zu fördern.

Neben diesen praktischen Tipps ist auch eine gesunde Ernährung und ausreichende Flüssigkeitszufuhr wichtig, um im Büroalltag gesund zu bleiben. Hier sind einige Tipps, wie du eine gesunde Ernährung in deinen Alltag integrieren kannst:

1. Trinke ausreichend Wasser: Dein Körper benötigt ausreichend Flüssigkeit, um richtig zu funktionieren. Trinke mindestens 2 Liter Wasser pro Tag, um deinen Körper hydratisiert zu halten.

2. Snacke gesund: Vermeide zuckerhaltige Snacks und greife stattdessen zu gesunden Optionen wie Obst, Gemüse oder Nüssen. Diese Snacks halten dich satt und versorgen deinen Körper mit wichtigen Nährstoffen.

3. Vermeide Fast Food: Wenn du unter Zeitdruck stehst, kann es verlockend sein, zu Fast-Food-Restaurants zu gehen. Versuche jedoch, diese Optionen zu vermeiden und bereite stattdessen gesunde Mahlzeiten vor, die du mit ins Büro nehmen kannst.

Fazit

Zusammenfassend lässt sich sagen, dass langes Sitzen ein ernsthaftes Gesundheitsrisiko darstellt und mit verschiedenen gesundheitlichen Problemen verbunden ist. Es ist wichtig, dass Büroangestellte aktiv bleiben, um ihr Risiko für diese Probleme zu reduzieren. Durch einfache Maßnahmen wie regelmäßige Bewegungspausen, den Einsatz von höhenverstellbaren Schreibtischen (E8) und regelmäßigen Sporteinheiten kann das Risiko für gesundheitliche Probleme reduziert werden.

Unternehmen sollten ihre Mitarbeiter dabei unterstützen, aktiv zu bleiben, indem sie ergonomische Arbeitsplätze zur Verfügung stellen und Fitnessprogramme anbieten. Durch diese Maßnahmen können nicht nur gesundheitliche Probleme vermieden werden, sondern auch die Produktivität und Zufriedenheit der Mitarbeiter gesteigert werden.

Insgesamt ist es wichtig, dass wir uns bewusst machen, wie viel Zeit wir täglich sitzend verbringen und wie wichtig es ist, regelmäßig aktiv zu bleiben. Denn Sitzen ist das neue Rauchen, und um unsere Gesundheit zu schützen, müssen wir uns aktiv gegen diesen Trend stellen.